Nobel Prize-Winning NGO: US Wars in Last Decade Killed Estimated 2 Million

Veröffentlicht am

Only days after President Obama announced that troops would remain in Afghanistan through 2015, a new study reveals the massive cost of war. Through its campaigns in Iraq, Afghanistan, and Pakistan, the US may be responsible for the deaths of millions.

The study, conducted by the Nobel Prize-winning NGO Physicians for Social Responsibility, found the estimated number of dead in those three nations to be shockingly high.

„This investigation comes to the conclusion that the war has,

 » Read more about: Nobel Prize-Winning NGO: US Wars in Last Decade Killed Estimated 2 Million  »

Uganda mit U.S.-Kampfjets für Stellvertreter-Kriege in Afrika ausgerüstet

Veröffentlicht am

Die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika spendierte der Luftwaffe von Uganda zwei Kampfjäger. Armeechef General Katumba Wamala nahm am 24.März 2015 die Flugzeuge auf dem Luftwaffenstützpunkt in Entebbe in Empfang.

Diese werden der Armee “im Kampf gegen den Terrorismus in Somalia helfen”, hiess es.

Es ist nur eine Frage von kurzer Zeit, bis ein Bombenhagel auf die Sahel-Zone, ein weiteres afrikanisches oder arabisches Land niedergeht. Die Verantwortung für die eigene Politik wird geschickt in “Bündnissen” versteckt.

 » Read more about: Uganda mit U.S.-Kampfjets für Stellvertreter-Kriege in Afrika ausgerüstet  »

Lufttransport-Übung „Freedom Shock“: Die U.S. Army Europe ist einsatzbereit Von Sgt. Daniel Cole, Presseabteilung der U.S. Army Europe WWW.ARMY.MIL, 17.03.15

Veröffentlicht am

Unter der Bezeichnung „Freedom Shock“
(Freiheitsschock) laufen die Emergency De-
ployment Readiness Exercices / EDRE (die
Übungen zur Überprüfung der Einsatzbereit-
schaft im Ernstfall), mit denen die Komman-
deure der U.S. Army sicherstellen wollen,
dass komplette Einheiten sehr kurzfristig in
Alarmbereitschaft versetzt und innerhalb
weniger Stunden mit ihrer gesamten Aus-
rüstung an jeden Ort im Operationsgebiet
des EUCOM transportiert werden können.
(s. dazu auch http://www.luftpost-kl.de/luftpost-
archiv/LP_13/LP20714_291214.pdf )
Verladung eines Black-Hawk-Hubschraubers
in einen Globemaster-Transporter
Eine Einheit der 173 rd Airborne Brigade (im italienischen Vicenza,

 » Read more about: Lufttransport-Übung „Freedom Shock“: Die U.S. Army Europe ist einsatzbereit Von Sgt. Daniel Cole, Presseabteilung der U.S. Army Europe WWW.ARMY.MIL, 17.03.15  »

Aus der Reihe die Verheißungen des Kapitalismus – Heute: Morden marktwirtschaftlich organisiert

Veröffentlicht am

Die Kiewer Regierung hat sich für eine Zahlung von „Einsatz-und Abschussprämien“ an ihre tüchtigsten Soldaten ausgesprochen. Pro abgeschossenem Panzer winken beispielsweise umgerechnet 2.400 Euro. Gleichzeitig hat Kiew auch die Militärgesetzgebung massiv verschärft. Befehlsverweigerung kann nach dieser “Reform” mit dem Tode bestraft werden….. Die US-Hochfinanz mordet nur, wenn es der „Freiheit“ dient. Effektiv, billig, gewinnbringend und gut eingeübt. Unter der Parole „Freedom Shock“, (Freiheitsschock), wird der letzte Schliff angelegt um das „Vorrecht“ des Dollars zu verteidigen damit er alleinige Weltleitwährung bleibt.

 » Read more about: Aus der Reihe die Verheißungen des Kapitalismus – Heute: Morden marktwirtschaftlich organisiert  »

Saudi regime and US media insists that the conflict in Yemen is sectarian: it is not

Veröffentlicht am

„That, of course, was not a wholly successful strategy. Over the past decade, there have been at least half a dozen military campaigns with the Houthis, a secessionist movement in the South, the relocation of al-Qaeda in the Arabian Peninsula (AQAP) from Saudi Arabia to Yemen, a popular uprising that lasted 11 months, a fracturing of the armed forces, an externally-brokered transitional agreement, a dramatic escalation in U.S. drone attacks in different parts of the country,

 » Read more about: Saudi regime and US media insists that the conflict in Yemen is sectarian: it is not  »

War on Drugs? Cartels Hired Prostitutes for Parties with US Federal Agents

Veröffentlicht am

For a good time call: Drug Enforcement Administration agents.

That’s what a Justice Department investigation concludes about the US federal agency charged with combating drug smuggling and the use of illegal drugs.

According to the report by the Justice Department’s Inspector General’s office, DEA agents had raucous sex parties with prostitutes hired by – of all places – drug cartels in Colombia, and Colombian police officers kept an eye on the DEA agents’ weapons and other property during the parties.The report says that ten DEA agents admitted to attending the parties,

 » Read more about: War on Drugs? Cartels Hired Prostitutes for Parties with US Federal Agents  »