Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

DIE ÜBERWINDUNG DES KAPITALISMUS UNTER BEIBEHALTUNG DES MARKTWIRTSCHAFT- LICHEN WETTBEWERBS

Was ist Kapitalismus ? Kapitalist und Unternehmer Befreiung vom Rentabilitäts-Prinzip Proudhon und Karl Marx Die Selbststeuerung des Kapitalismus Die Überwindung des Rentabilitäts-Prinzips Silvio Gesell Die Frage der Überwindung des Kapitalismus stellt sich uns dar als die Frage der Herauslösung des Rentabilitätsprinzips aus der freien Marktwirtschaft. Rentabilität ist nämlich nicht identisch mit Wirtschaftlichkeit und bedeutet auch nicht schlechthin „gewinnbringend"; Rentabilität kommt von „Rente" und gemeint ist die Kapitalrente, deren Aufbringung also das Charakteristikum der Rentabilität eines Unternehmens ausmacht. „Wirtschaftlich" und „gewinnbringend" kann ein Unternehmen auch dann noch sein, wenn es keine Kapitalrente mehr abwirft, sondern nur den Kapital-Verschleiß (die Amortisationen) und die sonstigen Gestehungskosten einschließlich eines im Wettbewerb behaupteten Unternehmergewinns für die Gesamtleistung des Unternehmers im Produktionserlös einbringt. In den dicken Bänden seiner revolutionären Theorie, die Karl Marx mit dem Titel "Das Kapital" versehen hat, richtet sich aller soziale Groll gegen den Unternehmergewinn. Die "Mehrwert"-Theorie läßt gar keinen Raum für den Gedanken, daß die unternehmerische Leistung auch noch so etwas wie Arbeit sein könnte und folglich einen Anspruch auf einen Teil des Erlöses geltend machen kann. So bedauerlich es nun aber auch sein mag, daß die soziale Revolution durch den Irrtum und durch unabgeklärte...
Quelle: www.meinepolitik.de

History of False Flags - Patsies, Drills and War Games

Never Forget - Your Country Admits to False Flag TerrorPosted on September 11, 2015 by WashingtonsBlog Presidents, Prime Ministers, Congressmen, Generals, Spooks, Soldiers and Police ADMIT to False Flag Terror[b]In the following instances, officials in the government which carried out the attack (or seriously proposed an attack) admit to it, either orally, in writing, or through photographs or videos: (1) Japanese troops set off a small explosion on a train track in 1931, and falsely blamed it on China in order to justify an invasion of Manchuria. This is known as the “Mukden Incident” or the “Manchurian Incident”. The Tokyo International Military Tribunal found: “Several of the participators in the plan, including Hashimoto [a high-ranking Japanese army officer], have on various occasions admitted their part in the plot and have stated that the object of the ‘Incident’ was to afford an excuse for the occupation of Manchuria by the Kwantung Army ….” And see this. (2) A major with the Nazi SS admitted at the Nuremberg trials that – under orders from the chief of the Gestapo – he and some other Nazi operatives faked attacks on their own people and resources which they blamed on the Poles, to justify the invasion of Poland. (3) Nazi general Franz Halder also testified at the Nuremberg trials that Nazi leader Hermann Goering admitted to setting fire to the German parliament building in 1933, and then falsely blaming the communists for the arson. (4) Soviet leader...
Quelle: www.liveleak.com

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Die Methoden der Desinformation, Propaganda und Steuerung der Bevölkerung, die wir hier seit bald zwei Jahren analysieren und dokumentieren, wird jeder regelmäßige Leser dieses Blogs im Vortrag spielend wiederfinden. Wer neu in der Materie ist, muss sich nur den Vortrag anschauen und anschließend den aktuellen Beitrag zu Golineh Atais Machwerk “Zerrissene Ukraine” durchlesen und er wird die Methoden der Fragmentierung von Informationen, der De- oder Rekontextualisierung oder des “Verschwindenlassens” wiederfinden.
Quelle: youtu.be

Die Statik der Schulmedizin

„Dr. med. Wilh. Rowley, Oxford, nannte Jenner einen frechen Charlatan (Quacksalber) und schrieb schon 1806: "Der geträumten Sicherheit durch Kuhpockenimpfung stehen so viele Tatsachen von Kindern gegenüber, welche die Blattern bekamen, nachdem sie (zwei Monate bis 6 Jahre vorher) regelrecht geimpft waren, daß es kaum noch einer anderen Widerlegung bedarf." Der impfeifrige Geheimrat Med.-Rat Dr. Müller, Berlin, mußte konstatieren, daß 1871 zu Berlin unter den Pockenkranken 1191 geimpfte Kinder sich befanden, von denen 484 gestorben sind. Med. Rat Dr. von Kerschensteiner, München, mußte im Jahre 1871 bekennen: „Die gesamte bayrische Bevölkerung ist nahezu geimpft, und trotz 55 jähriger s t r e n g e r Impfung erkrankten an Pocken: a) G e i m p f t e 29.429 = 65,7 % b) U n g e i m p f t e (Säuglinge) 1.313 = 4,3%“ Aus: Der Impfspiegel, 300 Aussprüche ärztlicher Autoritäten über die Impffrage, Dresden 1890 http://www.impfkritik.de/upload/pdf/zeitdokumente/der-impfspiegel.pdf 5 erschreckende Fakten zu Edward Jenner 1. In seinem ersten Bericht von 1798 gibt es 23 Fälle, die seine Theorie untermauern sollen. Davon waren 14 ungeimpft (!), aber angeblich auch an Pocken erkrankt und trotz Kontakten zu Pockenerkrankten gesund wurden. 2. Der fünfjährige John Baker starb wenige Tage nach der Impfung. In Jenners Bericht unterschlagen. Erst im zweiten Bericht von 1799 nebenbei kurz erwähnt. 3. Nur vier Fälle könnte man gelten lassen....
Quelle: www.impfen-nein-danke.de

Das Grund-Übel (1/2)

Privateigentum an Boden gehört neben dem Zinssystem zu den häufig übersehenen Wurzeln sozialer Ungerechtigkeit. Auch 200 Jahre nach Abschaffung der Leibeigenschaft in Europa gilt für das Verhältnis von Bodenbesitzern und Bodennutzern noch immer vielfach: Wer arbeitet, besitzt nicht; wer besitzt, arbeitet nicht. Privatbesitz an Boden muss an legitimen Eigenbedarf und am Gemeinwohl orientiert sein. Ohne sinnvolle Nutzung ist Privatbesitz nichts als eine mit Gewalt, durch List oder durch die Gnade der reichen Geburt erzwungene gemeinschaftsschädliche Anmaßung. Formen des Missbrauchs von Eigentum wie Raubbau, Bodenspekulation und neofeudalistische Ausbeutung der Landlosen durch Pacht und Mieten müssen durch eine Bodenreform konsequent unterbunden werden. Von Roland Rottenfußer Die gefährlichsten Missstände sind nicht diejenige, die von der Presse lauthals beklagt werden, sondern jene, die gar nicht bemerkt werden, weil sie als selbstverständlich gelten. Menschen können sich Abschnitte der Erdoberfläche kaufen und zur alleinigen, privaten Nutzung reservieren. Dieses Grundeigentum kann weitervererbt werden. Für die Nutzung des Bodens kann sein Besitzer dem Benutzer eine Gebühr abverlangen. Gegen diese simple Tatsache gibt es derzeit keinen nennenswerten Widerstand, denn Eigentum ist beliebt, auch bei denjenigen, die bei diesem System weit mehr draufzahlen als sie profitieren (übrigens eine Parallele zum Zinssystem). Ein Grund für die Popularität des Privateigentums ist...
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Der Abbau des Staates

Der folgende Artikel beruht im Wesentlichen auf "Der Abbau des Staates nach Einführung der Volksherrschaft" von Silvio Gesell, der heute aktueller ist denn je. Ich habe einige Formulierungen geändert, um Missverständnisse auszuschließen, sowie den Text auf das Wesentliche gekürzt und auf die heutige Zeit angepasst: Vorwort Die Anhänger des Staatsgedankens, des Gegenwarts- wie des Zukunftsstaates, erleben zurzeit herbe Enttäuschungen. Eine natürliche Folge davon ist, dass vielen, die sich nie Gedanken über den Inhalt des Staatsbegriffes gemacht hatten, der Staat nun zu einer Frage geworden ist. Und auf der Suche nach einer Antwort beginnen sie den Staat in seinen einzelnen Funktionen zu zerlegen und zu untersuchen. Das Ergebnis solcher Arbeit wirkt dann immer recht ernüchternd, indem der Staat sich dann als eine einfache Organisation zur Sicherung gesellschaftlicher Gewaltzustände entpuppt, genetisch hervorgegangen aus Schwächegefühlen der herrschenden Gesellschaft. Nichts Großes findet man im Staatsgedanken, nichts, was moralische Kräfte ruft, dafür aber vieles, was solche Kräfte abstößt und zerstört. Und nach solchem Einblick hat man gewöhnlich genug und lässt den oft lange, liebevoll gepflegten Staatsgedanken fallen, um dann vor der neuen Frage zu stehen: Ist Akratie möglich? In der vorliegenden Schrift wird diese Frage bejaht. Die Anarchisten hatten sie ja schon immer bejaht. Da sie aber für die anarchische Gesellschaftsordnung, wie sie sich die Anarchisten...
Quelle: opium-des-volkes.blogspot.de

Top-Journalist - über die Verarschung durch Medien..!

Wir werden einfach alle gezielt manipuliert.. Jeden Tag auf`s Neue..
Quelle: youtu.be

KenFM im Gespräch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

Dr. Udo Ulfkotte hat 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet. Die FAZ verstand sich, so Ulfkotte, lange als die Lehman Brothers unter den Print-Medien. Vor der Pleite. Wer für die FAZ schrieb, hatte Macht. Er konnte Personen hochschreiben - aber auch zerstören. Er war als FAZ-Redakteur Teil einer Presse-Maschinerie, deren Aufgabe es bis heute ist, die Deutungshoheit des Imperiums zu verteidigen. Je länger Ulfkotte blieb, desto höher wurde der Preis, den er dafür zu bezahlen hatte, denn das Bild, dass die FAZ von sich nach außen verkauft, hatte und hat mit den tatsächlichen Methoden, wie hinter den Kulissen Meinung gemacht wird, wenig zu tun. Die FAZ ist ein Manipulationstool für die Reichen und Schönen, und steht damit der BILD, der Welt oder der Süddeutschen in nichts nach. Dr. Udo Ulfkotte bringt es in einem leicht modifizierten FAZ-Werbeslogan auf den Punkt: „FAZ - Dahinter steckt meist ein korrupter Kopf.“ Ulfkotte ist nicht der Edward Snowden der deutschen Presselandschaft, aber in seinem Bestseller „Gekaufte Journalisten“ benennt und belastet er die Haute-Volée der Meinungsmacher in diesem Land. Der überwiegende Teil von ihnen, sogenannte „Alpha-Journalisten“, sei alles andere als unabhängig, sondern befindinde sich in einem Abhängigkeitsverhältnis gegenüber den Mächtigen, so Ulfkotte. In sogenannten Think-Tanks trifft man sich, macht sich gemein, kungelt und gibt damit jegliche journalistische Distanz auf. Im Gegenzug erhält man die...
Quelle: youtu.be

Lüge in Kriegszeiten

Am Beispiel des Ersten Weltkriegs formulierte Arthur Ponsonby 1928 die Strukturgesetze der Kriegspropaganda - sie gelten, wie die aktuelle Berichterstattung über die Ukraine zeigt, noch immer Von Lord Arthur Ponsonby (1871-1946), einem britischen Politiker und Friedensaktivisten, stammt nicht nur das berühmte Diktum, dass das erste Opfer des Kriegs die Wahrheit ist - "When war is declared, truth is the first casualty". In seinem 1928 veröffentlichten Buch "Falsehood in Wartime" ("Lüge in Kriegszeiten") versuchte Ponsonby auch die Strukturelemente dieser Lügen und Fälschungen zu beschreiben, wie er sie am Beispiel des Ersten Weltkriegs beobachtet hatte: Wir wollen den Krieg nicht. Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung. Der Führer des Gegners ist ein Teufel. Wir kämpfen für eine gute Sache. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm. Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache. Unsere Mission ist heilig. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter. In ihrem Buch über "Die Prinzipien der Kriegspropaganda" (Präzisionsschläge sorgen für Kollateralschaden) hat die Historikerin Anne Morelli 2004 diese von Ponsonby definierten Prinzipien auf ihre Gültigkeit abgeklopft und vom Zweiten Weltkrieg bis zu den Kriegen in Jugoslawien und Irak zahlreiche Belege dafür gefunden: Wir schenken heute...
Quelle: www.heise.de/tp/artikel



   Running4Truth

Der NSU und das unbekannte kriminelle Netz

Neonazis, V-Leute und Polizisten als Teil der organisierten Kriminalität - Folge 8 der Telepolis-Serie zum "NSU" Zu Teil 1: Das Kiesewetter-Rätsel Zu Teil 2: Die Nagelbombe in der Kölner Keupstraße Zu Teil 3: Ein Verfassungsschützer während der Tat am Tatort Zu Teil 4: Die Raubüberfälle des NSU Zu Teil 5: Außen Ku-Klux-Klan - innen Verfassungsschutz Zu Teil 6: Die NSU-Untersuchungsausschüsse der Parlamente Zu Teil 7: Der Zschäpe-Prozess in München War der NSU Teil eines illegalen Geschäftsmodells? An keinem der fast 30 Tatorte - zehn Morde, 15 Raube und drei Sprengstoffanschläge - wurde DNA-Material der beiden toten mutmaßlichen Täter Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos gefunden. Stattdessen viele unbekannte DNA-Spuren. Und dann wurde im Oktober 2016 doch eine DNA-Spur von Böhnhardt sichergestellt, fünf Jahre nach dessen Tod und an einem Ort, der elektrisiert: dem Fundort der sterblichen Überreste des Mädchens Peggy K. in einem Waldstück in Südthüringen. Damit könnten sich ganze neue Räume im sogenannten NSU-Komplex öffnen. Kindermord, Kindermissbrauch, Kinderhandel? Das hätte eine eigene gesellschaftliche Dimension. Die DNA-Spur ist bislang unverändert gültig, allen aufgeschreckten Bemühungen bestimmter Medien sowie Vertretern des Sicherheitsapparates und der Politik zum Trotz, sie als übertragene Verunreinigung hinzustellen. Was aus dem DNA-Fund folgt, und ob es tatsächlich eine Verbindung zwischen dem ermordeten Kind und dem NSU gab, ist zur Zeit...
Quelle: www.heise.de/tp/features

Als das Bundesverfassungsgericht beschloss, dass es keinen Untersuchungsausschuss gegen die Regierung gibt

Diese Artikelserie dokumentiert für jeden einsehbare Inhalte der bereits erfolgten Verfassungsgerichtsbeschlüsse 2 BvE 5/15 (zur Nichtannahme der Verfassungsklage der G 10-Kommission auf Einsicht in die „N.S.A.-Selektorenliste“) und 2 BvE 2/15 (zur Geheimhaltung der „Selektorenliste“ auch vor dem „Untersuchungsausschuss“ von Bundesnachrichtendienst und National Security Agency). Und deren Folgen. Zusammenfassung Der B.N.D.-N.S.A.-Untersuchungsausschuss ist faktisch keiner. Ebenso konnte in dieser Legislaturperiode gegen den Willen der Regierung keiner gebildet werden. Auch ein Untersuchungsausschuss zu den Umtrieben der Behörden im Zuge des Attentats von Berlin wäre eine Farce. Die Verantwortung dafür trägt das Bundesverfassungsgericht, welches die Republik im Oktober und November 2016 mit zwei verheerenden Beschlüssen für die Bundesbehörden faktisch zum Abschuss freigab. Im Detail Der Tag, an dem das Bundesverfassungsgericht der „Opposition“ von „Bündnis 90/Grünen“ und „Die Linke“ mitteilte, dass sie keine Opposition und ihr „Untersuchungsausschuss“ kein Untersuchungsausschuss im Sinne von Artikel 44 Grundgesetz ist, war der 15. November 2016. An diesem Tage veröffentlichten die Verfassungsrichter Andreas Voßkuhle, Peter M. Huber, Monika Hermanns, Sibylle Kessal-Wulf, Peter Müller, Doris König, Ulrich Maidowski ihren Beschluss 2 BvE 2/15, der formell bereits am 13. Oktober gefasst worden war. Die von den Regierungsparteien „C.D.U.“, „C.S.U.“ und...
Quelle: www.radio-utopie.de

Trump und Europa: Es wird alles anders

President-elect Donald Trump gab der „Bild“ und “ The Times“ ein Interview, aus dem hervorgeht, dass er die NATO für obsolet hält und Angela Merkels Politik katastrophal findet. Ein Aufheulen der Transatlantiker in Medien und Politik war die Folge, das inzwischen nur mehr wenige wundert, weil auch bei uns der Begriff des „Deep State“ geläufig ist. Jene Kräfte, die Europa via NATO und EU dominieren wollen, während Trump meint, dass sich jeder Staat in erster Linie um sich selbst und seine Wirtschaft kümmern soll, sehen ihren Machtanspruch aufs Äußerste gefährdet. Während in den USA u.a. über linksradikale Gruppen gegen Trump und seine Inauguration mobilisiert wird, sind bei uns viele immer noch fassungslos, dass am 20.Jänner Trump und nicht Clinton angelobt wird. Etwa Sonia Mikich vom WDR, die hier zitiert wird: „Bleiben wir nicht bei den Schlagzeilen stehen: Strafzölle für deutsche Autos, NATO obsolet, Brexit prima, Merkels Flüchtlingspolitik katastrophal. Nein, wer das ganze Interview liest, erlebt Widersprüche, Angeberei, verbale Erektionen und eine Gedankentiefe von höchstens 140 Zeichen. Halbwertszeit: ein Tag. Das waren nicht Positionen eines Politikers, sondern die Selbstverliebtheit eines Narzissten von altrömischer Größe, eines Egomanen aus einem Comic. So ungefähr die Kreuzung aus Nero und Dagobert Duck.“ Es wäre ungeheuer erfrischend gewesen, hätten Mikich und Co. auch nur ansatzweise so Kritik an Barack Obama oder Hillary Clinton geübt. Dann könnte man dies...
Quelle: alexandrabader.wordpress.com

Friends, “fake news”, and censorship pays off big. Facebook’s Mark Zuckerberg’s net worth jumps $5 billion in two weeks

The huge social network was pressured by the neo-liberal left deep state to censor news that harms the Soros “Open Society” globalist agenda, pushed heavily under the Barack Obama presidency. Facebook folded to the neo-liberal agenda like origami, and decided to crack down on “fake news”. It looks like Facebook founder Mark Zuckerberg is reaping the rewards for decisions made to crack down on “fake news”. In the first two weeks of 2017, Zuckerberg’s net worth jumped by nearly $5 billion. This is the biggest gain of any person in the world. Climbing ad revenues and a series of bullish analyst reports, are credited for Facebook’s shares inching closer to October’s all-time high. Forbes has the details of the Facebook founders two week, $5 billion good fortune… Zuckerberg, who owns 410 million company shares, has more than recouped the losses he suffered in the weeks following Donald Trump’s election, when his net worth fell 7% to $49 billion. He is now worth an estimated $53.8 billion dollars, according to FORBES’ real-time rankings of the world’s billionaires, and clocks in as the planet’s fifth-richest person; Zuckerberg trails only Bill Gates, Warren Buffett, Jeff Bezos and Amancio Ortega of Spain, each of whom holds a fortune of more than $70 billion. Zuckerberg’s $5 billion surge vastly outpaces the gains of any other individual on the FORBES billionaires list, based on data compiled between the start of normal trading hours on January 3 and...
Quelle: theduran.com

More fake news on Syria from Reuters

Reuters Claims Secret ‘List’ Blames Assad for Chemical AttacksReuters Claims Secret ‘List’ Blames Assad for Chemical Attacks. Reuters is claiming tonight to have seen an unidentified and apparently secret list of Syrian government figures accused of being involved in chemical weapons attacks, and that this list included the name of Syrian President Bashar al-Assad under the “president’s circle” section. Reuters does not directly identify the source of the list, but repeatedly makes mention of “international investigators” and in the article heavily references the Joint Investigative Mechanism (JIM), a combined inquiry of the United Nations and the Organization for the Prohibition of Chemical Weapons. This appears meant to infer this is the source of the list. Except it apparently is not, as JIM head Virginia Gamba is quoted later in the same Reuters report as insisting that JIM has not ever complied any sort of list naming individual people as part of the inquiry, nor is it even considering making any such list in the future. This must then raise questions of whose list this actually is, where it comes from, and whether indeed it is even a real list representing the result of some real investigatory body, or simply a list of top ranking Syrian officials as a rather transparent attempt to get talk of Syria’s long-ago abandoned chemical weapons program going again.
Quelle: uprootedpalestinians.wordpress.com

Alfred McCoy: 13 Jan 2017 Die NSA und „die Kontrolle der Zukunft“

Die Aktivitäten der National Security Agency (NSA) lassen sich insbesondere vor dem Hintergrund langfristig eher geringer, denn größer werdender Finanzmittel der öffentlichen Hand erklären, die den USA zum Führen von Überseekriegen zur Verfügung stehen. or dem Hintergrund langfristig eher geringer, denn größer werdender Finanzmittel der öffentlichen Hand, die zum Führen von Überseekriegen zur Verfügung stehen, lässt sich die Aktivität der National Security Agency (NSA) erklären, wie der US-Historiker Alfred McCoy nahelegt. Über die Informationsschwemme, die durch den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden in ausgesuchten Organen der internationalen Presse Mitte / Ende 2013 enthüllt wurde, schreibt McCoy, dass „niemand auf die Kombination von Faktoren (hinwies), die die Erweiterung der NSA-Programme zur Beobachtung der Welt zu einer Slam Dunk-Entwicklung für Washington machten“. Dabei sei die Erklärung doch „denkbar einfach. Für eine imperiale Macht, die ihren wirtschaftlichen Klammergriff um den Planeten verliert und in Richtung strengere Zeiten marschiert, sehen die neuesten technologischen Durchbrüche der NSA wie ein Schnäppchen-Angebot aus, wenn es um das Projizieren von Macht und das In-Reihe-Halten von Verbündeten geht.“ (1) Aus historischer Perspektive legt McCoy dar: „Seit mehr als einem Jahrhundert, von der Befriedung der Philippinen im Jahre 1898 bis hin zu Handels-Verhandlungen mit der Europäischen Union heute, sind die Überwachung und ihre...
Quelle: www.free21.org

Rückblick auf die blutige Präsidentschaft von Barack Obama – erste Jahre

Im ersten Teil unseres Rückblicks auf die blutige Präsidentschaft des mit vielen Vorschusslorbeeren bedachten Barack Obama hatten wir in Erinnerung gebracht, dass Barack Obama von einem früheren Förderer als erster jüdischer US-Präsident, so wie Bill Clinton der erste schwarze US-Präsident gewesen sei, bezeichnet wurde. Weiterhin hatten wir uns erinnert, dass seine innenpolitische Agenda darin bestand, die durch die Finanzkrise 2008 eingebrochene Wirtschaft wieder flott zu bekommen und alle US-Bürger mit einer Krankenversicherung zu beglücken, während seine wesentlichen außenpolitischen Aufgaben die Verbesserung des Ansehens der USA in der Welt, die Beendigung der teuren und blutigen Bush-Kriege in Irak und Afghanistan einschließlich Rückführung der US-Besatzungstruppen sowie die Lösung des Nahostkonflikts durch eine Zweistaatenlösung für Israel und Palästinenser waren. Die besondere Dringlichkeit, den israelisch-palästinensischen Konflikt zu lösen, wurde dadurch unterstrichen, dass die israelische Regierung von Ehud Olmert und Tsipi Livni, offenbar unter anderem getrieben von innenpolitischen Wahlkampfkalkülen, kurz vor der Amtsübernahme von Obama einen Operation Cast Lead getauften mehrwöchigen Großangriff auf Gaza durchführte, bei dem rund 1400 Palästinenser getötet wurden. Während die westlichen Massenmedien das israelische Massaker durch die Bank als legitime Selbstverteidigung bezeichneten, schwieg Obama, wobei ihm nahestehende Personen dazu kundtaten, es gebe zu...
Quelle: nocheinparteibuch.wordpress.com

Syrian woman encounters a dinosaur, a mirror falls


A Syrian woman confronts John McCain for his objective alliance with al-Nusra and general role in enabling the US-turkish-Saudi-Qatari axis of islamoterrorism support that is tearing Syria apart. McCain is his usual smug self and then the woman points out that the Assad regime is secular. Whereupon McCain first smiles as if he does not believe it, making clear how much of a sold-out fool he is; and then, realizing the relevance of the point, tries to take the microphone. Well done, lady. You were clearly emotional, and you showed that the old Vietnam vet has lost all grip on reality.
Quelle: www.liveleak.com

Tsipras treibt Ausverkauf von Staatsbesitz voran und veräußert Griechenlands Eisenbahn

Die staatliche Eisenbahngesellschaft von Italien, Ferrovie dello Stato (FS), hat die vor dem Bankrott stehende Eisenbahngesellschaft Griechenlands TrainOSE für 45 Millionen Euro aufgekauft. RT Deutsch sprach im Exklusiv-Interview mit zwei griechischen Journalisten, die sich kritisch über die Wirtschaftspolitik der linken Regierung in Athen äußerten. Von Ali Özkök Der Verkauf ist Teil der europäischen Forderungen im Zusammenhang mit dem Troika-Rettungspaket in Höhe von 86 Milliarden Euro an die Regierung in Athen. Diese Forderungen, die die systematische Privatisierung von Staatseigentum miteinschließt, wurden vor rund zwei Jahren mit internationalen Gläubigern entschieden. Die Privatisierung stellt damit eine Grundbedingung für Zahlungen aus dem europäischen Rettungspaket dar. Der amtierende linke Premierminister Alexis Tsipras versprach beim Machtantritt, dass staatliche Infrastruktur nicht privatisiert und an das Ausland veräußert wird. Athen vereinbarte mit der Troika, eine Kooperation von Europäischer Zentralbank, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Kommission, dass es bis zum Jahr 2018 den Bahnbetreiber und andere staatliche Vermögenswerte verkauft, um Einnahmen im Wert von 5,8 Milliarden Euro zu generieren. Der Vorsitzende der italienischen Eisenbahngesellschaft FS Renato Mazzoncini erklärte mit Blick auf die Übernahme von TrainOSE: „Es ist eine Chance für Wachstum und der Verbesserung für beide. FS wird ihre internationale Entwicklung...
Quelle: deutsch.rt.com

Schafft es die Terror-Clinton doch noch in den Knast

Arme Erika: Nachdem Hillary Clinton den Riesensprung ins Weiße Haus nur knapp verfehlte, interessieren sich wieder mehr Strafverfolgungsbehörden für Sie. Das ist auch gut so, denn die USA können weitere abschreckende Beispiele noch gut gebrauchen. Als Präsidentin wäre diese höchst kriminelle Person eher schwer zu packen. Vielleicht ist das sogar die größte Enttäuschung für sie, mit Blick auf die versemmelte Präsidentenwahl. Dessen ungeachtet schlägt der Mainstream lieber noch genussvoll auf den neuen Präsidenten ein, statt über die intensivierten Ermittlungen gegen Hillary Clinton zu berichten. Aktuell geht es dabei weniger um irgendwelche E-Mails als vielmehr um richtig viel Geld. Der Vorwurf ist kein geringerer, als den Islamischen Staat (kurz IS) mit Geld gefördert zu haben. Mit dem Hintergrundwissen, dass der IS ohnehin eine US amerikanische Züchtung ist, wäre das eigentlich gar nicht weiter schlimm. Blöderweise ist das auch in den USA ziemlich verboten und über dem Gesetz stehen dort nur sehr wenige Personen, vorzugsweise eben der|die Präsident|in. Ansonsten ist es eigentlich nur noch die Federal Reserve, die auch ganz praktisch über dem Gesetz schwebt. Damit könnte die Clinton Familie, besonders über ihre Stiftung, den lukrativen Weg zur Terrorfinanzierung wohlwollend aufgegriffen haben. Wenn man entsprechend zahlungskräftige Freunde für das Thema begeistern kann, vielleicht solche Kumpels wie die aus Saudi-Arabien, kann man über die eigenen guten Beziehungen schon...
Quelle: qpress.de

Plötzlicher Tod: Woran starb Udo Ulfkotte?


Am 13. Januar 2017 starb plötzlich und unerwartet der Enthüllungsjournalist Udo Ulfkotte im Alter von nur knapp 57 Jahren an einem Herzinfarkt. Seither rätselt das Internet, ob es dahinter noch eine andere Wahrheit gibt. Dabei lautet die Frage wahrscheinlich nicht, ob und wie Ulfkotte ermordet wurde, sondern wer ihn auf dem Gewissen hat. In diesem Nachruf von Gerhard Wisnewski wird der Frage nachgegangen...
Quelle: youtu.be

Robert F Kennedy Jr: CDC an “edifice of fraud”

Robert Kennedy, Jr. “All the things that I do are bent on forcing this [vaccine] debate out into the open—because once the science is in the open, the CDC’s position is so fragile, it’s an edifice of fraud, fraud stacked upon fraud, so high and so wobbly, that even a slight breeze of public scrutiny will topple it.” Kennedy states that President Trump has appointed him to head up a task force investigating vaccine safety. The above quote indicates Kennedy, would, if given the green light, probe much more than the use of mercury in vaccines—his main topic of interest thus far. This would be a very good thing. The CDC is most certainly an edifice of fraud. It has concealed many of its crimes over the years. If he hasn’t already, Kennedy should make contact with an anonymous group of scientists at the CDC who call themselves ‘Spider’. They have written a letter to the CDC chief of staff accusing the agency of widespread “unethical practices…influenced and shaped by outside parties…[that] threaten to undermine our credibility and reputation as a trusted leader in public health.” (More on Spider here.) In my recent open letter to Spider, I presented three shocking areas of fraud at the CDC that they should expose: Swine Flu, a dud and phony “epidemic,” presented as a dire global threat requiring vaccination; A structural conflict of interest, in which the CDC buys billions of dollars of vaccines and, at the same time, carries out many studies assessing vaccine...
Quelle: jonrappoport.wordpress.com

CDC “Spider” Scientists attack the CDC, blow the lid off

There is a group of anonymous scientists at the US Centers for Disease Control—they call themselves the Spider Group—Scientists Preserving Integrity, Diligence and Ethics in Research. They have penned a letter to the CDC’s chief of staff, Carmen S. Villar: Here is the explosive accusation they make: “We are a group of scientists at CDC that are very concerned about the current state of ethics at our agency. It appears that our mission is being influenced and shaped by outside parties and rogue interests. It seems that our mission and Congressional intent for our agency is being circumvented by some of our leaders. What concerns us most, is that it is becoming the norm and not the rare exception.” “Some senior management officials at CDC are clearly aware and even condone these behaviors. Others see it and turn the other way. Some staff are intimidated and pressed to do things they know are not right.” “We have representatives from across the agency that witness this unacceptable behavior. It occurs at all levels and in all of our respective units. These questionable and unethical practices threaten to undermine our credibility and reputation as a trusted leader in public health.” I have written at length about another whistleblower at the CDC, William Thompson, a long-time researcher who, in August of 2014, confessed in writing to massive fraud (archive here). He admitted that, in a study on the safety of the MMR vaccine, he and his colleagues literally threw...
Quelle: onrappoport.wordpress.com

Dr. Udo Ulfkotte – Tod eines mutigen Journalisten

Udo Ulfkotte, * 20. Januar 1960 in Lippstadt; † 13. Januar 2017

Quelle: youtu.be

In Erinnerung an Udo Ulfkotte

Udo Ulfkotte ist am Freitag an einem Herzinfarkt gestorben er wurde nur 56 Jahre alt . Ein guter Mann ist von Uns gegangen.

Quelle: youtu.be

KenFM über: Amerikanische Geheimdienste


„Kann man den amerikanischen Geheimdiensten trauen?“ Die Kamera fährt langsam das Ufer eines Sees ab. Zoom. Zwei Männer verladen einen teuer gekleideten Mann in den Kofferraum einer BMW-Limousine. Er scheint noch zu leben. Blut fließt ihm aus Mund und Nase. Close. Die Männer versuchen den Kofferraum zu schließen, doch eines der Beine des Mannes will sich nicht verstauen lassen. Die Männer sehen sich nervös um. Es wird langsam dunkel. Der Parkplatz am See liegt an einem Rundweg um das Gewässer. Die Kamera zeigt einen Mülleimer mit Plastiktüten für Hundehalter. Ein Kleber ist zu sehen: Shit Happens. Umschnitt. Ein junge Frau nähert sich in einem Van dem Parkplatz. Im Wagen streiten sich zwei Kinder im Alter von 7-9 Jahren, wer wohl den Hund der Familie um den See führen darf. Die Mutter versucht zu beschwichtigen. Der Labrador im Wagen bellt. Die Frau spricht ihn mit „Rocky“ an. „Is ja gut, Rocky, wir sind gleich da“, sagt sie, um dann über den Rückspiegel mit ihren Kindern zu schimpfen. „Hört auf euch zu streiten, sonst bleibt ihr im Wagen, während ich und Rocky Spass haben“. Die Frau macht während der Fahrt das Licht des Wagens an. Sucht nach einem Sender im Radio und verpasst dabei die Einfahrt zum Parkplatz. Die Kinder fangen an ihre Mutter zu veralbern: „Mami ist vorbeigefahrn, Mami ist vorbeigefahrn“. Die Mutter erkennt...
Quelle: youtu.be

Christliche Nächstenliebe muss profitabel bleiben

Vati kann: Gerade den Europäern darf man derzeit nachsagen, dass bei ihnen die Wertvorstellungen ein wenig durcheinander gepurzelt sind. Das Thema christliche Nächstenliebe spielt bei uns eine wichtige Rolle. So scheint sich auf den unterschiedlichen Ebenen der Kirche auch ein unterschiedliches Bewusstsein zur Nächstenliebe herausgebildet zu haben. Im übertragenen Sinn möchte man meinen, den unteren Chargen wird wie eh und je Wasser gepredigt, während in den oberen Chargen der Wein gesoffen wird. Keine Angst, die goldene Badewanne zu Limburg (in klein) soll hier heute nicht verliehen werden, obschon der Tebartz-van Elster als Musterknabe für dieses Thema gut herhalten könnte. Oftmals verwechselt das Fußvolk in seiner Schlichtheit die ökumenische mit der ökonomischen Sicht. Das sollte man auch niemanden verdenken, der „mit’de Fremdwörters nich so konfekt iss“. Den oberen in der Kirche hingegen passiert das nicht aus Versehen, dort ist dies nahezu seit Anbeginn Programm. Wer ein wenig Einstimmung zu den Vermögenswerten der Kirche braucht kann sich hier einige wenige Referenzzahlen betrachten: Vermögen der römisch-katholischen Kirche … [Wikipedia]. Das ist logischerweise nur ein winziger Ausschnitt. Immerhin basiert das auf freiwilligen Angaben, denn die Kirche ist nach wie vor weder Bilanz noch auskunftspflichtig, wenn es um ihr “hart erarbeitetes” Vermögen geht. Wenn man den Vatikan als ältestes, größtes steuerfreies Unternehmen des Planeten bezeichnet, liegt man damit...
Quelle: qpress.de

Donald Trump und die CIA-gesteuerten Medien

Schon seit ihrer Gründung übt die CIA enormen Einfluss auf die Medien in den USA und im Ausland aus. Der US-Geheimdienst und seine think tanks, wie der Council on Foreign Relations (CFR), bestimmen bis heute zunehmend, was die Öffentlichkeit erfahren darf und was nicht -und nutzen die Medien für Kampagnen. CIA-Publizisten und Journalisten bestreiten das natürlich, aber ihre immer öfter durchsickernde Einflussnahme ist kaum noch zu leugnen. Die von Snowden enthüllten NSA-Dokumente sind dagegen harmlos –siebeweisen nur, wie wir ausspioniert werden. Denn die CIA manipuliert ganze Völker medial: Die USA sowieso, aber auch Europa und besonders Deutschland. Wenn Journalisten ihren Beruf ernst nehmen, sammeln sie Informationen und das ist auch der Grund, warum Geheimdienste an Journalisten herantreten oder gleich eigene Medien aufmachen. Alles nur Verschwörungstheorie? Sie wollen konkrete Namen und Daten? Bite sehr. Es ist erwiesen, dass z.B. der Rundfunkjournalist Anderson Cooper schon seit Ende der 1980er Jahre, als er noch Student in Yale war, von der CIA angeworben wurde. Nach Angaben in Wikipedia, die in diesem Fall sogar einmal zutreffen, war schon Coopers Großonkel William Henry Vanderbilt III unter William „Wild Bill“ Donovan Agent des OSS, der diese Spionage-Organisation gegründet hat. Vanderbilts Engagement für OSS und CIA ist ein Beispiel dafür, dass die CIA besonders gern einflussreiche Persönlichkeiten für ihre Zwecke einspannt. 1999 gründete die CIA die...
Quelle: jasminrevolution.wordpress.com

Die Pharma-Kartelle…ein hochprofitables und menschenverachtendes System „erwirtschaftet“ Billiardenprofite auf den Knochenbergen der Menschheit!

Die Schul-„Medizin“ ist global eine der größten und die bequemste Profit-Quelle (Krieg, Waffen-, Drogen- und Menschenhandel sind zwar vielleicht noch größere, aber aufwendiger). Das Profit-Potential ist unvorstellbar und liegt weltweit jährlich im Billionen-Bereich (1 Billion sind 1000 Milliarden! 1 Milliarde sind 1000 Millionen!). Die Schul-„Medizin“ und die Pharma-Lobby führen seit einem Jahrhundert weltweit einen menschenverachtenden Krieg um und gegen jeden Patienten. Ziel dieses Krieges ist es, jeden Menschen zu einem chronisch kranken Menschen zu machen, der nie wieder gesund werden soll und möglichst lange mit den „zugelassenen“ Medikamenten, patentierten Apparaten und monopolisierten Methoden der Pharma-Industrie profitbringend „behandelt“ werden kann. Ein weiteres Ziel ist es, die Naturheilkunde zu zerstören oder zu „verbieten“ und so zu verhindern, daß die Menschen ohne Profit für die Pharma-Branche gesunden: Nur ein chronisch kranker Patient ist ein guter Patient – ein profitabler Patient nämlich, der erst absichtlich krank gemacht wird und dann sein Leben lang willkürlich und künstlich abhängig von den Apparaturen, Behandlungs-Methoden und Medikamenten der „wissenschaftlich anerkannten“, kommerziellen Schul-„Medizin“ gemacht und gehalten wird. Ein teuflisches, völlig menschen-verachtendes Verbrechen mit Methode und System aus niederen Beweggründen: Profitgier. Der verderbliche Einfluß der Pharma-Lobby auf die Schul-„Medizin“ reicht weit über die...
Quelle: sanktionscenter.wordpress.com

Ken Jebsen (KenFM Chef) über seine Philosophie, Motivation & Ziele im Idealism Prevails - Interview


Der unabhängige Journalist und Bürgerrechtler Ken Jebsen (er ist Leiter der unabhängigen Nachrichtenplattform Ken FM) im Radiointerview mit Idealism Prevails Radio Head Herbert Gnauer. Ken Jebsen bezieht zu den brennenden Themen unserer Zeit ganz klar Stellung und beschreibt seine Sicht auf das aktuelle Weltgeschehen. Der engagierte Journalist erklärt, was ihn persönlich antreibt, wie er mit Kritik an seiner Person umgeht, wie er die Bürger motiviert & motivieren will, sich für eine bessere Welt zu engagieren. In seiner unvergleichlichen Form verdichtet der Ken FM Chef dabei seine Philosophie, erläutert seine Motivation und Ziele, beschreibt seine Visionen für die Zukunft und hält fest, worum es ihm mit seiner Arbeit geht & was er damit erreichen will. Viel Vergnügen mit diesem Audio-Interview!
Quelle: youtu.be

The Social Media Exodus Has Begun. Here's Where Everybody's Going.


10 years ago, everybody was on MySpace. 10 years from now, the Twitters and Facebooks and YouTubes of today will be dinosaurs, abandoned by users sick of censorship and centralized control. Thankfully, the alternatives to these social media dinosaurs are already here, and they're blockchain-based, torrent friendly, decentralized and censorship resistant.
Quelle: youtu.be

Ekkehard Sirian Scheller: Getarnte Candida & Borreliose erfolgreich behandeln


Vortrag von Ekkehard Sirian Scheller auf dem Kongreß "Spirit of Health" 2015. In diesem Vortrag zeigt Ekkehard Sirian Scheller, dass Blut lebt und wie dieses Leben und unser gesamter Organismus von getarnten Candidapilzen, Borreliose Erregern und weiterem beeinträchtigt wird und wie man bei einer Erkrankung wieder Gesundheit herstellt. Nach diesen Erkenntnissen muss die gesamte Schulmedizin neu geschrieben werden! Ekkehard Sirian Scheller prägte den Begriff der camouflierten Erregerformen wie Candidapilzen oder den einzelligen Geisseltierchen, den Trichomonaden. Heute sind auch die Borrelien dazu fähig, sich in einer Camouflage intrazellulär vor Entdeckung zu schützen. Durch seine Forschung gelang es Ihm diese camouflierten Parasiten zu decodieren und eine wirksame Therapie zu entwickeln.
Quelle: youtu.be

'Fake News' Isn't New: Dissecting Two Decades Of War Propaganda


As the Syrian government reaches the end of the battle to take Aleppo from extremist rebels, the narrative surrounding the war has become clouded with propaganda originating with the United States and its allies. The war for regime change has many fronts, and the battle over the story told to the public is equally powerful. Mnar Muhawesh, host of “Behind the Headline,” speaks to David Swanson, a noted peace activist and author of a number of books including “War No More,” about the propaganda war impacting Syria and why it is crucial for the public to remain vigilant against regime change. As always, we’re here to bring you real news you find anywhere else, either because the mass media can’t or won’t report it.
Quelle: youtu.be

Die Polizei in den Niederlanden beschlagnahmte Materialien einer unabhängigen journalistischen Untersuchung des Absturzes der MH17

Die niederländischen Journalisten Stefan Beck und Michel Spekkers wurden festgenommen, unmittelbar nach der Rückkehr in ihr Heimatland nach einer Reise in den Donbass. Die Polizei beschlagnahmte Materialien ihrer unabhängigen Untersuchung der Katastrophe der in der Ukraine abgeschossenen Boeing MH17. "Das gesamte Material, das Michael Spekkers und ich über die Katastrophe der Boeing MH17 im Donbass (Lugansk und Donezk) gesammelt haben, sowie andere Materialien, wie beispielsweise Interviews, die auf den Straßen aufgenommen wurden, wurden von der Polizei bei der Ankunft in den Niederlanden beschlagnahmt. Unter den Materialien waren auch Bilder von anonymen Quellen", zitiert in seinem Facebook Account der Kriegskorrespondent Sergej Belous Stefan Beck. Die Polizei konfiszierte auch Handys, Kameras und Laptops der Journalisten. Das Ärgerliche dabei ist, schreibt Sergej Belous, "die Jungs hatten sich vorher nicht besonders um Sicherheitskopien gekümmert". "Die Beamten der niederländischen Staatsanwaltschaft behaupten, dass sie selbst ein solches Material nicht hätten sammeln können, da die Region, wo das Flugzeug abstürzte, zu gefährlich sei. Aber im Laufe unseres Aufenthaltes in dieser Region haben wir mit hoher Sicherheit festgestellt, dass dem nicht so ist", schreiben die niederländischen Journalisten. "Die Schein-Argumentation der Staatsanwaltschaft und die Beschlagnahme der von uns gesammelten Materialien (einschließlich der Bilder und Videos) geben allen Grund...
Quelle: www.fit4russland.com

News 1 bis 25 von 27600
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>