Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

History of False Flags - Patsies, Drills and War Games

Never Forget - Your Country Admits to False Flag TerrorPosted on September 11, 2015 by WashingtonsBlog Presidents, Prime Ministers, Congressmen, Generals, Spooks, Soldiers and Police ADMIT to False Flag Terror[b]In the following instances, officials in the government which carried out the attack (or seriously proposed an attack) admit to it, either orally, in writing, or through photographs or videos: (1) Japanese troops set off a small explosion on a train track in 1931, and falsely blamed it on China in order to justify an invasion of Manchuria. This is known as the “Mukden Incident” or the “Manchurian Incident”. The Tokyo International Military Tribunal found: “Several of the participators in the plan, including Hashimoto [a high-ranking Japanese army officer], have on various occasions admitted their part in the plot and have stated that the object of the ‘Incident’ was to afford an excuse for the occupation of Manchuria by the Kwantung Army ….” And see this. (2) A major with the Nazi SS admitted at the Nuremberg trials that – under orders from the chief of the Gestapo – he and some other Nazi operatives faked attacks on their own people and resources which they blamed on the Poles, to justify the invasion of Poland. (3) Nazi general Franz Halder also testified at the Nuremberg trials that Nazi leader Hermann Goering admitted to setting fire to the German parliament building in 1933, and then falsely blaming the communists for the arson. (4) Soviet leader...
Quelle: www.liveleak.com

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Die Methoden der Desinformation, Propaganda und Steuerung der Bevölkerung, die wir hier seit bald zwei Jahren analysieren und dokumentieren, wird jeder regelmäßige Leser dieses Blogs im Vortrag spielend wiederfinden. Wer neu in der Materie ist, muss sich nur den Vortrag anschauen und anschließend den aktuellen Beitrag zu Golineh Atais Machwerk “Zerrissene Ukraine” durchlesen und er wird die Methoden der Fragmentierung von Informationen, der De- oder Rekontextualisierung oder des “Verschwindenlassens” wiederfinden.
Quelle: youtu.be

Die Statik der Schulmedizin

„Dr. med. Wilh. Rowley, Oxford, nannte Jenner einen frechen Charlatan (Quacksalber) und schrieb schon 1806: "Der geträumten Sicherheit durch Kuhpockenimpfung stehen so viele Tatsachen von Kindern gegenüber, welche die Blattern bekamen, nachdem sie (zwei Monate bis 6 Jahre vorher) regelrecht geimpft waren, daß es kaum noch einer anderen Widerlegung bedarf." Der impfeifrige Geheimrat Med.-Rat Dr. Müller, Berlin, mußte konstatieren, daß 1871 zu Berlin unter den Pockenkranken 1191 geimpfte Kinder sich befanden, von denen 484 gestorben sind. Med. Rat Dr. von Kerschensteiner, München, mußte im Jahre 1871 bekennen: „Die gesamte bayrische Bevölkerung ist nahezu geimpft, und trotz 55 jähriger s t r e n g e r Impfung erkrankten an Pocken: a) G e i m p f t e 29.429 = 65,7 % b) U n g e i m p f t e (Säuglinge) 1.313 = 4,3%“ Aus: Der Impfspiegel, 300 Aussprüche ärztlicher Autoritäten über die Impffrage, Dresden 1890 http://www.impfkritik.de/upload/pdf/zeitdokumente/der-impfspiegel.pdf 5 erschreckende Fakten zu Edward Jenner 1. In seinem ersten Bericht von 1798 gibt es 23 Fälle, die seine Theorie untermauern sollen. Davon waren 14 ungeimpft (!), aber angeblich auch an Pocken erkrankt und trotz Kontakten zu Pockenerkrankten gesund wurden. 2. Der fünfjährige John Baker starb wenige Tage nach der Impfung. In Jenners Bericht unterschlagen. Erst im zweiten Bericht von 1799 nebenbei kurz erwähnt. 3. Nur vier Fälle könnte man gelten lassen....
Quelle: www.impfen-nein-danke.de

Das Grund-Übel (1/2)

Privateigentum an Boden gehört neben dem Zinssystem zu den häufig übersehenen Wurzeln sozialer Ungerechtigkeit. Auch 200 Jahre nach Abschaffung der Leibeigenschaft in Europa gilt für das Verhältnis von Bodenbesitzern und Bodennutzern noch immer vielfach: Wer arbeitet, besitzt nicht; wer besitzt, arbeitet nicht. Privatbesitz an Boden muss an legitimen Eigenbedarf und am Gemeinwohl orientiert sein. Ohne sinnvolle Nutzung ist Privatbesitz nichts als eine mit Gewalt, durch List oder durch die Gnade der reichen Geburt erzwungene gemeinschaftsschädliche Anmaßung. Formen des Missbrauchs von Eigentum wie Raubbau, Bodenspekulation und neofeudalistische Ausbeutung der Landlosen durch Pacht und Mieten müssen durch eine Bodenreform konsequent unterbunden werden. Von Roland Rottenfußer Die gefährlichsten Missstände sind nicht diejenige, die von der Presse lauthals beklagt werden, sondern jene, die gar nicht bemerkt werden, weil sie als selbstverständlich gelten. Menschen können sich Abschnitte der Erdoberfläche kaufen und zur alleinigen, privaten Nutzung reservieren. Dieses Grundeigentum kann weitervererbt werden. Für die Nutzung des Bodens kann sein Besitzer dem Benutzer eine Gebühr abverlangen. Gegen diese simple Tatsache gibt es derzeit keinen nennenswerten Widerstand, denn Eigentum ist beliebt, auch bei denjenigen, die bei diesem System weit mehr draufzahlen als sie profitieren (übrigens eine Parallele zum Zinssystem). Ein Grund für die Popularität des Privateigentums ist...
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Der Abbau des Staates

Der folgende Artikel beruht im Wesentlichen auf "Der Abbau des Staates nach Einführung der Volksherrschaft" von Silvio Gesell, der heute aktueller ist denn je. Ich habe einige Formulierungen geändert, um Missverständnisse auszuschließen, sowie den Text auf das Wesentliche gekürzt und auf die heutige Zeit angepasst: Vorwort Die Anhänger des Staatsgedankens, des Gegenwarts- wie des Zukunftsstaates, erleben zurzeit herbe Enttäuschungen. Eine natürliche Folge davon ist, dass vielen, die sich nie Gedanken über den Inhalt des Staatsbegriffes gemacht hatten, der Staat nun zu einer Frage geworden ist. Und auf der Suche nach einer Antwort beginnen sie den Staat in seinen einzelnen Funktionen zu zerlegen und zu untersuchen. Das Ergebnis solcher Arbeit wirkt dann immer recht ernüchternd, indem der Staat sich dann als eine einfache Organisation zur Sicherung gesellschaftlicher Gewaltzustände entpuppt, genetisch hervorgegangen aus Schwächegefühlen der herrschenden Gesellschaft. Nichts Großes findet man im Staatsgedanken, nichts, was moralische Kräfte ruft, dafür aber vieles, was solche Kräfte abstößt und zerstört. Und nach solchem Einblick hat man gewöhnlich genug und lässt den oft lange, liebevoll gepflegten Staatsgedanken fallen, um dann vor der neuen Frage zu stehen: Ist Akratie möglich? In der vorliegenden Schrift wird diese Frage bejaht. Die Anarchisten hatten sie ja schon immer bejaht. Da sie aber für die anarchische Gesellschaftsordnung, wie sie sich die Anarchisten...
Quelle: opium-des-volkes.blogspot.de

Top-Journalist - über die Verarschung durch Medien..!

Wir werden einfach alle gezielt manipuliert.. Jeden Tag auf`s Neue..
Quelle: youtu.be

KenFM im Gespräch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

Dr. Udo Ulfkotte hat 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet. Die FAZ verstand sich, so Ulfkotte, lange als die Lehman Brothers unter den Print-Medien. Vor der Pleite. Wer für die FAZ schrieb, hatte Macht. Er konnte Personen hochschreiben - aber auch zerstören. Er war als FAZ-Redakteur Teil einer Presse-Maschinerie, deren Aufgabe es bis heute ist, die Deutungshoheit des Imperiums zu verteidigen. Je länger Ulfkotte blieb, desto höher wurde der Preis, den er dafür zu bezahlen hatte, denn das Bild, dass die FAZ von sich nach außen verkauft, hatte und hat mit den tatsächlichen Methoden, wie hinter den Kulissen Meinung gemacht wird, wenig zu tun. Die FAZ ist ein Manipulationstool für die Reichen und Schönen, und steht damit der BILD, der Welt oder der Süddeutschen in nichts nach. Dr. Udo Ulfkotte bringt es in einem leicht modifizierten FAZ-Werbeslogan auf den Punkt: „FAZ - Dahinter steckt meist ein korrupter Kopf.“ Ulfkotte ist nicht der Edward Snowden der deutschen Presselandschaft, aber in seinem Bestseller „Gekaufte Journalisten“ benennt und belastet er die Haute-Volée der Meinungsmacher in diesem Land. Der überwiegende Teil von ihnen, sogenannte „Alpha-Journalisten“, sei alles andere als unabhängig, sondern befindinde sich in einem Abhängigkeitsverhältnis gegenüber den Mächtigen, so Ulfkotte. In sogenannten Think-Tanks trifft man sich, macht sich gemein, kungelt und gibt damit jegliche journalistische Distanz auf. Im Gegenzug erhält man die...
Quelle: youtu.be

Lüge in Kriegszeiten

Am Beispiel des Ersten Weltkriegs formulierte Arthur Ponsonby 1928 die Strukturgesetze der Kriegspropaganda - sie gelten, wie die aktuelle Berichterstattung über die Ukraine zeigt, noch immer Von Lord Arthur Ponsonby (1871-1946), einem britischen Politiker und Friedensaktivisten, stammt nicht nur das berühmte Diktum, dass das erste Opfer des Kriegs die Wahrheit ist - "When war is declared, truth is the first casualty". In seinem 1928 veröffentlichten Buch "Falsehood in Wartime" ("Lüge in Kriegszeiten") versuchte Ponsonby auch die Strukturelemente dieser Lügen und Fälschungen zu beschreiben, wie er sie am Beispiel des Ersten Weltkriegs beobachtet hatte: Wir wollen den Krieg nicht. Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung. Der Führer des Gegners ist ein Teufel. Wir kämpfen für eine gute Sache. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm. Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache. Unsere Mission ist heilig. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter. In ihrem Buch über "Die Prinzipien der Kriegspropaganda" (Präzisionsschläge sorgen für Kollateralschaden) hat die Historikerin Anne Morelli 2004 diese von Ponsonby definierten Prinzipien auf ihre Gültigkeit abgeklopft und vom Zweiten Weltkrieg bis zu den Kriegen in Jugoslawien und Irak zahlreiche Belege dafür gefunden: Wir schenken heute...
Quelle: www.heise.de/tp/artikel

Ukraine Crisis: Just Another Globalist-Engineered Powder Keg

When one studies history, all events seem to revolve around the applications and degenerations of war. Great feats of human understanding, realization and enlightenment barely register in the mental footnotes of the average person. War is what we remember, idealize and aggrandize, which is why war is the tool most often exploited by oligarchy to distract the masses while it centralizes power. With the exception of a few revolutions, most wars are instigated and controlled by financial elites, manipulating governments on both sides of the game to produce a preconceived result. The rise of National Socialism in Germany, for instance, was largely funded by corporate entities based in the U.S., including Rockefeller giant Standard Oil, JPMorgan and even IBM, which built the collating machines specifically used to organize Nazi extermination camps, the same machines IBM representatives serviced on site at places like Auschwitz. As a public figure, Adolf Hitler was considered a joke by most people in German society, until, of course, the Nazi Party received incredible levels of corporate investment. This aid was most evident in what came to be known as the Keppler Fund created through the Keppler Circle, a group of interests with contacts largely based in the U.S. George W. Bush’s grandfather, Prescott Bush, used his position as director of the New York-based Union Banking Corporation to launder money for the Third Reich throughout the war. After being exposed and charged...
Quelle: www.alt-market.com



   Running4Truth

Der Spiegel und Spiegel-online - Kampagnenjournalismus statt seriöser Berichterstattung

Spiegel-online hat von schier Unglaublichem gehört. Russische Hacker attackieren WDR-Journalisten. Investigativ wie die Jungs und Mädels vom Spiegel nun mal sind, haben sie sich sogleich hinter die Story geklemmt. Immerhin drei Spitzenkräfte wurden abgestellt, um zu recherchieren: Matthias Gebauer, seit Oktober 2008 Chefreporter von Spiegel-online, begonnen hat er seine Laufbahn als Polizeireporter bei der Bild, was einiges erklärt, Marcel Rosenbach und Jörg Schindler sind als investigative Journalisten offiziel anerkannt und als solche 2014 ausgezeichnet worden mit dem nach dem Stern-Herausgeber und Mitglied der Propagandaeinheit SS-Standarte Kurt Eggers, benannten Henry-Nannen-Preis für die beste investigative Leistung, den 2012 die Bildredakteure Nikolaus Harbusch und Martin Heidemans für das epische Werk: „Wirbel um Privat-Kredit – Hat Wulff das Parlament getäuscht?“ bekamen. Was wiederum die ebenfalls 2012 ausgezeichneten Hans Leyendecker, Klaus Ott und Nicolas Richter dazu veranlasste, aus Protest ihren Preis nicht anzunehmen. Man sieht, Spiegel-online hat so ziemlich das Beste aufgeboten, was in der Redaktion gerade beschäftigungslos in der Nase bohrte. Entsprechend hochqualitativ ist dann auch der Artikel ausgefallen. So beginnt das Elaborat mit dem Satz: "Russische Hacker haben versucht, einen Journalisten des WDR auszuspähen." Deutete bis hierher noch, genau wie in der etwas reisserisch formulierten Überschrift, alles auf eiserne Gewissheit, auf...
Quelle: spiegelkabinett-blog.blogspot.de

Wie die US-Propaganda im Syrienkrieg funktioniert

– Ein herzzerreißendes Propagandabild (der „White Helmets“) mit dem eine Flugverbotszone – eine US-Militäroperation in Syrien gegen die syrische Armee – gerechtfertigt werden soll Außenpolitiker der USA haben damit experimentiert, Propaganda in die Sozialen Medien einzupflanzen und diese dann als Beweis zur Unterstützung ihrer Ziele zu zitieren. Ein Vorgang wie er sich gerade beim syrischen „Regimewechsel“ abspielt, erklärt Rick Sterling. Die Manipulation der öffentlichen Wahrnehmung hat mit dem Aufstieg mächtiger sozialer Medien neue Höhen erreicht. Facebook, Twitter und Google sind Multimilliarden-Dollar-Konzerngiganten, die die öffentliche Meinung gewaltig beeinflussen. Die Kampagnen in den Sozialen Medien beinhalten das „Anfeuern“ von Facebook-Posts, die bezahlte Förderung von Tweets und einseitige Resultate in Suchmaschinen.Marketing- und Werbefirmen benutzen die Soziale Medien zum Werben von Kunden. Manager der US-Außenpolitik heuern diese Firmen an, um die öffentliche Wahrnehmung zugunsten einer Unterstützung der außenpolitischen Ziele der USA zu beeinflussen. Beispielsweise hat die Außenministerin Hillary Clinton dafür gesorgt, dass Twitter bei den Straßenprotesten im Iran nach der Wahl 2009 funktionierte. [Anm.d.Ü.: anstehende Wartungsarbeiten wurden verschoben.] Sie stellte sicher, dass Twitter einsatzbereit war, um Nachrichten über Proteste nach der Wahl und über den seltsamen Tod einer jungen Frau zu verbreiten. (S.423, „Hard Choices“; Hillary Clinton;...
Quelle: propagandaschau.wordpress.com/

Stiftung Wissenschaft und Politik: Unabhängige Wissenschaft oder staatstragende Denkfabrik?

Bei Medien haben die SWP-Experten einen festen Platz, aber es wird vergessen zu erwähnen, dass die Stiftung aus Bundesmitteln finanziert wird Wenn die öffentlich-rechtlichen Sender über außenpolitische Themen berichten, dann haben Experten einen festen Platz in den Nachrichtensendungen. Besonders gerne laden die Redakteure die Wissenschaftler der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) zum Gespräch. Ihre Experten sind gern gesehene Gäste in deutschen Nachrichtensendungen und Talkshows, wenn es um brisante Themen wie Syrien, Afghanistan und den islamistischen Terror geht. Da kann es schon mal vorkommen, dass zum Krieg in Syrien bei "heute" und den Tagesthemen derselbe Wissenschaftler befragt wird. In der Regel wird von den Redakteuren vergessen, auf einen entscheidenden Aspekt hinzuweisen, denn die Stiftung ist nicht unabhängig. Die SWP berät den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung in allen Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik. Der Etat der Stiftung wird zu 100 Prozent aus Bundesmitteln getragen. "Neben der Förderung der Stiftung Wissenschaft und Politik mit 12,265 Millionen Euro erhält das Jacques Delors Institut Berlin Mittel aus dem Haushalt des Bundeskanzleramtes (250.000 EUR)", sagt Annekatrin Gebauer vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung. Die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) hat gemeinsam mit dem German Marshall Fund of the United States (GMF) ein Papier zur künftigen deutschen Sicherheitspolitik erarbeitet. Das trägt den...
Quelle: www.heise.de/tp/artikel

CORRUPTION! FBI Director James Comey EXPOSED: Received millions from Clinton Foundation, on their Corporate Partner Board, brother works for law firm that does Clinton Foundation taxes. EVERYONE IS CORRUPT. No wonder FBI let Hillary go!

A review of FBI Director James Comey’s professional history and relationships shows that the Obama cabinet leader — now under fire for his handling of the investigation of Hillary Clinton — is deeply entrenched in the big-money cronyism culture of Washington, D.C. His personal and professional relationships — all undisclosed as he announced the Bureau would not prosecute Clinton — reinforce bipartisan concerns that he may have politicized the criminal probe. These concerns focus on millions of dollars that Comey accepted from a Clinton Foundation defense contractor, Comey’s former membership on a Clinton Foundation corporate partner’s board, and his surprising financial relationship with his brother Peter Comey, who works at the law firm that does the Clinton Foundation’s taxes. Lockheed Martin When President Obama nominated Comey to become FBI director in 2013, Comey promised the United States Senate that he would recuse himself on all cases involving former employers. But Comey earned $6 million in one year alone from Lockheed Martin. Lockheed Martin became a Clinton Foundation donor that very year. Comey served as deputy attorney general under John Ashcroft for two years of the Bush administration. When he left the Bush administration, he went directly to Lockheed Martin and became vice president, acting as a general counsel. How much money did James Comey make from Lockheed Martin in his last year with the company, which he...
Quelle: investmentwatchblog.com

Political Succession and “The Bush-Clinton Nexus”: Permanent Criminal State, “A Clinton White House Guarantees War with Russia”

At a spring 2016 Republican debate attended by the Bushes, George H.W. “Poppy” Bush, looked directly at Donald Trump and gave him the “throat slit” gesture. The Bushes want the Clintons back in the White House. “Poppy” trusted them with Arkansas in the 1980s, and with the White House in the 1990s, and he can trust them with the marching orders again. A Hillary Clinton presidency guarantees that all the things that the New World Order wants done will continue to get done. The Clintons and Bushes have been criminal partners for more than 30 years. They and their colleagues have dominated the American government, the military-intelligence apparatus, the judicial system, the financial markets, and the banks. Their friends dominate the corporate media and Hollywood—the shapers of The Big Lie. The endless repeated cycles and recycles of Bushes and Clintons, the endless presence of Bush/Clinton operatives in all positions of power is by design. The administrations of Ronald Reagan, Bill and Hillary Clinton, George W. Bush and Barack Obama have been a continuum, a line of succession, over which George H.W. Bush’s New World Order compatriots (including Henry Kissinger, the Rockefellers, and the Rothschilds) ultimately call the shots in relation to their political appointees, in all matters of importance. Most of Washington and much of the world, answers to them. Iran-Contra: the family business There would be no Clinton “dynasty” without the Iran-Contra. Originally...
Quelle: www.globalresearch.ca

Was geht in der Menwith Hill Station vor? Diese NSA-Basis in Großbritannien sammelt Daten für die von der US-Regierung veranlassten gezielten Tötungen

Edward Snowden hat der Website The Intercept Dokumente überlassen, aus denen hervorgeht, dass die NSA vom Menwith Hill in Großbritannien aus die Zielpersonen in aller Welt aufspürt, die von US-Soldaten oder US-Drohnen ausgeschaltet werden sollen. Von Ryan Gallagher The Intercept, 06.09.16 Auf den schmalen, kurvigen Straßen ist kaum Verkehr; sie winden sich durch grüne Hügel auf denen sich außer weidenden Schafen nichts bewegt. Aber am Horizont sind an riesige Golfbälle erinnernde weiße Kuppeln zu sehen, die von einem mit scharfem NATO-Draht gekrönten Zaun umgeben sind. Hier, im ländlichen Herzen Englands, liegt die größte ausländische Spionagebasis der National Security Agency / NSA. Wikimedia: Radomes at Menwith Hill, Yorkshire. Photo taken November 2005, gemeinfrei, Urheber Matt Crypto Die geheime Basis, die früher den Decknamen Field Station 8613 trug, heißt jetzt Menwith Hill Station und liegt ungefähr neun Meilen (14,5 km) westlich der kleinen Stadt Harrogate im Norden der Grafschaft Yorkshire. Im Kalten Krieg diente sie zur Überwachung der sowjetischen Kommunikation, ihre Funktion hat sich aber inzwischen dramatisch verändert; heute ist sie ein unverzichtbarer Bestandteil des globalen Kontrollnetzes der NSA. Jahrelang haben Journalisten und Neugierige versucht, herauszufinden, was wirklich in der Menwith Hill Station vorgeht, auch Menschenrechtsgruppen und einige Politiker haben sich für mehr Transparenz eingesetzt. Die britische Regierung hat aber...
Quelle: principiis-obsta.blogspot.de

Al-Kaida-Operationen in Hama, notorische Al-Kaida-Verharmlosung in der Tagesschau.

Update. Medien, Manipulation, Meinungsmache, Al-Kaidaverharmlosung in der Tagesschau siehe weiter unten. Das Bild mit den aufgespißten Köpfen aus dem Archiv. Maan in Hama, nicht zum ersten Mal Angriffsziel von Massenmördern, welche ethnische Säuberungen betreiben wie die Jund al Aqsa oder Jabhat al Nusra & Co. Das letzte erkennbar sichtbare Verbrechen der Jund Al Aqsas in Hama, welche in Sarmeen, Saraqeb etc auch als als White helmets auftreten. Hier der bei der Tagesschau so beliebte Medienterrorist „Moaz al Shami“ aus dem Stall von dem CIA-finanzierten Raed Fares, dem vom Westen unterstützten Mediencenter in Kafranbel (Kafr Nabel). Fiananziert auch durch GEZ-Zwangsgebühren, wie durch Volker Schwenck Kairo oder die unsagbare Propagandistin vom SWR, Esther Saoub, welche für die Mörderbanden, nicht nur die medialen Stürmer-Al-Kaida-Sprachrohre, die Märchenpropagandatrommel rührten, als wenn der Ort nicht voller Jabhat al Nusra wäre und Milizen welche ebenso mit AL-Kaida verbündet sind… Die Märchenonkels und Märchentanten zeigen sich auf dem Al-Kaida-Terroristenauge meist gewollt blind. Moaz al Shami , das Terroristenmitglied von Al-Kaida, so freundschaftlich wie er mit den Al-Kaida-Führern verkehrt, kann man ihm locker eine Zugehörigkeit zu diesen Terror-Organisationen angedeihen lassen, eine Komplizenschaft ist da noch zu wenig. Einer der netten Tagesschauaktivisten, der Al-Qaeda-Terrorist Moaz al Shami. Wer so eng mit Al-Kaida verbunden ist,als ihr Sprachrohr...
Quelle: urs1798.wordpress.com

„Fette führen zu Herzerkrankungen“: Zuckerlobby belügt Menschheit seit über 50 Jahren

Die Studien aus den 1960er Jahren, laut denen Zucker die Entstehung von Herzerkrankungen kaum beeinflusst, sind von der Zuckerindustrie bezahlt worden, wie die Medizinzeitschrift „JAMA Internal Medicine“ berichtet. Mit Unterstützung der „Zuckerlobby“ versuchten die Forscher die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Auf diese Weise wurde am 13. Juli 1965 das Projekt unter dem Namen „Project 226“ ins Leben gerufen. Demnach sollte ein positives Bild über Zucker geschaffen werden. 1967 erschien im Rahmen des Projektes ein Artikel, der den Zusammenhang zwischen Zuckerkonsum und Herzerkrankungen infrage stellte. Im Artikel führten die Autoren Fette und Cholesterin als Ursache für tödliche Herzerkrankungen an. Unlängst von Forschern der Universität von San Francisco gefundene Dokumente belegen, dass dieser Beitrag von der amerikanischen Stiftung für Zuckeruntersuchung bezahlt worden war. Der Überblicksartikel wurde in der Fachzeitschrift „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht. Dafür sollen drei Forscher der Harvard University 50.000 US-Dollar erhalten haben. Marion Nestle, Professor der Universität von New York, ist der Auffassung, die Ernährungsindustrie wirke sich bis heute auf die moderne Diätologie aus. Die Finanzierung durch die Lebensmittelindustrie erschüttere das Vertrauen der Verbraucher in die Ernährungswissenschaft.
Quelle: de.sputniknews.com

What's REALLY Happening in Syria

The U.S. is HELPING ISIS and moving closer to war with Russia.

Quelle: youtu.be

New Documents Reveal Widespread Abuse of Social Media Spying Tools by Police


The release of thousands of pages of documents has revealed that California law enforcement have secretly acquired social media monitoring tools that focus on activists. The American Civil Liberties Union of California has obtained thousands of pages of documents pertaining to California law enforcement agencies secretly purchasing social media surveillance software. The ACLU of California filed open records requests with 63 police departments, sheriffs, and district attorneys across California and found that at least 20 agencies across California are in possession of social media monitoring tools. “We found no evidence in the documents of any public notice, debate, community input, or lawmaker vote about use of this invasive surveillance,” the ACLU writes. “And no agency produced a use policy that would limit how the tools were used and help protect civil rights and civil liberties.”
Quelle: youtu.be

German interview with Nusra Commander: "The Americans stand on our side"

Juergen Todenhoefers newest interview from Aleppo/Syria. He has met commander Abu Al Ezz from Jabbath al Nusra. Juergen Todenhoefer is a very famous journalist in germany. He was the first western reporter to enter ISIS territory for an interview and come out alive.

Quelle: www.liveleak.com

Evo Morales: OAS Should Be Abolished, Doesn't Represent Members

"We do not need an overseer of the empire to control our people," said the Bolivian president. Evo Morales, president of Bolivia, said Wednesday at the U.N. General Assembly that the Organization of American States, OAS, should not exist if it does not represent the countries that are part of it. "We do not need an overseer of the empire to control our people. If the OAS does not represent or respect the sovereignty of its member states, it's better that it no longer exists," said Morales during a press conference in New York. Morales also defended the sovereignty of Venezuela, after constant attacks from the OAS Secretary-General Luis Almagro as he threatened the South American country with suspending it for its internal developments. "The imperial interests are creating a process of political destabilization in our region,” said Morales. “We condemn the foreign interference in our brother country of Venezuela, we welcome the revolutionary struggle of the people with their commander, Comrade (Nicolas) Maduro," said the Bolivian president. The Indigenous president said Almagro’s actions caused him "deep concerned" and he rejected them outright. "The OAS should it be the genuine representation of the American countries and not a spokesman agency for U.S. interests," said President Morales. Venezuelan President Maduro has repeatedly denounced foreign interference in Venezuela that he claims is orchestrated by the U.S. government through the...
Quelle: www.telesurtv.net

Der raffinierteste Raub aller Zeiten


http://www.kla.tv/1618 http://www.klagemauer.tv/1980 http://www.youtube.com/user/klagemauerTV http://www.youtube.com/user/ANTIZENSU... http://www.anti-zensur.info/azk10/bet... http://www.youtube.com/watch?v=m522t8... http://www.anti-zensur.info Geld regiert die Welt: http://www.anti-zensur.info/_files/pd... Anleitung zum Abzocken: http://www.anti-zensur.info/_files/pd... Die City of London - Prof. Wolfgang Berger http://www.youtube.com/watch?v=rMwyBn... http://www.wissensmanufaktur.net/city... http://www.wissensmanufaktur.net/medi... http://www.wissensmanufaktur.net/medi... http://www.wissensmanufaktur.net/steu... Die Weltdiktatur der Banken: http://americanfreepress.net/?p=2743 http://lupocattivoblog.com/2010/03/15... Das Zentralbanksystem http://www.youtube.com/watch?v=NacUaW... http://www.youtube.com/watch?v=rK7P07... Das Globale Raubsystem http://www.youtube.com/watch?v=4HG92w... http://www.youtube.com/watch?v=OK-5nI... Zinsknechtschaft - noch immer hochaktuell http://www.youtube.com/watch?v=-_YSO_... http://www.youtube.com/watch?v=N4qK38... Die Besitzer der Welt - Das Bankenkartell http://www.youtube.com/watch?v=iLpUGN... http://www.youtube.com/watch?v=I3NCPa... All Wars Are Bankers'...
Quelle: youtu.be

Das bei Dmitrij Sachartchenko aufgefundene und sichergestellte Geld war wohl von der FED für die Finanzierung von „farbigen“ Unruhen während der Wahlen in Russland gedacht

Mehr als 120 Millionen Euro Bargeld sind in Russland in der Wohnung eines hochrangigen Anti-Korruptionsbeauftragten gefunden worden: Dmitrij Sachartschenko sei unter dem Vorwurf der schweren Korruption und des Amtsmissbrauchs in Untersuchungshaft genommen worden. Der Beschuldigte leitete die Abteilung zum Kampf gegen Wirtschaftskriminalität im Innenministerium. Das Geld war von Ermittlern im Auto Sachartschenkos und in einer Wohnung von Angehörigen gefunden worden. Es handelte sich um Geld verschiedener Währungen in einem Gesamtwert von mehr als 120 Millionen Euro. In den Medien waren Fotos mit Hunderten Geldbündeln in diversen Kartons und Plastiksäcken zu sehen. Quelle: www.russkiy-malchik Die Version, die besagte, dass das Sachartschenko-Geld für die Finanzierung von Unruhen während der Wahlen am 18. September direkt aus den USA und unter Umgehung der Zentralbank kam, hat weiteren Rückhalt durch neue Erkenntnisse erhalten. Es wird bestätigt, dass ganze kiloschwere Bündel von US-Dollar, originalverpackt und mit dem Emblem einer der 12 FED Banken versehen, vorgefunden wurden. Ursprünglich, als dieses Foto veröffentlicht wurde, meinten Viele, dass es Falschgeld sein könnte. Aber Russland wendet sich jetzt offiziell an die FED zur Klärung. Sie soll die Frage beantworten, welche Bank es war und an wen sie dieses Geld unter Umgehung der Zentralbank umgeleitet hat,. Keiner glaubt jedoch, dass die FED eine ehrliche Antwort darauf gibt. Denn das Geld war allem...
Quelle: www.fit4russland.com

Herstellung CDL per Gurkenglasmethode

Aus 2 komponenten MMS Chlordioxidlösung herstellen. Einfach und sicher.

Quelle: youtu.be

Why Did the Saudi Regime and Other Gulf Tyrannies Donate Millions to the Clinton Foundation?

Hillary Clinton was America’s chief diplomat, and tyrannical regimes such as the Saudis and Qataris jointly donated tens of millions of dollars to an organization run by her family and operated in its name, one whose works has been a prominent feature of her public persona. That extremely valuable opportunity to curry favor with the Clintons, and to secure access to them, continues as she runs for president. The claim that this is all just about trying to help people in need should not even pass a laugh test, let alone rational scrutiny. To see how true that is, just look at who some of the biggest donors are. Although it did not give while she was secretary of state, the Saudi regime by itself has donated between $10 million and $25 million to the Clinton Foundation, with donations coming as late as 2014, as she prepared her presidential run. A group called “Friends of Saudi Arabia,” co-founded “by a Saudi Prince,” gave an additional amount between $1 million and $5 million. The Clinton Foundation says that between $1 million and $5 million was also donated by “the State of Qatar,” the United Arab Emirates, and the government of Brunei. “The State of Kuwait” has donated between $5 million and $10 million. Theoretically, one could say that these regimes — among the most repressive and regressive in the world — are donating because they deeply believe in the charitable work of the Clinton Foundation and want to help those in need. Is there a single person on the planet...
Quelle: theintercept.com

Monsanto Merges with Bayer, “Their Expertise is War”. Shady Historical Origins, IG Farben, Part of Hitler’s Chemical Genetic Engineering Cartel

Award Winning Author and Scientist Dr. Vandana Shiva India is steeped in synthesised controversy, created by Monsanto on the first GM crop supposedly-approved for commercialisation in India. Engaged in litigation on many fronts, Monsanto is trying to subvert our Patent Law, our Plant Variety and Farmers Rights Act, our Essential Commodities Act , our Anti Monopoly Act (Competition Act). It is behaving as if there is no Parliament, no Democracy, no Sovereign Laws in India to which it is subject. Or, it simply does not have any regard for them. In another theatre, Monsanto and Bayer are merging. They were one as MOBAY (MonsantoBayer), part of the Poison Cartel of IG Farben. Controlling stakes of both Corporations lies with the same private equity firms. I.G. Farben board member Fritz ter Meer (fifth from right) explains to Adolf Hitler the significance of synthetic rubber, Berlin, 1936, © National Archives, Washington, DC (image right) The expertise of these companies are those of war. IG Farben – Hitler’s economic power and pre-war Germany’s highest foreign exchange earner – was also a foreign intelligence operation. Herman Shmitz was President of IG Farben, Shmitz’s nephew Max Ilgner was a Director of IG Farben, while Max’s brother Rudolph Ilgner handled the New York arm of the ‘VOWI‘ network as vice president of CHEMNYCO. Paul Warburg – brother of Max Warburg (Board of Directors, Farben Aufsichsrat) – was one of the founding members of the Federal Reserve System...
Quelle: www.globalresearch.ca

News 1 bis 25 von 27090
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>