Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

History of False Flags - Patsies, Drills and War Games

Never Forget - Your Country Admits to False Flag TerrorPosted on September 11, 2015 by WashingtonsBlog Presidents, Prime Ministers, Congressmen, Generals, Spooks, Soldiers and Police ADMIT to False Flag Terror[b]In the following instances, officials in the government which carried out the attack (or seriously proposed an attack) admit to it, either orally, in writing, or through photographs or videos: (1) Japanese troops set off a small explosion on a train track in 1931, and falsely blamed it on China in order to justify an invasion of Manchuria. This is known as the “Mukden Incident” or the “Manchurian Incident”. The Tokyo International Military Tribunal found: “Several of the participators in the plan, including Hashimoto [a high-ranking Japanese army officer], have on various occasions admitted their part in the plot and have stated that the object of the ‘Incident’ was to afford an excuse for the occupation of Manchuria by the Kwantung Army ….” And see this. (2) A major with the Nazi SS admitted at the Nuremberg trials that – under orders from the chief of the Gestapo – he and some other Nazi operatives faked attacks on their own people and resources which they blamed on the Poles, to justify the invasion of Poland. (3) Nazi general Franz Halder also testified at the Nuremberg trials that Nazi leader Hermann Goering admitted to setting fire to the German parliament building in 1933, and then falsely blaming the communists for the arson. (4) Soviet leader...
Quelle: www.liveleak.com

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Die Methoden der Desinformation, Propaganda und Steuerung der Bevölkerung, die wir hier seit bald zwei Jahren analysieren und dokumentieren, wird jeder regelmäßige Leser dieses Blogs im Vortrag spielend wiederfinden. Wer neu in der Materie ist, muss sich nur den Vortrag anschauen und anschließend den aktuellen Beitrag zu Golineh Atais Machwerk “Zerrissene Ukraine” durchlesen und er wird die Methoden der Fragmentierung von Informationen, der De- oder Rekontextualisierung oder des “Verschwindenlassens” wiederfinden.
Quelle: youtu.be

Die Statik der Schulmedizin

„Dr. med. Wilh. Rowley, Oxford, nannte Jenner einen frechen Charlatan (Quacksalber) und schrieb schon 1806: "Der geträumten Sicherheit durch Kuhpockenimpfung stehen so viele Tatsachen von Kindern gegenüber, welche die Blattern bekamen, nachdem sie (zwei Monate bis 6 Jahre vorher) regelrecht geimpft waren, daß es kaum noch einer anderen Widerlegung bedarf." Der impfeifrige Geheimrat Med.-Rat Dr. Müller, Berlin, mußte konstatieren, daß 1871 zu Berlin unter den Pockenkranken 1191 geimpfte Kinder sich befanden, von denen 484 gestorben sind. Med. Rat Dr. von Kerschensteiner, München, mußte im Jahre 1871 bekennen: „Die gesamte bayrische Bevölkerung ist nahezu geimpft, und trotz 55 jähriger s t r e n g e r Impfung erkrankten an Pocken: a) G e i m p f t e 29.429 = 65,7 % b) U n g e i m p f t e (Säuglinge) 1.313 = 4,3%“ Aus: Der Impfspiegel, 300 Aussprüche ärztlicher Autoritäten über die Impffrage, Dresden 1890 http://www.impfkritik.de/upload/pdf/zeitdokumente/der-impfspiegel.pdf 5 erschreckende Fakten zu Edward Jenner 1. In seinem ersten Bericht von 1798 gibt es 23 Fälle, die seine Theorie untermauern sollen. Davon waren 14 ungeimpft (!), aber angeblich auch an Pocken erkrankt und trotz Kontakten zu Pockenerkrankten gesund wurden. 2. Der fünfjährige John Baker starb wenige Tage nach der Impfung. In Jenners Bericht unterschlagen. Erst im zweiten Bericht von 1799 nebenbei kurz erwähnt. 3. Nur vier Fälle könnte man gelten lassen....
Quelle: www.impfen-nein-danke.de

Das Grund-Übel (1/2)

Privateigentum an Boden gehört neben dem Zinssystem zu den häufig übersehenen Wurzeln sozialer Ungerechtigkeit. Auch 200 Jahre nach Abschaffung der Leibeigenschaft in Europa gilt für das Verhältnis von Bodenbesitzern und Bodennutzern noch immer vielfach: Wer arbeitet, besitzt nicht; wer besitzt, arbeitet nicht. Privatbesitz an Boden muss an legitimen Eigenbedarf und am Gemeinwohl orientiert sein. Ohne sinnvolle Nutzung ist Privatbesitz nichts als eine mit Gewalt, durch List oder durch die Gnade der reichen Geburt erzwungene gemeinschaftsschädliche Anmaßung. Formen des Missbrauchs von Eigentum wie Raubbau, Bodenspekulation und neofeudalistische Ausbeutung der Landlosen durch Pacht und Mieten müssen durch eine Bodenreform konsequent unterbunden werden. Von Roland Rottenfußer Die gefährlichsten Missstände sind nicht diejenige, die von der Presse lauthals beklagt werden, sondern jene, die gar nicht bemerkt werden, weil sie als selbstverständlich gelten. Menschen können sich Abschnitte der Erdoberfläche kaufen und zur alleinigen, privaten Nutzung reservieren. Dieses Grundeigentum kann weitervererbt werden. Für die Nutzung des Bodens kann sein Besitzer dem Benutzer eine Gebühr abverlangen. Gegen diese simple Tatsache gibt es derzeit keinen nennenswerten Widerstand, denn Eigentum ist beliebt, auch bei denjenigen, die bei diesem System weit mehr draufzahlen als sie profitieren (übrigens eine Parallele zum Zinssystem). Ein Grund für die Popularität des Privateigentums ist...
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Der Abbau des Staates

Der folgende Artikel beruht im Wesentlichen auf "Der Abbau des Staates nach Einführung der Volksherrschaft" von Silvio Gesell, der heute aktueller ist denn je. Ich habe einige Formulierungen geändert, um Missverständnisse auszuschließen, sowie den Text auf das Wesentliche gekürzt und auf die heutige Zeit angepasst: Vorwort Die Anhänger des Staatsgedankens, des Gegenwarts- wie des Zukunftsstaates, erleben zurzeit herbe Enttäuschungen. Eine natürliche Folge davon ist, dass vielen, die sich nie Gedanken über den Inhalt des Staatsbegriffes gemacht hatten, der Staat nun zu einer Frage geworden ist. Und auf der Suche nach einer Antwort beginnen sie den Staat in seinen einzelnen Funktionen zu zerlegen und zu untersuchen. Das Ergebnis solcher Arbeit wirkt dann immer recht ernüchternd, indem der Staat sich dann als eine einfache Organisation zur Sicherung gesellschaftlicher Gewaltzustände entpuppt, genetisch hervorgegangen aus Schwächegefühlen der herrschenden Gesellschaft. Nichts Großes findet man im Staatsgedanken, nichts, was moralische Kräfte ruft, dafür aber vieles, was solche Kräfte abstößt und zerstört. Und nach solchem Einblick hat man gewöhnlich genug und lässt den oft lange, liebevoll gepflegten Staatsgedanken fallen, um dann vor der neuen Frage zu stehen: Ist Akratie möglich? In der vorliegenden Schrift wird diese Frage bejaht. Die Anarchisten hatten sie ja schon immer bejaht. Da sie aber für die anarchische Gesellschaftsordnung, wie sie sich die Anarchisten...
Quelle: opium-des-volkes.blogspot.de

Top-Journalist - über die Verarschung durch Medien..!

Wir werden einfach alle gezielt manipuliert.. Jeden Tag auf`s Neue..
Quelle: youtu.be

KenFM im Gespräch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

Dr. Udo Ulfkotte hat 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet. Die FAZ verstand sich, so Ulfkotte, lange als die Lehman Brothers unter den Print-Medien. Vor der Pleite. Wer für die FAZ schrieb, hatte Macht. Er konnte Personen hochschreiben - aber auch zerstören. Er war als FAZ-Redakteur Teil einer Presse-Maschinerie, deren Aufgabe es bis heute ist, die Deutungshoheit des Imperiums zu verteidigen. Je länger Ulfkotte blieb, desto höher wurde der Preis, den er dafür zu bezahlen hatte, denn das Bild, dass die FAZ von sich nach außen verkauft, hatte und hat mit den tatsächlichen Methoden, wie hinter den Kulissen Meinung gemacht wird, wenig zu tun. Die FAZ ist ein Manipulationstool für die Reichen und Schönen, und steht damit der BILD, der Welt oder der Süddeutschen in nichts nach. Dr. Udo Ulfkotte bringt es in einem leicht modifizierten FAZ-Werbeslogan auf den Punkt: „FAZ - Dahinter steckt meist ein korrupter Kopf.“ Ulfkotte ist nicht der Edward Snowden der deutschen Presselandschaft, aber in seinem Bestseller „Gekaufte Journalisten“ benennt und belastet er die Haute-Volée der Meinungsmacher in diesem Land. Der überwiegende Teil von ihnen, sogenannte „Alpha-Journalisten“, sei alles andere als unabhängig, sondern befindinde sich in einem Abhängigkeitsverhältnis gegenüber den Mächtigen, so Ulfkotte. In sogenannten Think-Tanks trifft man sich, macht sich gemein, kungelt und gibt damit jegliche journalistische Distanz auf. Im Gegenzug erhält man die...
Quelle: youtu.be

Lüge in Kriegszeiten

Am Beispiel des Ersten Weltkriegs formulierte Arthur Ponsonby 1928 die Strukturgesetze der Kriegspropaganda - sie gelten, wie die aktuelle Berichterstattung über die Ukraine zeigt, noch immer Von Lord Arthur Ponsonby (1871-1946), einem britischen Politiker und Friedensaktivisten, stammt nicht nur das berühmte Diktum, dass das erste Opfer des Kriegs die Wahrheit ist - "When war is declared, truth is the first casualty". In seinem 1928 veröffentlichten Buch "Falsehood in Wartime" ("Lüge in Kriegszeiten") versuchte Ponsonby auch die Strukturelemente dieser Lügen und Fälschungen zu beschreiben, wie er sie am Beispiel des Ersten Weltkriegs beobachtet hatte: Wir wollen den Krieg nicht. Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung. Der Führer des Gegners ist ein Teufel. Wir kämpfen für eine gute Sache. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm. Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache. Unsere Mission ist heilig. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter. In ihrem Buch über "Die Prinzipien der Kriegspropaganda" (Präzisionsschläge sorgen für Kollateralschaden) hat die Historikerin Anne Morelli 2004 diese von Ponsonby definierten Prinzipien auf ihre Gültigkeit abgeklopft und vom Zweiten Weltkrieg bis zu den Kriegen in Jugoslawien und Irak zahlreiche Belege dafür gefunden: Wir schenken heute...
Quelle: www.heise.de/tp/artikel

Ukraine Crisis: Just Another Globalist-Engineered Powder Keg

When one studies history, all events seem to revolve around the applications and degenerations of war. Great feats of human understanding, realization and enlightenment barely register in the mental footnotes of the average person. War is what we remember, idealize and aggrandize, which is why war is the tool most often exploited by oligarchy to distract the masses while it centralizes power. With the exception of a few revolutions, most wars are instigated and controlled by financial elites, manipulating governments on both sides of the game to produce a preconceived result. The rise of National Socialism in Germany, for instance, was largely funded by corporate entities based in the U.S., including Rockefeller giant Standard Oil, JPMorgan and even IBM, which built the collating machines specifically used to organize Nazi extermination camps, the same machines IBM representatives serviced on site at places like Auschwitz. As a public figure, Adolf Hitler was considered a joke by most people in German society, until, of course, the Nazi Party received incredible levels of corporate investment. This aid was most evident in what came to be known as the Keppler Fund created through the Keppler Circle, a group of interests with contacts largely based in the U.S. George W. Bush’s grandfather, Prescott Bush, used his position as director of the New York-based Union Banking Corporation to launder money for the Third Reich throughout the war. After being exposed and charged...
Quelle: www.alt-market.com



   Running4Truth

Hillary Clinton Is A Threat To All Of Humanity

Hillary Rodham Clinton is a Wall Street-backed warmonger whose potential election as President of the United States this November poses an existential threat not just to Americans but to all of humanity.

Quelle: youtu.be

Darkfield Setup

Adjusting a Darkfield Microscope Condenser

Quelle: youtu.be

Borreliose - kleiner Virus grosse Wirkung, TimeToDo.ch


Thema: Ilse Fine, berichtet über Ihre Erkrankung und wie Borrelien ihre Lebensqualität schwer beeinträchtigten. Taubheit, Fehlreaktionen, Sprachprobleme und andere Symptome machten Ihr das Leben schwer. Die Dunkelfeldmikroskopie und die Behandlung mit der Jahre lang erfolgreich angewandten Sanazonkur, brachten Ilse Fine Genesung. In den Praxen in Bad Griesbach, Gifhorn und Travemünde werden unter der Leitung von Sabine Linek die Sanazon-Behandlung und andere Therapien durchgeführt. Zusätzlich kommen homöopathische und isopathische Mittel zum Einsatz.
Quelle: youtu.be

Me, Myself and Media 25 - Zeiten des Aufruhrs


Brexit, Terroranschläge, NATO-Übungen, Putschversuche. In immer kürzeren Abständen reiht sich eine Negativschlagzeile an die nächste. Das hat auch mit den immensen Geschwindigkeiten zu tun, mit denen Augenzeugenberichte heutzutage von Jedermann per Smartphone um den Globus geschickt werden können. Der Medienkonsument kann dabei schnell den Überblick verlieren, wenn er all diese Berichte ungefiltert und unsortiert auf sich einprasseln lässt. Me, Myself and Media soll dabei helfen, den Überblick über das Geschehene zu behalten oder wenn nötig zurück zu erlangen. In der aktuellen Ausgabe geht es unter anderem um den Austritt der Briten aus der EU, der den Anfang vom Ende der Europäischen Union bedeuten könnte; um weiterhin anwachsende deutsche Rüstungsexporte und die massive NATO-Übung Anaconda unmittelbar vor der russischen Grenze; die Terror-Anschläge in Istanbul und Nizza und natürlich um den gescheiterten Putschversuch in der Türkei. Als Gegengewicht haben wir Stimmen der Vernunft gesammelt, unter anderem von Frank-Walter Steinmeier, Wolfgang Ischinger, Horst Seehofer, Noam Chomsky und Ben Becker. Die 25. Ausgabe von Me, Myself and Media mit Überlänge, denn anders als die Kollegen von tagesschau und co. haben wir keine festen Sendeplätze, an deren Länge wir uns halten müssen. Politische Berichterstattung, die sich die Zeit nimmt, die diese...
Quelle: youtu.be

Deutsch russische Freundschaft: 100 Jahre Ausbeutung vom Westen sind genug, TimeToDo ch


Der Bogen der Themen rund um die Beziehung Deutschland und Rußland umfaßt viele Bereiche. Ein kurzer Streifzug durch die deutsch-russische Geschichte, die Erfahrungen in den beiden Weltkriegen und der Durchbruch der beiden "Underdogs" in Rapallo, Stalins Angebot an die Deutschen mit der Stalinnote von 1952 und Gorbatschows Angebot, die Ost-Deutschen Gebiete wieder zurückzubekommen sind ebenso Gegenstand wie die heutigen Pläne der Eliten, Rußland und Deutschland gegeneinander zu hetzen - zum Vorteil Washingtons und des Finanzplatzes London. False Flag Operationen wie das Verschwinden der beiden Malaysian Airline-Flüge MH370 und MH17 und deren Hintergründe - als auch das selstsame Wirken der Terrorarmee ISIS und Rußlands Rolle als Spielverderber für die Kriegsabsichten des "großen Bruders über'm Teich" werden hier angesprochen und in einem offenen, freundschaftlichen Gespräch erörtert.
Quelle: youtu.be

Politics is Fake and Staged


Only a psychopath could read someone else's lies from their teleprompter with such feigned emotion. And only the flag-waving, dumbed down masses could believe them. Politicians are puppets, and your only questions should be: "Who is writing their speeches? And who is pulling their strings?" This is a public service announcement from The Corbett Report.
Quelle: youtu.be

My new type of briquette press


This is my new type of press for briquettes, I think no one has made ​​such a press, very simple to use , use the threaded rod to the pressure , this press can press 4 briquettes that can be put together after drying in a circle and start a fire or simply put in the stove
Quelle: youtu.be

Back to Eden Organic Gardening Method with Wood Chips VS Leaves Composting building Garden Soil#2


WHY IT WORKS . Part 2 of 12 Part Garden Series that will help you understand the PRO'S & CON'S of Back to Eden organic gardening method with wood chips to composting just Fall leaves. Great start for beginners tour our secrets for building organic garden soil for vegetables 101 documentary with pest control. Looking into soil food web & soil healthin organic garden. diy garden
Quelle: youtu.be

IWF an EU: Enteignet eure Bürger!

Das globale Finanzsystem gleicht seit 2008 einem Patienten, der auf der Intensivstation liegt und künstlich am Leben erhalten wird. Seine Ärzte sind die Zentralbanken, die ihm immer höhere Dosen immer billigeren Geldes verabreichen und dabei wissen: Ohne diese Behandlung wäre der Patient innerhalb kürzester Zeit tot. Ähnlich wie mit dem Finanzsystem verhält es sich derzeit mit den italienischen Banken. Sie sind aus eigener Kraft nicht überlebensfähig. Für genau diesen Fall hat die EU die Bail-in-Regelung eingeführt. Sie besagt: In Not geratene Banken sollen nicht mehr wie 2008 durch ein Bail-out, also mit dem Geld der Steuerzahler, sondern zunächst durch die teilweise Enteignung von Aktionären, Einlegern und Sparern gerettet werden. Italien und EU in der Sackgasse Dieses Prinzip ist allerdings bereits im vergangenen Dezember bei vier Banken in der Toskana angewendet worden und hat nicht nur dort, sondern in ganz Italien für Aufruhr gesorgt: Es wurde nämlich deutlich, dass es alles andere als sozial gerecht ist. Während ultrareiche Investoren ihre Vermögen durch ihren Informationsvorsprung rechtzeitig abziehen und in Sicherheit bringen konnten, wurden Arbeiter, Angestellte, Kleinunternehmer und Rentner kalt erwischt und über Nacht zwangsenteignet. Einige von ihnen verloren ihre gesamten Ersparnisse, ein Rentner nahm sich aus Verzweiflung das Leben. Die italienische Regierung steht nun vor einem unlösbaren Dilemma: Wendet sie die Bail-in-Regelung erneut an,...
Quelle: antikrieg.com

Kurt G. Blüchel: Der Klimaschwindel

Erderwärmung, Treibhauseffekt, Klimawandel - die Fakten Sackgasse CO² Die gezielte Irreführung der Öffentlichkeit durch Wissenschaft und Politik Der Klimawandel kommt. Wir können ihn nicht verhindern. Doch das Schreckensszenario vom ‚Treibhauseffekt' und dem Klimakiller CO² ist wissenschaftlich nachweisbar ein trügerischer Mythos, mit dem wirtschaftspolitische Entscheidungen von globaler Tragweite durchgesetzt werden sollen. Angela Merkel will Deutschland zum Vorreiter beim Klimaschutz machen. Ende August wird sie detaillierte Eckpunkte für das Klima- und Energiepaket der Bundesregierung vorlegen. Eine Säule des Programms ist die Reduzierung des CO²-Ausstoßes. Allein dafür sollen in Deutschland in den nächsten vier Jahrzehnten über 800 Mrd. Euro investiert werden. Doch ist CO² wirklich der Hauptverursacher des Klimawandels? Fakt ist: Es gibt keinen Treibhauseffekt. Unser Planet ist ein offenes Ökosystem, durch das 70-90% der Wärmestrahlung ungehindert in den Weltraum entweichen kann. Daher auch der weltweite nächtliche Temperaturabfall. Fakt ist ebenfalls, dass 97% der jährlich über den Ozeanen und dem weltweiten Festland freiwerdenden CO²-Menge von der Natur selbst erzeugt werden. Nur knapp 3% gehen auf unser Konto. Allein das Trillionenvolk der Insekten produziert hundertmal mehr CO² als die gesamte menschliche Zivilisation. Wie weit reicht wirklich die Einflussmöglichkeit des Menschen auf das Klima? Das Erdklima ist schon seit ewigen Zeiten teils...
Quelle: service.randomhouse.de

Wirtschaftliche Interessen und das Recht der freien Meinungsäusserung zugunsten des Allgemeinwohls (insbesondere in Fragen der Volksgesundheit)

Eine rechtssoziologische Betrachtung zugleich auch über den Einfluss wirtschaftlicher Interessen auf wissenschaftliche Meinungsbildung . . von Prof. Dr. Dr. ERICH FECHNER, Tübingen . . . Die technische Entwicklung der modernen Industriegesellschaft hat neben den Errungenschaften, auf die heute kaum mehr jemand verzichten möchte, auch schwere Gefahren für Mensch und Natur hervorgebracht. Verunreinigung von Luft und Wasser, Chemisierung der Nahrung, Lärm und Zerstörung von Landschaft und Städtebild umschreiben die bekanntesten Erscheinungen. Die Reihe der Einzelheiten ist unübersehbar. . Es ist begreiflich, daß in wachsendem Maße Stimmen laut werden, die vor den Gefahren warnen, die Schäden aufzeigen und nach Abhilfe rufen. Mit einer gewissen Zwangsläufigkeit geraten die Stimmen in Gegensatz zu den Gruppen, die durch ihre Beteiligung an der technischen Produktion dem zivilisatorischen Fortschritt dienen, die naturgemäß aus dieser Beteiligung Gewinne ziehen und die zugleich als die Urheber der Schäden und Gefahren bezeichnet werden müssen. Da Vorkehrungs- und Abhilfemaßnahmen nicht selten beträchtliche Kapitalinvestitionen erfordern und im Hinblick auf die Rentabilität der einzelnen Unternehmen unproduktive Kosten verursachen, besteht auf der Seite der unmittelbar oder mittelbar Beteiligten die Neigung, nicht nur Gefahren und Schäden zu leugnen oder zu verharmlosen, sondern auch gegen die Störer ihrer Gewinninteressen womöglich mit...
Quelle: www.dr-schnitzer.de

Es ist etwas faul im Staate

Seit Jahren geißelt der Speyerer Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim die selbstgefälligen "Gepflogenheiten" des politischen Systems in Deutschland. Und das in einem schriftstellerischen Tempo, dass einem Angst und Bange werden kann. Nach "Fetter Bauch regiert nicht gern" (1999), "Vom schönen Schein der Demokratie" (2000) und "Politik macht Geld" (2001) erschien noch selben Jahr der Band "Das System. Machenschaften der Macht". Darin setzt der Autor den investigativen Kreuzzug gegen das "Kartell der Macht" fort, von dem seinem Urteil nach die politischen Parteien in Deutschland beherrscht werden. Von Arnims Ausführungen treffen den Nerv der Zeit. Politikverdrossenheit und Misstrauen gegenüber dem Parteiensystem sind weit verbreitetete Phänomene und gehören heute beinah schon zum guten Ton der öffent- lichen Meinung. Unerbittlich legt der Hochschullehrer und gelernte Jurist die dunklen Seiten der politischen Ordnung, die Deformation der Demokratie und die sich der Kontrolle und dem Einfluss des Bürgers mittlerweile nahezu vollständig entziehenden Entscheidungsmechanismen offen. Verdeutlicht werden soll vor allem die Kluft, die zwischen den hehren Idealen der Verfassung und den tatsächlichen politischen Verhältnissen existiert. Von Selbstbedienung ist die Rede, von Privilegien, Posten- wirtschaft und geistiger Korruption – deutliche Signale dafür, dass etwas faul ist im Staate Deutschland. Zielscheibe des Autors ist die "politischen Klasse", deren Mitglieder den...
Quelle: web.archive.org

Auswertungen der Studie über die Effektivität der Ernährungsmaßnahmen zur Normalisierung des Blutdrucks

Wichtige Ergebnisse der Auswertungen 111 von 123 Probanden konnten durch Ernährungsumstellung - und ohne blutdrucksenkende Mittel zu nehmen - ihren Blutdruck auf höchstens 140/90 mm/Hg oder niedrigere Werte senken. Weitere 11 Probanden erzielten eine Verbesserung ihrer Werte. Einer (Proband 83) erzielte gleiche Werte ohne wie vorher mit Medikation. Die Probanden berichten über zahlreiche Ausheilungen verschiedenster Beschwerden, und über einen signifikanten Zugewinn an Gesundheit, Lebensqualität, körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit und Lebensfreude. Nur 47 von 90 Probanden, die blutdrucksenkende Mittel genommen hatten, konnten mit diesen Medikamenten den Blutdruck auf höchstens 140/90 mm/Hg oder niedrigere Werte senken. Diese 90 Probanden berichten über insgesamt 385 Beschwerden. Bei 43 von 90 Probanden, die blutdrucksenkende Mittel genommen hatten, blieb der Blutdruck trotz Medikation oberhalb der Bluthochdruckgrenze (nach WHO) von 140/90 mm/Hg. 35 dieser 43 Probanden, bei welchen die Medikation erfolglos war, konnten nach Ernährungsumstellung und Absetzen der Medikation ihren Blutdruck auf höchstens 140/90 mm/Hg oder niedrigere Werte senken. Die restlichen Probanden erzielten Werte, die besser (niedriger) waren als vorher unter Medikation. 11 der 12 Probanden, die noch keine vollständige Normalisierung ihres Blutdrucks erreicht haben, konnten ihre Blutdruckwerte wesentlich verbessern und auf jegliche Medikation...
Quelle: www.dr-schnitzer.de

TURKEY HIJACKS U.S. NUKE BASE, STAGES FAKE COUP - BLOWS UP OWN PARLIAMENT BUILDING

If this is starting to sound like the Reichstag fire, rest assured that's not the only similarity...

Quelle: youtu.be

„Die Schweizer haben Besseres verdient“ - Offener Brief zur Kriegshetze im Schweizer Fernsehen

Die Einseitigkeit in geopolitischen Fragen seitens der deutschen Mainstreammedien ist legendär. Oft wirken die Beiträge so, als wurden sie direkt in der PR-Abteilung der NATO produziert. Nur ein deutsches Phänomen? Mitnichten. Auch in der Schweiz zeichnen die öffentlich-rechtlichen Medien fleißig das Bild des „bösen Russen“ und der „guten NATO“. In einem Offenen Brief wendet sich Anian Liebrand deshalb an die Redaktion des Schweizer Fernsehens. RT Deutsch dokumentiert diesen im Wortlaut. Sehr geehrte Damen und Herren Sehr geehrte Redaktion, Ich schreibe Ihnen aus tiefster Sorge, Fassungslosigkeit und sich in mir hochkochender Wut. Ja, ich bin wütend. Wütend und bestürzt über Ihre Sendung „10vor10“ vom Freitag, 8. Juli 2016. Ihr Beitrag „Nato kündigt Truppenpräsenz in Osteuropa an“ war etwas vom Unappetitlichsten, was mir im Schweizer Staatsfernsehen je untergekommen ist.Bei allem Respekt für die weit zu interpretierende Kommentarfreiheit des Journalismus: Was Sie uns Zwangsgebühren zahlenden Zuschauern da an einseitiger, verkürzter, faktenunterschlagender Berichterstattung zumuten, grenzt an Kriegshetze. Im knapp viereinhalb-minütigen Beitrag vermitteln Sie Ihren Zuschauern das völlig verzerrte Bild, dass in Osteuropa ernsthaft ein Einmarsch russischer Truppen bevorstünde, welchem die NATO-Truppen vorzubeugen hätten. Ihr ganzer Bericht könnte eins zu eins aus der Medienabteilung der NATO stammen, welche das ungefilterte Wiederkäuen derer PR-Bausätze Ihrerseits...
Quelle: deutsch.rt.com

Propaganda: the Chinese are expansionists

The Court of Arbitration (the PCA) at the Hague ruled in favour of the Philippines in its case against the People’s Republic of China, rejecting Chinese territorial claims over the Spratly Isles in the South China Sea. For the Western Press, this is a sign that the United States is right to denounce Chinese expansionism. In actual fact, the Court of Arbitration does not have jurisdiction over boundary disputes. Jurisdiction over such disputes lies with the International Court of Justice, which is also located at the Hague. Thus the Philippines should have brought its claim before it. The PCA is nothing more than a meeting of arbitrators (not judges) sitting in chambers - that “arbitrates” (not “judges”) disputes between private organizations, NGOs or multi-nationals and States. In 2013, the Philippines initiated the claim which was restricted to rights related to the Law of the Sea Convention 1982 (UNCLOS 1982). The People’s Republic of China, which (in contrast to the Quing dynasty) had never been a signatory to the Hague Conventions of 1899 and 1907 establishing the Court, has refused to plead before the PCA, asserting that the PCA lacked jurisdiction over boundary disputes. In this case, the five arbitrators are: - Thomas Aboagye Mensah (Chair), a US jurist, originally from Ghana ; - Jean-Pierre Cot, a former French socialist minister in charge of Cooperation; - Stanislaw Pawlak, a former Polish ambassador to Syria and to the UN ; - Alfred H. A....
Quelle: www.voltairenet.org

Attempted Military Coup In Turkey Was a HOAX - Erdogan's Hizmet Purge Exposed


The Counter-Coup Begins: Erdogan Purges 2,745 Judges, Prosecutors; Arrests Hundreds http://www.zerohedge.com/news/2016-07... Who is the man accused of driving Turkey's uprising? http://www.abc.net.au/news/2016-07-16... Turkish PM Erdogan: The Speedy Transformation of an Imperial Puppet http://www.boilingfrogspost.com/2014/... Escalating Conflict Between Turkey’s PM Erdogan & Imam Gülen http://www.boilingfrogspost.com/2013/... Turkey has a history of military coups http://www.usatoday.com/story/news/wo... Turkish president Recep Erdogan accused of arranging coup himself http://dailym.ai/29D6rqj AP EXPLAINS: THE CLERIC BEING BLAMED FOR TURKEY COUP ATTEMPT http://hosted.ap.org/dynamic/stories/...
Quelle: youtu.be

Nice Attacker Sent $110,000 to Family in Tunisia Before Carnage

The truck driver, who carried out an attack on the French city of Nice, sent around $110,000 to his family in Tunisia shortly before July 14, when the massacre took place, media reported on Sunday. MOSCOW (Sputnik) — The investigation found that the person behind the attack was 31-year-old resident of Nice of Tunisian origins Mohamed Lahouaiej Bouhlel. "Mohamed sent the family 240,000 Tunisian Dinars in the last few days. He used to send us small sums of money regularly like most Tunisians working abroad. But then he sent us all that money, it was fortune," Bouhlel's brother Jaber told The Daily Mail. He also said that the money were sent illegally, Mohammed Bouhlel gave cash to people returning to Tunisia and asked them to transfer the money to his relatives.Earlier in the day, Europe 1 broadcaster reported that Bouhlel carefully planned his attack. On July 12-13, he went to the Promenade des Anglais, where the attack was later carried out. The video from CCTV cameras showed him exploring the area. On Thursday night, a truck rammed into a large crowd that was celebrating Bastille Day in Nice. At least 84 people, including children, were killed and dozens of others were injured. On Saturday, media reported that Daesh, which is outlawed in many countries, including Russia, claimed responsibility for the attack.
Quelle: sputniknews.com

„Umstritten“ – das Wording der ARD

„Verschwörungstheoretiker“, „Diktator“, „Regime“ – das Arsenal pejorativer Attributierungen als Teilbereich der Propaganda ist unerschöpflich. Das politische Wording dient der Markierung, Diffamierung und Delegitimierung äußerer und innerer Gegner. Eines der aktuell beliebtesten Wordings deutscher Mainstreammedien – ins­be­son­dere der Staatssender ARD und ZDF – ist das perfide Wort „umstritten“. Perfide deshalb, weil es einerseits eindeutig abwertend konnotiert ist und andererseits so indifferent daherkommt, dass es auf alles und jeden angewendet werden kann. In Wahrheit ist jeder politische Akteur „umstritten“. Das gilt für Merkel genauso wie für Obama, Putin oder Kim Jong-Un und das ist zwangsläufig so, weil Politiker niemals eine Politik vertreten, die von allen Bürgern begrüßt wird. Man wird aber in der Propaganda der Mainstreammedien keine „umstrittene Bundeskanzlerin Angela Merkel“ finden. Selbst in der Frage, der in ihrer eigenen Partei höchst umstrittenen Flüchtlingspolitik, vermeiden die Staatsmedien den Begriff so gut es geht, denn ihre Aufgabe ist es, die Schafe beieinander und hinter der Regierung zu halten. Das Eingeständnis, dass die Politik der Regierung umstritten ist, könnte aber weitere Schafe ermutigen, sich von der Herde zu entfernen. Der Kampfbegriff „umstritten“ kommt also immer dann ins Spiel, wenn es darum geht, die Gegner der Regierung und ihrer Politik in eine abseitige Ecke zu stellen. Die AfD ist eine umstrittene Partei, die Führung der...
Quelle: propagandaschau.wordpress.com

Fethullah Gülen: Turkey coup may have been 'staged' by Erdoğan regime

Fethullah Gülen, the reclusive cleric blamed by President Recep Tayyip Erdoğan for the failed coup in Turkey, believes the uprising by members of the country’s military could have been “staged” by the government it aimed to overthrow. In a rare and brief interview on Saturday with a small group of journalists at his residence in Saylorsburg, Pennsylvania, Gülen rejected all accusations that he was behind the coup attempt. “I don’t believe that the world believes the accusations made by President Erdoğan,” Gülen said. “There is a possibility that it could be a staged coup and it could be meant for further accusations [against the Gülenists].” Gülen, who leads from exile a popular movement called Hizmet and split from Erdoğan over a corruption scandal in 2013, spoke in a small prayer room, lined with woven rugs and decorated with Islamic calligraphy and leather-bound religious books. Reporters were served Turkish tea and sweet dry figs at his Pennsylvania compound, which he moved into after arriving in the US in 1999. He said he rejected all military interventions, and said he had personally suffered after the coups of the 1990s. “After military coups in Turkey,” he said, “I have been pressured and I have been imprisoned. I have been tried and faced various forms of harassment.” He added: “Now that Turkey is on the path to democracy, it cannot turn back.” Asked by the Guardian whether he would have returned to Turkey had the coup been...
Quelle: www.theguardian.com

MH-17: Russland verurteilt von der Propaganda, nicht aufgrund von Beweisen

Heute ist der zweite Jahrestag das Abschusses von Malaysian Airlines Flug 17, und wir kennen noch immer nicht die Erklärung. Washington und seine europäischen Vasallen in Politik und Medien politisierten den Vorfall augenblicklich: die Russen haben das getan. Ende der Geschichte. Nach 15 Monaten, in denen massive antirussische Propaganda diese Botschaft in die Hirne der Menschen eingeprägt hat, gab der niederländische Sicherheitsrat seinen ergebnislosen Bericht heraus. Da war es dann irrelevant, was der Bericht sagte. Jedermann wusste bereits, dass „die Russen es getan haben.“ Ich erinnere mich an Fälle, in denen vorgerichtliche Verurteilungen in den Medien eingestellte Verfahren zur Folge hatten. Jeder, der vor der Präsentation der Beweise und vor der Verurteilung für schuldig erklärt worden war, wurde als im Vorhinein verurteilt betrachtet und somit als nicht in der Lage, ein faires Verfahren zu bekommen. Solche Fälle wurden von Richtern eingestellt. Washingtons Geschichte ergab nie einen Sinn. Weder Russland noch die Separatisten in der Donetsk-Region hatten irgendeinen Grund, ein malaysisches Flugzeug abzuschießen. Im Gegensatz dazu gab es enorme Anreize für Washington, da Washingtons Propagandamaschine den Russen die Schuld geben und den Vorfall benützen konnte, europäische Regierungen unter Druck zu setzen, damit diese Washingtons gegen Russland verhängte Sanktionen akzeptierten. Washingtons Rechnung ging auf. Washington benützte erfolgreich den Vorfall,...
Quelle: antikrieg.com

Gestatten, Kai Küstner! – Lügner, Geschichtsfälscher und Kriegstreiber des WDR

Am Montag haben wir hier die Methoden aufgezeigt, mit der die westliche Propaganda die jüngere Geschichte von Umsturz und Krieg in der Ukraine auf den Kopf stellt, um damit eine weitere militärische Eskalationen und den Vormarsch Richtung Russlands Grenzen zu rechtfertigen. Die Parallelen zur kriegsvorbereitenden Propaganda 2003 sind offensichtlich. Obwohl längst klar ist, dass es sich beim Überfall auf den Irak um ein mit Lügen vorbereitetes, gigantisches Verbrechen handelt, wurde kein einziger der Verantwortlichen bis heute bestraft. Die mediale Legalisierung dieses Massenmords durch die Mittäter in der Presse geht so weit, dass der Hauptverantwortliche für hunderttausende Tote, Terror und Flüchtlingsströme, George Bush, in ARD und ZDF nach wie vor als rechtschaffener Politiker präsentiert wird. Dienstag 12.07.2016: Die ARD tagesthemen präsentieren den Völkerrechtsverbrecher und Massenmörder Bush als besorgten Politiker bei der Trauerfeier für 5 erschossene Polizisten in Dallas. Bild anklicken, ARD-Mediathek! Während man seitens der Lügenpresse in der medialen Einstimmung zum Einmarsch im Irak, servil und unkritisch die vom Pentagon gestreuten Falschinformationen über eine Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen verbreitet hatte, so ist es heute eine durch NATO-Propagandisten erfundene und mittels der Medien in die Köpfe der Bürger gehämmerte russische Bedrohung, mit der die aktuellen Eskalationen und Kriegsvorbereitungen der USA und ihrer Vasallen gerechtfertigt...
Quelle: propagandaschau.wordpress.com

WHAT YOU'RE NOT BEING TOLD ABOUT THE TURKISH COUP ATTEMPT

Here's what you are not being told about the Turkish Coup attempt. First, ask yourself why the military failed? They could have easily killed Erdogan and decapitated the Turkish government. But they didn't. Now Erdogan has all the power and excuse he needs to finally route out all opposition and solidify his executive dictatorship. For months Erdogan has been removing key figures around him with yes men. He's jailed journalists who expose him. He's permitted and possibly even profited off the illicit ISIS oil sales. This failed coup attempt is now providing him the cover he needs to execute his final solution. And he claims the people are on his side. The world views him as a democratically elected president. But remember Adolf Hitler was also elected and carried the popular support of his people too. The very man Erdogan is blaming for the coup attempt, Fethullah Gulen, has even declared the whole event was staged. Even some of the soldiers who participated in the coup claim they thought they were taking part in a military exercise. And now Erdogan is calling for Gulen's extradition from self imposed exile in the United States, for trial in Turkey along side the hundreds of troops, officers and judges. Now the death penalty may be restored to execute Erdogan's opponents once and for all. What you have just witness is a textbook false flag operation on the level of the Reichstag fire that catapulted Hitler to power and led us into world War...
Quelle: youtu.be

TURKEY COUP, A STAGED OPERATION

Non of the people at the bridge where shot. They just laid down. President Erdogan has organised this coup false flag!

Quelle: youtu.be

News 1 bis 25 von 26831
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>