Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

Medienkritik

Viele Menschen können nicht akzeptieren, dass sie seitens der herrschenden politischen Elite und der Massen-Medien über grundlegende Dinge falsch oder erst gar nicht informiert werden. Mit dem politischen Kampf-Begriff „Verschwörungstheorie“ gelingt es, einen Teil der Bevölkerung abzuhalten sich zu informieren. Gerade viele Intellektuelle glauben, sie wüssten schon alles: Wenn sie es in ihrer viel-blättrigen Zeitung nicht finden, dann wäre es auch nicht real. Selbst sie bleiben unaufgeklärt, politisch naiv und leicht manipulierbar, system-konform. Nicht nur bei Benützung des Kampfbegriffes „Verschwörungstheorie“, es ist auch immer dann Vorsicht geboten, wenn die etablierten Massenmedien von der links-grünen „taz“ bis zur konservativen „welt“ die gleiche Meinung vertreten, wenn „Rudeljournalismus“ auftritt. Dann empfiehlt es sich dringend, sich alternativ zu informieren, etwa in Leserkommentaren, die deswegen auch immer mehr zensiert, abgeschaltet und unterdrückt werden. Vor allem das Internet entwickelt sich für die Propaganda-Medien zur Gefahr. So erscheinen kritische Leserkommentare lediglich im eigenen Browser und sind auch nur dort zu lesen. Mehr miese Tricks: Suchergebnisse in Suchmaschinen und Kurznachrichten („Tweets“) werden vorsortiert, so dass Internetseiten und Tweets von mainstream-Medien als erste, ganz oben, erscheinen. Auch „wikipedia“ stellt stets die Behördenversion bei politischen Themen dar. Abweichende Meinungen werden als „Verschwörungstheorien“...
Quelle: friedensblick.de

DIE ÜBERWINDUNG DES KAPITALISMUS UNTER BEIBEHALTUNG DES MARKTWIRTSCHAFT- LICHEN WETTBEWERBS

Was ist Kapitalismus ? Kapitalist und Unternehmer Befreiung vom Rentabilitäts-Prinzip Proudhon und Karl Marx Die Selbststeuerung des Kapitalismus Die Überwindung des Rentabilitäts-Prinzips Silvio Gesell Die Frage der Überwindung des Kapitalismus stellt sich uns dar als die Frage der Herauslösung des Rentabilitätsprinzips aus der freien Marktwirtschaft. Rentabilität ist nämlich nicht identisch mit Wirtschaftlichkeit und bedeutet auch nicht schlechthin „gewinnbringend"; Rentabilität kommt von „Rente" und gemeint ist die Kapitalrente, deren Aufbringung also das Charakteristikum der Rentabilität eines Unternehmens ausmacht. „Wirtschaftlich" und „gewinnbringend" kann ein Unternehmen auch dann noch sein, wenn es keine Kapitalrente mehr abwirft, sondern nur den Kapital-Verschleiß (die Amortisationen) und die sonstigen Gestehungskosten einschließlich eines im Wettbewerb behaupteten Unternehmergewinns für die Gesamtleistung des Unternehmers im Produktionserlös einbringt. In den dicken Bänden seiner revolutionären Theorie, die Karl Marx mit dem Titel "Das Kapital" versehen hat, richtet sich aller soziale Groll gegen den Unternehmergewinn. Die "Mehrwert"-Theorie läßt gar keinen Raum für den Gedanken, daß die unternehmerische Leistung auch noch so etwas wie Arbeit sein könnte und folglich einen Anspruch auf einen Teil des Erlöses geltend machen kann. So bedauerlich es nun aber auch sein mag, daß die soziale Revolution durch den Irrtum und durch unabgeklärte...
Quelle: www.meinepolitik.de

History of False Flags - Patsies, Drills and War Games

Never Forget - Your Country Admits to False Flag TerrorPosted on September 11, 2015 by WashingtonsBlog Presidents, Prime Ministers, Congressmen, Generals, Spooks, Soldiers and Police ADMIT to False Flag Terror[b]In the following instances, officials in the government which carried out the attack (or seriously proposed an attack) admit to it, either orally, in writing, or through photographs or videos: (1) Japanese troops set off a small explosion on a train track in 1931, and falsely blamed it on China in order to justify an invasion of Manchuria. This is known as the “Mukden Incident” or the “Manchurian Incident”. The Tokyo International Military Tribunal found: “Several of the participators in the plan, including Hashimoto [a high-ranking Japanese army officer], have on various occasions admitted their part in the plot and have stated that the object of the ‘Incident’ was to afford an excuse for the occupation of Manchuria by the Kwantung Army ….” And see this. (2) A major with the Nazi SS admitted at the Nuremberg trials that – under orders from the chief of the Gestapo – he and some other Nazi operatives faked attacks on their own people and resources which they blamed on the Poles, to justify the invasion of Poland. (3) Nazi general Franz Halder also testified at the Nuremberg trials that Nazi leader Hermann Goering admitted to setting fire to the German parliament building in 1933, and then falsely blaming the communists for the arson. (4) Soviet leader...
Quelle: www.liveleak.com

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Die Methoden der Desinformation, Propaganda und Steuerung der Bevölkerung, die wir hier seit bald zwei Jahren analysieren und dokumentieren, wird jeder regelmäßige Leser dieses Blogs im Vortrag spielend wiederfinden. Wer neu in der Materie ist, muss sich nur den Vortrag anschauen und anschließend den aktuellen Beitrag zu Golineh Atais Machwerk “Zerrissene Ukraine” durchlesen und er wird die Methoden der Fragmentierung von Informationen, der De- oder Rekontextualisierung oder des “Verschwindenlassens” wiederfinden.
Quelle: youtu.be

Die Statik der Schulmedizin

„Dr. med. Wilh. Rowley, Oxford, nannte Jenner einen frechen Charlatan (Quacksalber) und schrieb schon 1806: "Der geträumten Sicherheit durch Kuhpockenimpfung stehen so viele Tatsachen von Kindern gegenüber, welche die Blattern bekamen, nachdem sie (zwei Monate bis 6 Jahre vorher) regelrecht geimpft waren, daß es kaum noch einer anderen Widerlegung bedarf." Der impfeifrige Geheimrat Med.-Rat Dr. Müller, Berlin, mußte konstatieren, daß 1871 zu Berlin unter den Pockenkranken 1191 geimpfte Kinder sich befanden, von denen 484 gestorben sind. Med. Rat Dr. von Kerschensteiner, München, mußte im Jahre 1871 bekennen: „Die gesamte bayrische Bevölkerung ist nahezu geimpft, und trotz 55 jähriger s t r e n g e r Impfung erkrankten an Pocken: a) G e i m p f t e 29.429 = 65,7 % b) U n g e i m p f t e (Säuglinge) 1.313 = 4,3%“ Aus: Der Impfspiegel, 300 Aussprüche ärztlicher Autoritäten über die Impffrage, Dresden 1890 http://www.impfkritik.de/upload/pdf/zeitdokumente/der-impfspiegel.pdf 5 erschreckende Fakten zu Edward Jenner 1. In seinem ersten Bericht von 1798 gibt es 23 Fälle, die seine Theorie untermauern sollen. Davon waren 14 ungeimpft (!), aber angeblich auch an Pocken erkrankt und trotz Kontakten zu Pockenerkrankten gesund wurden. 2. Der fünfjährige John Baker starb wenige Tage nach der Impfung. In Jenners Bericht unterschlagen. Erst im zweiten Bericht von 1799 nebenbei kurz erwähnt. 3. Nur vier Fälle könnte man gelten lassen....
Quelle: www.impfen-nein-danke.de

Das Grund-Übel (1/2)

Privateigentum an Boden gehört neben dem Zinssystem zu den häufig übersehenen Wurzeln sozialer Ungerechtigkeit. Auch 200 Jahre nach Abschaffung der Leibeigenschaft in Europa gilt für das Verhältnis von Bodenbesitzern und Bodennutzern noch immer vielfach: Wer arbeitet, besitzt nicht; wer besitzt, arbeitet nicht. Privatbesitz an Boden muss an legitimen Eigenbedarf und am Gemeinwohl orientiert sein. Ohne sinnvolle Nutzung ist Privatbesitz nichts als eine mit Gewalt, durch List oder durch die Gnade der reichen Geburt erzwungene gemeinschaftsschädliche Anmaßung. Formen des Missbrauchs von Eigentum wie Raubbau, Bodenspekulation und neofeudalistische Ausbeutung der Landlosen durch Pacht und Mieten müssen durch eine Bodenreform konsequent unterbunden werden. Von Roland Rottenfußer Die gefährlichsten Missstände sind nicht diejenige, die von der Presse lauthals beklagt werden, sondern jene, die gar nicht bemerkt werden, weil sie als selbstverständlich gelten. Menschen können sich Abschnitte der Erdoberfläche kaufen und zur alleinigen, privaten Nutzung reservieren. Dieses Grundeigentum kann weitervererbt werden. Für die Nutzung des Bodens kann sein Besitzer dem Benutzer eine Gebühr abverlangen. Gegen diese simple Tatsache gibt es derzeit keinen nennenswerten Widerstand, denn Eigentum ist beliebt, auch bei denjenigen, die bei diesem System weit mehr draufzahlen als sie profitieren (übrigens eine Parallele zum Zinssystem). Ein Grund für die Popularität des Privateigentums ist...
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Der Abbau des Staates

Der folgende Artikel beruht im Wesentlichen auf "Der Abbau des Staates nach Einführung der Volksherrschaft" von Silvio Gesell, der heute aktueller ist denn je. Ich habe einige Formulierungen geändert, um Missverständnisse auszuschließen, sowie den Text auf das Wesentliche gekürzt und auf die heutige Zeit angepasst: Vorwort Die Anhänger des Staatsgedankens, des Gegenwarts- wie des Zukunftsstaates, erleben zurzeit herbe Enttäuschungen. Eine natürliche Folge davon ist, dass vielen, die sich nie Gedanken über den Inhalt des Staatsbegriffes gemacht hatten, der Staat nun zu einer Frage geworden ist. Und auf der Suche nach einer Antwort beginnen sie den Staat in seinen einzelnen Funktionen zu zerlegen und zu untersuchen. Das Ergebnis solcher Arbeit wirkt dann immer recht ernüchternd, indem der Staat sich dann als eine einfache Organisation zur Sicherung gesellschaftlicher Gewaltzustände entpuppt, genetisch hervorgegangen aus Schwächegefühlen der herrschenden Gesellschaft. Nichts Großes findet man im Staatsgedanken, nichts, was moralische Kräfte ruft, dafür aber vieles, was solche Kräfte abstößt und zerstört. Und nach solchem Einblick hat man gewöhnlich genug und lässt den oft lange, liebevoll gepflegten Staatsgedanken fallen, um dann vor der neuen Frage zu stehen: Ist Akratie möglich? In der vorliegenden Schrift wird diese Frage bejaht. Die Anarchisten hatten sie ja schon immer bejaht. Da sie aber für die anarchische Gesellschaftsordnung, wie sie sich die Anarchisten...
Quelle: opium-des-volkes.blogspot.de

Top-Journalist - über die Verarschung durch Medien..!

Wir werden einfach alle gezielt manipuliert.. Jeden Tag auf`s Neue..
Quelle: youtu.be

KenFM im Gespräch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

Dr. Udo Ulfkotte hat 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet. Die FAZ verstand sich, so Ulfkotte, lange als die Lehman Brothers unter den Print-Medien. Vor der Pleite. Wer für die FAZ schrieb, hatte Macht. Er konnte Personen hochschreiben - aber auch zerstören. Er war als FAZ-Redakteur Teil einer Presse-Maschinerie, deren Aufgabe es bis heute ist, die Deutungshoheit des Imperiums zu verteidigen. Je länger Ulfkotte blieb, desto höher wurde der Preis, den er dafür zu bezahlen hatte, denn das Bild, dass die FAZ von sich nach außen verkauft, hatte und hat mit den tatsächlichen Methoden, wie hinter den Kulissen Meinung gemacht wird, wenig zu tun. Die FAZ ist ein Manipulationstool für die Reichen und Schönen, und steht damit der BILD, der Welt oder der Süddeutschen in nichts nach. Dr. Udo Ulfkotte bringt es in einem leicht modifizierten FAZ-Werbeslogan auf den Punkt: „FAZ - Dahinter steckt meist ein korrupter Kopf.“ Ulfkotte ist nicht der Edward Snowden der deutschen Presselandschaft, aber in seinem Bestseller „Gekaufte Journalisten“ benennt und belastet er die Haute-Volée der Meinungsmacher in diesem Land. Der überwiegende Teil von ihnen, sogenannte „Alpha-Journalisten“, sei alles andere als unabhängig, sondern befindinde sich in einem Abhängigkeitsverhältnis gegenüber den Mächtigen, so Ulfkotte. In sogenannten Think-Tanks trifft man sich, macht sich gemein, kungelt und gibt damit jegliche journalistische Distanz auf. Im Gegenzug erhält man die...
Quelle: youtu.be



   Running4Truth

Prof. Rainer Mausfeld über das absehbare Ende der „Demokratie”. Exklusivabdruck aus dem Buch „Fassadendemokratie und Tiefer Staat”.

Parlamentswahlen spielen offenkundig in kapitalistischen Demokratien für alle grundlegenden politischen Entscheidungen keine Rolle mehr. Die großen politischen Entscheidungen werden zunehmend von Instanzen und Akteuren bestimmt, die nicht der Kontrolle der Wähler unterliegen. Während also die Hülse einer repräsentativen Demokratie weitgehend formal intakt erscheint, wurde sie ihres demokratischen Kerns nahezu vollständig beraubt. Demokratie birgt also für die eigentlichen Zentren der Macht keine Risiken mehr. Redaktionelle Vorbemerkung: Dieser Artikel darf unter Wahrung der Lizenzbedingungen beliebig verbreitet und vervielfältigt werden. Die Quellenangaben finden Sie im Buch. Diese Entwicklung war bereits in der Erfindung der repräsentativen Demokratie angelegt und wurde seitdem strukturell, prozedural und ideologisch konsequent und systematisch vorangetrieben. Sie findet in den vergangenen Jahrzehnten ihren Abschluss in der neoliberalen Extremform des Kapitalismus. Die hier entstandenen Organisationsformen eines autoritären Kapitalismus haben sich des Staates, der verbliebenen Hülsen einer repräsentativen Demokratie und aller relevanten Entscheidungsmechanismen des Gemeinwesens in totalitärer Weise bemächtigt. Da die relevanten politischen Entscheidungen nicht mehr durch demokratisch legitimierte Instanzen bestimmt werden, sondern durch öffentlich nicht sichtbare Akteure, werden die mit einer solchen Herrschaftsform verbundenen Phänomene gelegentlich als „Tiefer...
Quelle: blauerbote.com

27'000 PR-Berater polieren Image der USA

Ein Chefredaktor beklagt den immensen Einfluss des amerikanischen Verteidigungsminsteriums auf seine Journalisten. Jetzt ist ihm der Kragen geplatzt: Er enthüllt schier unglaubliche Fakten über die PR-Arbeit des Pentagons. Die Bush-Administration hat das US-Militär in eine globale Propaganda-Maschine verwandelt. Tom Curley, Chef der amerikanischen Nachrichtenagentur AP, kann dazu nicht mehr länger schweigen. Am Wochenende referierte er an der Universität von Kansas vor Journalisten über den Druck des US-Verteidigungsministeriums auf seine Berichterstatter in Kriegsgebieten wie Irak oder Afghanistan. Sein Fazit: «Es wird langsam unerträglich.» Hohe Generäle hätten gedroht, dass man die AP und ihn ruinieren werde, wenn die Reporter weiterhin auf ihren journalistischen Prinzipien beharren würden. Seit 2003 wurden bereits elf Journalisten der AP im Irak für mehr als 24 Stunden verhaftet. 27'000 PR-Berater kassieren 4,7 Milliarden Dollar Das US-Militär hat seine Propagandaabteilung gewaltig ausgebaut. Nichts wird unversucht gelassen, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Laut AP-Recherchen verfügt das Pentagon über 27'000 Personen, die ausschliesslich für die Öffentlichkeitsarbeit (PR, Werbung, Rekrutierung) zuständig sind. Zum Vergleich: Das gesamte US-Aussenministerium mit Hillary Clinton an der Spitze beschäftigt rund 30'000 Personen. Die PR-Maschinerie des Militärs kostet die Steuerzahler jährlich 4,7 Milliarden Dollar. Seit 2004 sind die Ausgaben um 63 Prozent...
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Die Propaganda-Matrix

Ob Russland, Syrien oder Donald Trump: Um die geopolitische Bericht­erstattung westlicher Medien zu verstehen, muss man die Schlüssel­rolle des amerikanischen Council on Foreign Relations (CFR) kennen. In der folgenden Studie wird erstmals dargestellt, wie der CFR einen in sich weit­ge­hend geschlossenen, trans­atlantischen Informations­­kreislauf schuf, in dem nahezu alle relevanten Quellen und Bezugs­punkte von Mitgliedern des Councils und seiner Partner­­organisationen kontrolliert werden. Auf diese Weise entstand eine historisch einzigartige Informations­­matrix, die klassischer Regierungs­propaganda autoritärer Staaten deutlich überlegen ist, indes durch den Erfolg unabhängiger Medien zunehmend an Wirksamkeit verliert. »Wir sind jetzt ein Imperium, und wenn wir handeln, so erschaffen wir unsere eigene Realität.« — Karl Rove, ehemaliger Leiter des Büros für Strategische Initiativen der US-Regierung Inhaltsübersicht Der Council on Foreign Relations Die CFR-Matrix Journalisten in der Matrix Fazit Literatur 1. Der Council on Foreign Relations Der Ursprung des Council on Foreign Relations liegt im sogenannten »Trauma von 1920«: Nach dem Ersten Weltkrieg hätten die USA erstmals die globale Führungsrolle übernehmen können – doch der Senat entschied sich gegen den Beitritt zum Völkerbund und die kriegsmüde Bevölkerung wählte mit Warren Harding einen Präsidenten, der eine »Rückkehr zur Normalität« versprach und sich zuerst um die...
Quelle: swprs.org

Waffentransporte vom Balkan über Saudi-Arabien nach Syrien

Die aserbaidschanische Fluggesellschaft Silk Way Airlines Flüge soll unter diplomatischem Status osteuropäische Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien geflogen haben Gerade hatte das syrische Assad-Regime im Dezember 2016 nach fünf Jahren die Altstadt von Aleppo von Aufständischen zurückerobert, da stieg die Journalistin Dilyana Gaytandzhieva in den Keller eines Trümmerhauses. Ihr zufolge diente er der islamistischen Al-Nusra-Front als Waffendepot. Sie fand in ihm tausende Grad-Raketen und Sprengköpfe, hergestellt von der Vasovschen Maschinenfabrik (VZM) aus der Balkanstadt Sopot in ihrem Heimatland Bulgarien. "Ich war als Korrespondentin in Aleppo nach dem Abzug der Rebellen. Jemand fragte mich, woher ich sei, und als ich antwortete, aus Bulgarien, führte er mich in den Keller und zeigte mir die Waffen", schildert sie im Telefongespräch die Umstände, wie sie auf das Waffenlager gestoßen ist. Heimgekehrt vollzog Gaytandzhieva den Weg der Waffen nach und stieß dabei auf eine regelmäßige Schiffslinie vom bulgarischen Schwarzmeerhafen Burgas ins saudi-arabische Dschidda, bedient von Frachtschiffen unter dänischer Flagge mit den Namen Marianne Danica, Hanne Danica und Karina Danica. Die türkischen Blogger Yörük Isik und Alper Böler fotografierten sie bei ihrer Fahrt durch den Bosporus in Istanbul. Auf einer Aufnahme der Hanne Danica glaubt Böler, einen in Tschechien produzierten Panzerwagen identifizieren zu können. Anfang Juli 2017 stellte Gaytandzieva in einem Artikel...
Quelle: www.heise.de/tp/features

1.500 Post-Mitarbeiter helfen beim Filzen von Briefen

Das lässt ein erschreckend hohes Ausmaß der Überwachung befürchten. Bei der Deutschen Post sind fast 1.500 Mitarbeiter damit beschäftigte, Sicherheitsbehörden bei Ermittlungen zu unterstützen. Sie suchen Briefe und Pakete heraus, die an Verdächtige adressiert sind, händigen sie den Behörden aus, heißt es in der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linkspartei, über die die »Neue Osnabrücker Zeitung« berichtet. Die Linkspartei zeigte sich besorgt, ihre innenpolitische Sprecherin Ulla Jelpke sagt dem Blatt, »schon die hohe Zahl von rund 1.500 in die Postüberwachung eingebundenen Mitarbeitern allein bei der Deutschen Post lässt ein erschreckend hohes Ausmaß der Überwachung befürchten«. In Deutschland gilt grundsätzlich das Postgeheimnis. Dieses wird aber eingeschränkt, wenn jemand verdächtig wird, eine besonders schwere Straftat zu begehen. Im Jahr 2015 erhielten Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst und Militärischer Abschirmdienst die Erlaubnis, knapp 200 Verdächtige auf diese Weise zu überwachen, wie aus einem Bericht des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Bundestages hervorgeht. Die Deutsche Post ist im Briefsektor nach wie vor führend und befördert jeden Tag 59 Millionen Briefe und 4,3 Millionen Päckchen und Pakete. Agenturen/nd
Quelle: www.neues-deutschland.de

Zehn Jahre nach Kerner: Eva Herman packt aus.


Gibt es bezahlte Talkshow-Claqueure, Manipulationen hinter den Kulissen und politische Schulungen für Moderatoren? Am 9. Oktober 2007 fand in Deutschland einer der größten Medienskandale statt: Die ARD-Moderatorin und Tagesschausprecherin Eva Herman wurde aus der laufenden ZDF-Sendung von Johannes B. Kerner geworfen. Dieser Vorfall ist inzwischen längst zu einem der wichtigsten Beispiele für die sterbende Meinungsfreiheit in Deutschland geworden. Viele Menschen fragen sich seitdem, was alles in deutschen TV-Talkshows im Vorfeld eigentlich vorsätzlich geplant wird und was noch wirklich zufällig geschieht. Darüber spricht Eva Herman in diesem Beitrag. Sie gewährt dem Zuschauer einen erweiterten Blick hinter die Fernsehkulissen. Und sie gibt schlüssige Antworten auf gerade in letzter Zeit immer wieder heißdiskutierte Fragen über eventuell bezahlte Studio-Claqueure, über Manipulationen hinter den Kulissen, über eventuelle politische Schulungszentren für Moderatoren oder über "TV-Talkshow-Geheimpläne".
Quelle: youtu.be

Eva Herman und die öffentlich-rechtliche Talkshow-Mechanik

In einem aktuellen YouTube-Video für die Wissensmanufaktur erläutert die ehemalige tagesschau-Sprecherin und ARD-Moderatorin Eva Herman die Mechanismen hinter den Kulissen, die sicherstellen, dass die Bürger keinen offenen oder gar ausgewogenen Diskurs zu sehen bekommen, sondern dass man den Zuschauern Glaubenssätze und alternativlose politische Entscheidungen eintrichtert, die die Redaktionen der Staatssender zuvor festegelegt haben. Vom ausgewählten und in seinem Klatschverhalten animierten Publikum bis zum verdeckten Ohrstöpsel für Regieanweisungen wird nichts dem Zufall überlassen. Wie Bürger, die sich eine eigene, von den Systemdogmen abweichende Meinung erlauben, in einer GEZ-finanzierten Talkshow mit hinterhältigen Methoden regelrecht fertig gemacht werden, das kann man spätestens seit Eva Hermans Rausschmiss bei Johannes B. Kerner wissen. Gerhard Wisnewski nennt Talkshows die „optimale Propagandaform“, wo entweder ausschließlich Propagandisten des Systems dem Volk die Welt erklären oder nach dem Motto „Vier gegen Willi“ Abweichler verbal niedergemacht werden.
Quelle: propagandaschau.wordpress.com

Instagram belauscht mich! Kann das sein?

Instagram belauscht Gespräche und nutzt sie für Werbung, hat Damián Le Nouaille, ein Pariser Entwickler spanischen Ursprungs, in seinem Blog geschrieben. Er hat in seiner Instagram-App Werbung für ein Produkt gesehen, das er nie im Internet gesucht, nicht in sozialen Netzwerken besprochen, nicht gelikt und über das er keine Informationen geteilt hat. Aber er hat darüber mit seinen Freunden in einem „lebendigen“ Gespräch in einem Café gesprochen. Er kam zu dem Schluss, Instagram habe vermutlich seine Gespräche im realen Leben mit dem Mikrofon belauscht. This has happened to me with other apps. "Instagram is listening to you" – Damian Le Nouaille – Medium https://t.co/lHVr1lf8zO pic.twitter.com/AN0CregYq2 — Erika Hokanson 🐕 (@erikawh0) 28 августа 2017 г. Le Nouaille wollte nun ein Experiment anstellen, um zu überprüfen, ob der Inhalt von Gesprächen tatsächlich für Werbung verwendet wird. Er war in Spanien bei seiner Familie und ging ins Gebirge. Sein iPhone steckte er dabei in die Tasche. Während des sechsstündigen Spaziergangs hat er mit seiner Cousine nur ein Thema besprochen – einen Micro-Projektor, der über Bluetooth mit dem Handy verbunden werden kann und damit Videos auf Wände projizieren soll. Am nächsten Tag sah er in seiner Instagram-App eine Anzeige von genau einem solchen Projektor, über den er gesprochen hatte. Das Handy war während des Spaziergangs auf Energiesparmodus gestellt und hatte...
Quelle: de.sputniknews.com

Live-Fragen an Merkel komplett vom ZDF inszeniert

Schon vor über 10 Jahren habe ich geschrieben, die Abkürzung ZDF steht für "Zensiertes Desinformations Fernsehen" und habe ihren Werbespruch in "mit dem Zweiten luegt man besser" abgewandelt. Mittlerweile haben sich die Mainzelmännchen total gesteigert und sind zu einem 100-prozentigen Propagandaorgan des herrschenden kriminellen Systems geworden. Goebbels wäre stolz auf sie, denn sie sind so weit von ausgewogenem und korrekten Journalismus entfernt, wie die Distanz der Erde zur nächsten Galaxie, nämlich Millionen von Lichtjahre! Beweis gefällig? Die angebliche "live" Sendung des ZDF vom Donnerstagabend, "Klartext - Frau Merkel", Bürger fragen die Kanzlerbrunzerin, war ein komplett einstudiertes FAKE!!! Schaut euch die "screen-shots" der Sendung an: Man sieht wie der Moderator ab Minute 1:10:50 seinen sogenannten Spickzettel oder seine Spickkarten in die Kamera hält und darauf sind alle Informationen über die Fragen die Merkel gestellt wurden drauf. Also die Fotos der Fragesteller, deren Namen, die Fragen mit denen sie Merkel konfrontieren werden und vielleicht sogar die Antworten. Das heisst, Merkel hat die Fragen im Voraus gewusst und sich darauf vorbereiten können. Der Moderator hat die "spontane Fragerunde" gesteuert und das ZDF die ganze Sendung inszeniert. Unbequeme Fragesteller hat man kurzfristig ausgeladen, wie Astri­d Passin, die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages vom Breitscheidplatz in Berlin. "Die Begründung war nicht...
Quelle: alles-schallundrauch.blogspot.de

Weitere Gedanken zu Trump's UN-Kriegserklärung gegen Iran und Nordkorea

Trump's UN-Rede macht deutlich, dass Trump's Präsidentschaft in Bezug auf sein Wahlkampfversprechen, Washington aus der Rolle des "Weltpolizisten" zu entfernen, den Nahen Osten zu verlassen und die geschädigten Beziehungen zu Russland zu reparieren, vorbei ist. Die CIA und der Militär-/Sicherheitskomplex haben die volle Kontrolle über die US-Regierung. Trump hat seine Gefangenschaft und seine zugewiesene Rolle als Vollstrecker der Hegemonie Washingtons über jedes andere Land akzeptiert. Washington über alles ist die einzige Außenpolitik, die Washington verfolgt. Bei der UN drohte Trump tatsächlich damit, Nordkorea vom Erdboden zu tilgen. Er fügte zu dieser Bedrohung Drohungen gegen Venezuela (http://stephenlendman.org/2017/09/trump-threatens-venezuela/) und den Iran hinzu. Er dämonisierte diese Länder als "Schurkenstaaten", aber es ist Washington, das diese Rolle spielt. Washington hat im jungen 21. Jahrhundert acht Länder ganz oder teilweise zerstört und hat drei bis fünf weitere im Fadenkreuz. Eine Frage ist: Warum hat das UN-Publikum nicht Trump heruntergeschrien, einen Mann, der vor ihnen steht und offensichtliche Lügen erzählt? Die Antwort ist natürlich Geld. Die US-Steuerzahler zahlen etwa ein Viertel des Jahreshaushalts der UNO, während die anderen 130+ Länder mit einer leichten Last beladen sind. Washington hat damit Erfolg, die Welt zum Armageddon zu treiben, weil die Staats- und Regierungschefs der Welt Geld der Wahrheit, der Gerechtigkeit und dem Überleben...
Quelle: antikrieg.com

Das große Knallen: Baltikum “EASTWOOD”-Manöver

Nato spielt Krieg im Baltikum, nahe der russischen Grenze: eine Machtdemonstration für Russland. Für die Regierungen von Estland, Lettland und Litauen aber ist die Aktion mit den Räuberkollegen heikel. Es ist diesig an diesem Tag, draußen in der Litauischen Provinz. Im Grau des Himmels lassen sich die Silhouetten von drei heranfliegenden Hubschraubern nur erahnen. Flugübungsplatz 911, in der Nähe von Vilnius, 250 Kilometer nordöstlich der polnischen Hauptstadt Warschau. Vilnius liegt keine 70 Kilometer Luftlinie von der weißrussischen Grenze entfernt. Plötzlich blitzt es hinten im Gelände, Rauch steigt auf – zwölf Sekunden später bebt die Erde. Laut Szenario wurden eine Brücke nebst Lastwagen getroffen. Litauische und Nato-Militärs spielen Krieg – und überwachen die Übung gemeinsam vom Kontrollturm aus. Noch bis zum 20. September trainieren Tausende baltische und Nato-Soldaten, wie es der Name “EASTWOOD“, zu Deutsch “Ostwald”, nahelegt, in den Regionen der baltischen Staaten, rund um die russischen Exklave Kaliningrad. Es ist eine Machtdemonstration der Nato: nach innen wie nach außen. Ausführlich berichten die Nato-Staatssender in diesen Tagen über das “EASTWOOD”-Manöver. Stündlich flimmern Bilder kämpfender Soldaten, Kampfjets und Panzer über die Bildschirme. “Nato veranstaltet das Großmanöver, um Druck auf Russland und Weißrussland auszuüben, und benutzt dazu unseren Boden”, sagt der Oppositionelle Mikalaj Sarkasewitsch. Ihn treffen wir am Montag in der Hauptstadt...
Quelle: qpress.de

Jimmy Carter: "Die Vereinigten Staaten sind eher eine "Oligarchie als eine Demokratie"

Jimmy Carter: "Es wäre für Kongreßmitglieder nahezu politischer Selbstmord eine ausgewogene Position zwischen Israel und Palästina zu befürworten, Israel die Einhaltung des Völkerrechts zu empfehlen oder die Rechte bzw. Menschenrechte von Palästinensern zu verteidigen... Weit schwerer nachvollziehbar ist, warum die Redaktionen der großen Tageszeitungen und Magazine in den Vereinigten Staaten, trotz der von ihren Korrespondenten im Heiligen Land mit Nachdruck hierzu abgegebenen privaten Stellungnahmen, dieselbe Selbstbeschränkung pflegen." Jimmy Carter hat kürzlich seine Vorwürfe an US-Politiker mit den Worten konkretisiert, daß sie das Land eher zu einer "Oligarchie als zu einer Demokratie" gemacht haben, und daß dies keine gute Richtung sei. Wie soll es mit uns weitergehen? Carter sagte: "Halten Sie Frieden, fördern Sie die Menschenrechte und sagen Sie die Wahrheit."[1] Das ist in der Tat ein indirekter Angriff auf das israelische Regime und seinen, als Vereinigte Staaten von Amerika bekannten, Hampelmann. Das Regime in Tel Aviv und seine Marionetten im Westen wollen genau deswegen keinen Frieden, weil Frieden ein unveränderliches oder logisches moralisches oder politisches Gesetz impliziert, das gegnerischen Seiten erlaubte vernünftige Lösungen zu erzielen. Für sie ist Frieden beängstigend. Stattdessen wollen das Regime und seine Marionetten Blutvergießen, sie wollen um jeden Preis Leben, Existenzgrundlagen und Nationen vernichten. Dies ist ein Grund, aus dem Carter...
Quelle: wunderhaft.blogspot.de

Facebook und Datenschutz: Netzwerk gibt persönliche Daten an ukrainische Extremisten weiter


Eine Facebook-Nutzerin wurde gesperrt und ihre Daten veröffentlicht, nachdem sie sich über extremistische Inhalte eines ukrainischen Nutzers beschwert hatte. Der Nutzer ist Mitarbeiter des Hetzportals „Mirotworez“. Facebook-Userin Julia hatte sich bei der Leitung des sozialen Netzwerkes über an sie gerichtete, Gewalt verherrlichende Hasstiraden eines anderen Users beschwert. Plötzlich sah sie ihre Anfragen, welche sie an die Facebook-Administration gesendet hatte, veröffentlicht. Und zwar von demselben Nutzer, der die Hasstiraden zuvor gepostet hatte. Mehr lesen:Ukrainischer Wirtschaftsexperte: Milliarden-Kredite des IWF bewirken Ausverkauf des Landes „Die Rothaarige beschwert sich bei Facebook“, spottete dieser stolz in seinen öffentlichen Facebook-Kommentaren. Der Facebook-User, der den privaten Schriftverkehr zwischen Julia und Facebook öffentlich machte, heißt Miroslav Oleshko und ist ein Mitarbeiter der ukrainischen regierungsnahen Organisation „Mirotworez“ (auf Deutsch „Friedensstifter“). Diese führt eine Liste angeblicher Staatsfeinde und Terroristen. Um auf der Liste zu landen, reicht es, auf die Krim gereist oder ein Arbeiter der Kertsch-Brücke zu sein. Nicht selten findet man auf Mirotworez neben dem eigenen Bild auch private Daten wie persönliche Anschrift und Personalausweis-Nummer. Die Hasstiraden an Julia verbreitete...
Quelle: deutsch.rt.com

Enemy of the New Silk Road Paradigm: Saudi Genocide in Yemen

New revelations on the role of Saudi Arabia in the 9/11 terrorist attacks on the United States, pose the imperative: the ongoing Saudi genocide against Yemen must stop; the Saudi-related networks perpetrating such crimes against humanity must be brought down. Acting on this, opens the way wide for the entire world, including the Mideast, to participate in the New Silk Road—the Belt and Road Initiative—development drive, which is the necessary "peace through development" process needed to end the perpetual warfare in the region. What is required, is the creation of an international investigative commission into Saudi Arabia's actions against Yemen, and a set of immediate actions. China this week, indicated its support for such an investigation, and a "political" solution. Stop the Saudi bombing and all other attacks on Yemen. Stop the Saudi blockade of Yemen's ports. Stop all outside interference in Yemen, to allow a return to the process of negotiation which existed before the start of the bombing, to proceed to resolution of domestic differences. Provide immediate food, water, sanitation, medical, power, public health, and all other social relief in full. Provide any and all other humanitarian and economic aid urgently required, especially for transportation, shelter and logistics. Initiate stand-by preparations for international collaboration to re-build Yemen, and welcome its participation in the development drive of the 'Maritime...
Quelle: larouchepac.com

President al-Assad: Some Western governments continue to support terrorist organizations in Syria

President Bashar al-Assad received on Sunday an Italian parliamentary delegation, headed by Member of the Senate, Senator Mario Romani. Talks during the meeting dealt with the latest developments in Syria in light of the terrorist war waged against the country and the firsthand experience of what the situation is like which the Italian delegation had during its visits to a number of areas in Syria, in addition to the negative and misleading image portrayed by the western media during the years of the war. President al-Assad stressed that some western governments are still supporting the terrorist organizations in Syria either directly or indirectly despite the fact that these governments have started to suffer due to the backfiring of this terrorism on their people. The visits of the European delegations to Syria to get acquainted with the facts on the ground could play a significant role in enhancing the signs of the change in the western public opinion towards what is going on in Syria after it has realized the lies of the western mass media which serve the policies of the governments, but not the interests of the peoples, President al-Assad pointed out. He added that this could also help in working towards lifting the economic siege that increases the suffering of the Syrians and negatively affects their livelihood. For their part, members of the Italian delegation expressed solidarity with the Syrian people in their war against terrorism that is backed by...
Quelle: sana.sy

Eugen Drewermann appelliert an das Gewissen der Deutschen


Eugen Drewermann ist das Gewissen der Republik. Scharf im Verstand und in der Analyse. Ein Mahner in Zeiten, in denen Krieg als Mittel der Politik und zur Durchsetzung persönlicher Egoismen längst wieder Alltag geworden ist. Der Theologe Drewermann sprach 2017 in Ramstein zu den Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die US-Airbase als das zu benennen, was sie ist. Eine Mordzentrale auf deutschem Boden. Über Ramstein in Deutschland wird das Völkerrecht gebrochen, auch wenn sich die Regierung Merkel dazu dumm stellt. Wir, die Bürger, müssen den Mächtigen in den Arm fallen, wenn sie vor unserer Haustür, und damit mit unserer Duldung, Massenmord via Drohnen organisieren und täglich betreiben. Zudem lagern auch im wiedervereinigten Deutschland immer noch jede Menge Atomwaffen aus US-Produktion, die aktuell mit enormen finanziellen Mitteln "modernisiert" werden sollen, um mit ihnen im Falle einer militärischen Auseinandersetzung noch effizienter ganze Städte vernichten zu können. Die Rüstungsspirale dreht sich immer schneller und es ist nur eine Frage der Zeit, bis auf einer der vielen Seiten ein General überreagiert und den nuklearen Holocaust beginnt. Auch die Bundeswehr ist längst wieder Teil dieses Vernichtungsspiels. Als Teil der NATO hat man sie mit "nuklearer Teilhabe" geködert. Wenn Washington es befielt, dürfen deutsche Bomberpiloten...
Quelle: youtu.be

Alzheimer's and Autism: The Hidden Cures

John Bergman explains the cause and solution to autism and Alzheimer's.

Quelle: youtu.be

Dementia Reversal with Coconut oil - in an 85yr old at 35 days.


Surprise benefits of humble coconut oil Reversing Dementia. Its also reputed to cause weight loss and improve diabetic blood sugar control Dr Mary Newport http://www.coconutketones.com/
Quelle: youtu.be

The Truth Will Not Be Googled

Google has come under scrutiny by free-speech organisations for shutting down neo-Nazi website, Daily Stormer, seemingly too distracted to notice the tech giant has been waging a censorship campaign against news organisations that publish content which conflicts with the narrative of the Washington establishment, along with Facebook and Twitter on the grounds of ‘fake news’. While web-hosting services have been criticised for cancelling the registration of neo-Nazi website, Daily Stormer, progressive left-leaning sites are losing Google ranking and traffic because of a deliberate move to censor “fake” news by the internet search giant. New data released by World Socialist Websites (WSWS) revealed that sites such as Wikileaks, The Intercept, Electronic Frontiers Foundation, the American Civil Liberties Organisation, CounterPunch and many other organisations with the audacity to provide context about the activities of federal governments not reported in mainstream publications have experienced a significant drop in traffic after Google altered its algorithm. (WSWS is an online news and information service founded by the International Committee of the Fourth International, the leadership of the world socialist movement). Earlier this week, internet hosting provider, GoDaddy, announced it had cancelled US neo-Nazi website, Daily Stormer, for posting an attack on Heather Heyer, the protester who was murdered at the Klan rally in Charlottesville last week. Google and...
Quelle: www.zerohedge.com

Ehemalige Forbes-Journalistin: Google zensierte Bericht über Manipulation von Suchergebnissen

Google soll das Wirtschaftsmagazin Forbes gezwungen haben, einen Bericht zurückzuziehen, der dokumentiert, wie der Technikkonzern Suchergebnisse manipuliert, um sein soziales Netzwerk, Google Plus, zu bewerben. Dies erklärte eine ehemalige Forbes-Journalistin. Kashmir Hill, die mehrere Jahre für die Technik-Redaktion von Forbes geschrieben hat und gegenwärtig für das Gadget-Blog Gizmodo arbeitet, ist letzten Donnerstag mit ihrer Enthüllung an die Öffentlichkeit gegangen. Sie postete einen Internetbeitrag mit dem Titel „Ja, Google benutzt seine Macht, um Meinungen zu unterdrücken, die ihm nicht passen – ich weiß es, weil es mir passiert ist“. Im Jahr 2011 nahm Hill an einem Treffen zwischen einem Vertriebsteam von Google und Forbes-Angestellten teil. Die Vertreter des Technikkonzerns versuchten dort, Forbes dazu zu bewegen, seine Webseite mit der von Google Plus abzustimmen, Googles gescheitertem Facebook-Konkurrenten. Das Vertriebsteam erklärte ihr, wenn sie eine Share-Taste für Google Plus einrichten würde, dann würde es das Ranking ihrer Domain bei den Suchergebnissen verbessern. Hill schrieb: „Das sah für mich nach einer Nachrichtenstory aus. Googles beherrschende Stellung in Bezug auf Suchanfragen und Nachrichten verleiht ihm eine ungeheure Macht über Medienverleger. Indem es die Suchergebnisse an die Nutzung von Plus knüpfte, benutzte Google diese Macht, um Andere zu zwingen, sein soziales Netzwerk bekanntzumachen.“ „Ich habe die Leute von Google gefragt, ob...
Quelle: www.wsws.org

Vom Frontstaat zur Transitzone (II)

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr unterstützt die Bundeswehr den Transit einer kompletten US-Brigade mit schwerem Gerät zu gegen Russland gerichteten Manövern in Osteuropa. In diesen Tagen wird das 2nd Armored Brigade Combat Team (ABCT) der 1st Infantry Division aus Fort Riley (Kansas) nach Europa verlegt, um die Streitkräfte von sieben ost- und südosteuropäischen NATO-Staaten für Operationen gegen Russland zu optimieren und die militärische Kooperation mit ihnen zu trainieren. Der Transport des benötigten Kriegsgeräts - zum Beispiel über 2.500 Panzer, Haubitzen, gepanzerte Fahrzeuge und Container - wird zum Teil über Bremerhaven und die norddeutsche Ebene abgewickelt. Die Bundeswehr-Streitkräftebasis trägt personell, infrastrukturell und logistisch dazu bei. Zählt man die vier NATO-Bataillone hinzu, die in den baltischen Staaten und in Polen stationiert sind, dann haben gut 8.000 NATO-Soldaten gegen Russland Stellung bezogen - in größtmöglicher Nähe zu dessen Grenze. Hinzu kommen die schnell einsetzbare NATO-"Speerspitze" (5.000 Soldaten), eine US-Division von 15.000 bis 20.000 Soldaten, die mit Hilfe von in Deutschland, Belgien und den Niederlanden eingelagertem Kriegsgerät in kürzester Zeit an Russlands Westgrenze verlegt werden kann, sowie die Streitkräfte der ost- und südosteuropäischen NATO-Mitgliedstaaten. Operation Atlantic Resolve Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat die Verlegung von rund 4.000 US-Soldaten mit schwerem Gerät aus den Vereinigten Staaten über...
Quelle: www.german-foreign-policy.com

Wahlkampfschrott: Elitendemenz und parlamentarisches Elend.

Deutschland und die politischen Systeme der „westlichen Wertegemeinschaft“ seien Demokratien, heißt es. Das steht in allen Zeitungen und dröhnt täglich hundertfach aus tausenden Lautsprechern. Unsere Karlspreiskaiserin, jene transatlantische Einflussagentin, Trägerin bunter Hosenanzüge und Rautenkanzlerin in Personalunion weiß es noch genauer: Deutschland ist eine marktkonforme Demokratie. Dass eine „marktkonforme Demokratie“ keine Demokratie ist, sondern eine lügenhafte Fassade, verschweigt sie. Aktuell inszenieren alle deutschen Parteien einen an Ödnis und dummen Phrasen nicht zu überbietenden Wahlkampf. Bereits der kurze Blick auf das geistige Elend auf den Wahlplakaten, macht aufgeweckten Bürgern klar, auf welchem Primitiv-Niveau die Parteien angekommen sind. Dazu nur drei Plakatsprüche. CDU: „Das große Ganze beginnt mit einem Ohr für die kleinen Dinge.“ SPD: „Es wird Zeit, die Probleme in Europa wieder zu lösen, statt sie auszusitzen.“ Und: „Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit.“ Das soll reichen. Der Austausch der Demokratie durch die marktkonforme Fassadendemokratie wurde jedoch nicht nur in Deutschland vollzogen, sondern auch in den Ländern der EU sowie den USA. Alle sind Scheindemokratien, reale Kapitaldiktaturen auf dem strammen Weg in Neofeudalsysteme. Das EU-Europa mit seinem antidemokratischen, zentralistischen Überbau ist eine demokratische Schmierenveranstaltung der Sonderklasse, die um den Konzernplaneten Brüssel kreist, dort wo Korruption,...
Quelle: www.rubikon.news

Horrorfund in Schottland: Massengrab mit über 400 Baby- und Kinderüberresten

Im Zuge von Ermittlungen rund um Kindesmissbrauch ist neben dem katholischen Waisenhaus Smyllum Park in der schottischen Kleinstadt Lanark ein Massengrab mit über 400 Leichnamen von Kindern gefunden worden. Das hat die britische Zeitung „Sunday Post“ vor zwei Tagen berichtet. Ein menschlicher Schädel CC BY 2.0 / Antti T. Nissinen / Skull Polen: Massengrab „schreiender Russen“ entdeckt Die sterblichen Überreste würden zu Kindern unterschiedlichen Alters gehören, die in den Jahren zwischen 1870 und 1980 gestorben seien. Zwar seien die meisten Kinder wohl an natürlichen Ursachen und Krankheiten gestorben, doch hätte der katholische Orden, zu dem die Nonnen des Heims gehören würden, zuvor nur 120 Todesfälle angegeben. Außerdem würde die Sterberate in manchen Zeitspannen etwa um das Dreifache die entsprechende Rate in Schottland zu der Zeit überschreiten. Zudem würde es Berichte von ehemaligen Bewohnern geben, wonach die Kinder körperlich missbraucht und gedemütigt worden seien. So berichtet Waisenkind Eddie McColl über seinen Bruder, der 1961 im Alter von 13 Jahren starb. Auf dem Totenschein sei Hirnschlag als Todesursache angegeben worden. McColl habe aber von Augenzeugen gehört, dass sein Bruder mit einem Golfschläger am Kopf getroffen worden sei. Schädel und Messer © Foto: pixabay.com Irland: Massengrab mit 800 Kleinkindern entdeckt Die Polizei setze ihre Ermittlungen fort, die Leichen werden exhumiert und untersucht. Im März war berichtet worden, dass die...
Quelle: de.sputniknews.com

News 1 bis 25 von 28792
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>