Inspektor - Das kritische Nachrichtenarchiv - Die Welt hinter den Kulissen.
Topmeldungen:

DIE ÜBERWINDUNG DES KAPITALISMUS UNTER BEIBEHALTUNG DES MARKTWIRTSCHAFT- LICHEN WETTBEWERBS

Was ist Kapitalismus ? Kapitalist und Unternehmer Befreiung vom Rentabilitäts-Prinzip Proudhon und Karl Marx Die Selbststeuerung des Kapitalismus Die Überwindung des Rentabilitäts-Prinzips Silvio Gesell Die Frage der Überwindung des Kapitalismus stellt sich uns dar als die Frage der Herauslösung des Rentabilitätsprinzips aus der freien Marktwirtschaft. Rentabilität ist nämlich nicht identisch mit Wirtschaftlichkeit und bedeutet auch nicht schlechthin „gewinnbringend"; Rentabilität kommt von „Rente" und gemeint ist die Kapitalrente, deren Aufbringung also das Charakteristikum der Rentabilität eines Unternehmens ausmacht. „Wirtschaftlich" und „gewinnbringend" kann ein Unternehmen auch dann noch sein, wenn es keine Kapitalrente mehr abwirft, sondern nur den Kapital-Verschleiß (die Amortisationen) und die sonstigen Gestehungskosten einschließlich eines im Wettbewerb behaupteten Unternehmergewinns für die Gesamtleistung des Unternehmers im Produktionserlös einbringt. In den dicken Bänden seiner revolutionären Theorie, die Karl Marx mit dem Titel "Das Kapital" versehen hat, richtet sich aller soziale Groll gegen den Unternehmergewinn. Die "Mehrwert"-Theorie läßt gar keinen Raum für den Gedanken, daß die unternehmerische Leistung auch noch so etwas wie Arbeit sein könnte und folglich einen Anspruch auf einen Teil des Erlöses geltend machen kann. So bedauerlich es nun aber auch sein mag, daß die soziale Revolution durch den Irrtum und durch unabgeklärte...
Quelle: www.meinepolitik.de

History of False Flags - Patsies, Drills and War Games

Never Forget - Your Country Admits to False Flag TerrorPosted on September 11, 2015 by WashingtonsBlog Presidents, Prime Ministers, Congressmen, Generals, Spooks, Soldiers and Police ADMIT to False Flag Terror[b]In the following instances, officials in the government which carried out the attack (or seriously proposed an attack) admit to it, either orally, in writing, or through photographs or videos: (1) Japanese troops set off a small explosion on a train track in 1931, and falsely blamed it on China in order to justify an invasion of Manchuria. This is known as the “Mukden Incident” or the “Manchurian Incident”. The Tokyo International Military Tribunal found: “Several of the participators in the plan, including Hashimoto [a high-ranking Japanese army officer], have on various occasions admitted their part in the plot and have stated that the object of the ‘Incident’ was to afford an excuse for the occupation of Manchuria by the Kwantung Army ….” And see this. (2) A major with the Nazi SS admitted at the Nuremberg trials that – under orders from the chief of the Gestapo – he and some other Nazi operatives faked attacks on their own people and resources which they blamed on the Poles, to justify the invasion of Poland. (3) Nazi general Franz Halder also testified at the Nuremberg trials that Nazi leader Hermann Goering admitted to setting fire to the German parliament building in 1933, and then falsely blaming the communists for the arson. (4) Soviet leader...
Quelle: www.liveleak.com

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

Die Methoden der Desinformation, Propaganda und Steuerung der Bevölkerung, die wir hier seit bald zwei Jahren analysieren und dokumentieren, wird jeder regelmäßige Leser dieses Blogs im Vortrag spielend wiederfinden. Wer neu in der Materie ist, muss sich nur den Vortrag anschauen und anschließend den aktuellen Beitrag zu Golineh Atais Machwerk “Zerrissene Ukraine” durchlesen und er wird die Methoden der Fragmentierung von Informationen, der De- oder Rekontextualisierung oder des “Verschwindenlassens” wiederfinden.
Quelle: youtu.be

Die Statik der Schulmedizin

„Dr. med. Wilh. Rowley, Oxford, nannte Jenner einen frechen Charlatan (Quacksalber) und schrieb schon 1806: "Der geträumten Sicherheit durch Kuhpockenimpfung stehen so viele Tatsachen von Kindern gegenüber, welche die Blattern bekamen, nachdem sie (zwei Monate bis 6 Jahre vorher) regelrecht geimpft waren, daß es kaum noch einer anderen Widerlegung bedarf." Der impfeifrige Geheimrat Med.-Rat Dr. Müller, Berlin, mußte konstatieren, daß 1871 zu Berlin unter den Pockenkranken 1191 geimpfte Kinder sich befanden, von denen 484 gestorben sind. Med. Rat Dr. von Kerschensteiner, München, mußte im Jahre 1871 bekennen: „Die gesamte bayrische Bevölkerung ist nahezu geimpft, und trotz 55 jähriger s t r e n g e r Impfung erkrankten an Pocken: a) G e i m p f t e 29.429 = 65,7 % b) U n g e i m p f t e (Säuglinge) 1.313 = 4,3%“ Aus: Der Impfspiegel, 300 Aussprüche ärztlicher Autoritäten über die Impffrage, Dresden 1890 http://www.impfkritik.de/upload/pdf/zeitdokumente/der-impfspiegel.pdf 5 erschreckende Fakten zu Edward Jenner 1. In seinem ersten Bericht von 1798 gibt es 23 Fälle, die seine Theorie untermauern sollen. Davon waren 14 ungeimpft (!), aber angeblich auch an Pocken erkrankt und trotz Kontakten zu Pockenerkrankten gesund wurden. 2. Der fünfjährige John Baker starb wenige Tage nach der Impfung. In Jenners Bericht unterschlagen. Erst im zweiten Bericht von 1799 nebenbei kurz erwähnt. 3. Nur vier Fälle könnte man gelten lassen....
Quelle: www.impfen-nein-danke.de

Das Grund-Übel (1/2)

Privateigentum an Boden gehört neben dem Zinssystem zu den häufig übersehenen Wurzeln sozialer Ungerechtigkeit. Auch 200 Jahre nach Abschaffung der Leibeigenschaft in Europa gilt für das Verhältnis von Bodenbesitzern und Bodennutzern noch immer vielfach: Wer arbeitet, besitzt nicht; wer besitzt, arbeitet nicht. Privatbesitz an Boden muss an legitimen Eigenbedarf und am Gemeinwohl orientiert sein. Ohne sinnvolle Nutzung ist Privatbesitz nichts als eine mit Gewalt, durch List oder durch die Gnade der reichen Geburt erzwungene gemeinschaftsschädliche Anmaßung. Formen des Missbrauchs von Eigentum wie Raubbau, Bodenspekulation und neofeudalistische Ausbeutung der Landlosen durch Pacht und Mieten müssen durch eine Bodenreform konsequent unterbunden werden. Von Roland Rottenfußer Die gefährlichsten Missstände sind nicht diejenige, die von der Presse lauthals beklagt werden, sondern jene, die gar nicht bemerkt werden, weil sie als selbstverständlich gelten. Menschen können sich Abschnitte der Erdoberfläche kaufen und zur alleinigen, privaten Nutzung reservieren. Dieses Grundeigentum kann weitervererbt werden. Für die Nutzung des Bodens kann sein Besitzer dem Benutzer eine Gebühr abverlangen. Gegen diese simple Tatsache gibt es derzeit keinen nennenswerten Widerstand, denn Eigentum ist beliebt, auch bei denjenigen, die bei diesem System weit mehr draufzahlen als sie profitieren (übrigens eine Parallele zum Zinssystem). Ein Grund für die Popularität des Privateigentums ist...
Quelle: www.lebenshaus-alb.de

Der Abbau des Staates

Der folgende Artikel beruht im Wesentlichen auf "Der Abbau des Staates nach Einführung der Volksherrschaft" von Silvio Gesell, der heute aktueller ist denn je. Ich habe einige Formulierungen geändert, um Missverständnisse auszuschließen, sowie den Text auf das Wesentliche gekürzt und auf die heutige Zeit angepasst: Vorwort Die Anhänger des Staatsgedankens, des Gegenwarts- wie des Zukunftsstaates, erleben zurzeit herbe Enttäuschungen. Eine natürliche Folge davon ist, dass vielen, die sich nie Gedanken über den Inhalt des Staatsbegriffes gemacht hatten, der Staat nun zu einer Frage geworden ist. Und auf der Suche nach einer Antwort beginnen sie den Staat in seinen einzelnen Funktionen zu zerlegen und zu untersuchen. Das Ergebnis solcher Arbeit wirkt dann immer recht ernüchternd, indem der Staat sich dann als eine einfache Organisation zur Sicherung gesellschaftlicher Gewaltzustände entpuppt, genetisch hervorgegangen aus Schwächegefühlen der herrschenden Gesellschaft. Nichts Großes findet man im Staatsgedanken, nichts, was moralische Kräfte ruft, dafür aber vieles, was solche Kräfte abstößt und zerstört. Und nach solchem Einblick hat man gewöhnlich genug und lässt den oft lange, liebevoll gepflegten Staatsgedanken fallen, um dann vor der neuen Frage zu stehen: Ist Akratie möglich? In der vorliegenden Schrift wird diese Frage bejaht. Die Anarchisten hatten sie ja schon immer bejaht. Da sie aber für die anarchische Gesellschaftsordnung, wie sie sich die Anarchisten...
Quelle: opium-des-volkes.blogspot.de

Top-Journalist - über die Verarschung durch Medien..!

Wir werden einfach alle gezielt manipuliert.. Jeden Tag auf`s Neue..
Quelle: youtu.be

KenFM im Gespräch mit: Dr. Udo Ulfkotte (Gekaufte Journalisten)

Dr. Udo Ulfkotte hat 17 Jahre für die Frankfurter Allgemeine Zeitung gearbeitet. Die FAZ verstand sich, so Ulfkotte, lange als die Lehman Brothers unter den Print-Medien. Vor der Pleite. Wer für die FAZ schrieb, hatte Macht. Er konnte Personen hochschreiben - aber auch zerstören. Er war als FAZ-Redakteur Teil einer Presse-Maschinerie, deren Aufgabe es bis heute ist, die Deutungshoheit des Imperiums zu verteidigen. Je länger Ulfkotte blieb, desto höher wurde der Preis, den er dafür zu bezahlen hatte, denn das Bild, dass die FAZ von sich nach außen verkauft, hatte und hat mit den tatsächlichen Methoden, wie hinter den Kulissen Meinung gemacht wird, wenig zu tun. Die FAZ ist ein Manipulationstool für die Reichen und Schönen, und steht damit der BILD, der Welt oder der Süddeutschen in nichts nach. Dr. Udo Ulfkotte bringt es in einem leicht modifizierten FAZ-Werbeslogan auf den Punkt: „FAZ - Dahinter steckt meist ein korrupter Kopf.“ Ulfkotte ist nicht der Edward Snowden der deutschen Presselandschaft, aber in seinem Bestseller „Gekaufte Journalisten“ benennt und belastet er die Haute-Volée der Meinungsmacher in diesem Land. Der überwiegende Teil von ihnen, sogenannte „Alpha-Journalisten“, sei alles andere als unabhängig, sondern befindinde sich in einem Abhängigkeitsverhältnis gegenüber den Mächtigen, so Ulfkotte. In sogenannten Think-Tanks trifft man sich, macht sich gemein, kungelt und gibt damit jegliche journalistische Distanz auf. Im Gegenzug erhält man die...
Quelle: youtu.be

Lüge in Kriegszeiten

Am Beispiel des Ersten Weltkriegs formulierte Arthur Ponsonby 1928 die Strukturgesetze der Kriegspropaganda - sie gelten, wie die aktuelle Berichterstattung über die Ukraine zeigt, noch immer Von Lord Arthur Ponsonby (1871-1946), einem britischen Politiker und Friedensaktivisten, stammt nicht nur das berühmte Diktum, dass das erste Opfer des Kriegs die Wahrheit ist - "When war is declared, truth is the first casualty". In seinem 1928 veröffentlichten Buch "Falsehood in Wartime" ("Lüge in Kriegszeiten") versuchte Ponsonby auch die Strukturelemente dieser Lügen und Fälschungen zu beschreiben, wie er sie am Beispiel des Ersten Weltkriegs beobachtet hatte: Wir wollen den Krieg nicht. Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung. Der Führer des Gegners ist ein Teufel. Wir kämpfen für eine gute Sache. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm. Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache. Unsere Mission ist heilig. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter. In ihrem Buch über "Die Prinzipien der Kriegspropaganda" (Präzisionsschläge sorgen für Kollateralschaden) hat die Historikerin Anne Morelli 2004 diese von Ponsonby definierten Prinzipien auf ihre Gültigkeit abgeklopft und vom Zweiten Weltkrieg bis zu den Kriegen in Jugoslawien und Irak zahlreiche Belege dafür gefunden: Wir schenken heute...
Quelle: www.heise.de/tp/artikel



   Running4Truth

Erdogan der osmanische Tiger - Laue Luft aus dem EU-Parlament

Es trumpt aus allen Medien: Als könne man die US-Wahlen rückgängig machen, so bäumen sich deutsche Medien gegen das amerikanische Wahlergebnis auf. Als könne man die blutige Hillary doch noch auf den Stuhl des amerikanischen Präsidenten setzen, so bläst es aus Lautsprechern und Zeitungsspalten. Dort, wo der westeuropäische Einfluss nahe Null tendiert, da macht man sich wichtig. Für den Nachbarn Türkei hat man kaum ein Auge. Zwar redete das Europäische Parlament jüngst von einem "Einfrieren" der Beitrittsgespräche mit der Türkei. Aber für die EU-Kommission ist diese Entscheidung nicht bindend, sie hat nur symbolische Bedeutung. Das Einfrieren ist dem Herrscher vom Bosporus laue Luft: Die Massenverhaftungen und Massenentlassungen gehen gnadenlos weiter. Und weiter geht auch die sogenannte IS-Koalition, in der Staaten der EU gemeinsam mit der Türkei gestisch gegen den IS kämpfen. Und weiter sind deutsche Tornados von der türkischen Militärbasis Incirlik unterwegs und liefern auch der türkischen Armee Daten für ihre Bombardements in jenen Gebieten, die Sultan Erdogan als osmanisch definiert, auf die er seinen größenwahnsinnigen Blick geworfen hat: "Wir können keine Grenzen für unsere Herzen setzen", sagt der gefährliche Mann in Ankara und zugleich auch worum es geht: "Wir waren in der Geschichte Mossuls präsent". Mossul? Mehr als 1.700 Kilometer von Istanbul entfernt liegt diese irakische Stadt. Einst von Arabern, Kurden und Assyrern bewohnt, bis vor kurzem Sitz mehrerer...
Quelle: www.rationalgalerie.de

Merkel will Wahrheitsministerium noch vor der Wahl

Wahre Lügen: Die Katze muss jetzt dringend wieder in den Sack zurück, bevor sie der Kanzlerin das Gesicht zerkratzt. Unregulierte Meinungen, können zur Verzerrung von Meinungsbildern führen. Wohin das führt zeigte jüngst die misslungene Wahl in den USA. So ungefiltert, wie derzeit Fakes und Fakten auf das deutsche Dummvolk einprasseln, kann es einfach nicht mehr weitergehen. Die Verantwortung der Bundesregierung ist es, wie schon zu DDR Zeiten, die Menschen in Deutschland vor Schaden und bösartigen Meinungen zu bewahren. Deshalb sollte in Zukunft das Internet besser reguliert werden, aber auch um auch Schaden von der politischen Landschaft abzuwenden. Als Beleg für die genannten Umstände darf auch der anhaltende Erfolg der AfD gewertet werden, der ohne die alternativen Medien, also via Internet, so gar nicht möglich gewesen wäre. Anders gesagt, eine Bedrohung von rechts hätte es ohne Internet, nur mit den staatskonformen und staatseigenen Medien, so niemals gegeben. Diese Entwicklung sei hochgradig bedauerlich und belege noch einmal den außerordentlichen Handlungsbedarf, der sich inzwischen bei der Öffentlichkeitsarbeit ergebe. Hier mehr dazu: Angela Merkel will Inhalte im Internet regulieren … [DWN]. Gerade vor der nächsten Wahl müsse hier dringend etwas geschehen. Demgemäß hat die Kanzlerin das Fraktionsvizevieh des Bundestags dazu aufgefordert sich zu diesen Manipulationsmöglichkeiten Gedanken zu machen, wenigstens formal. An eine echte Mitwirkung ist da eher nicht...
Quelle: qpress.de

Blinde Intellektuelle rund um Aleppo: Einseitige Propaganda vor der russischen Botschaft in Berlin

Vor der russischen Botschaft in Berlin wollen sie den „Massenmord in Aleppo“ stoppen. Intellektuelle, wie Daniel Cohn-Bendit und Peter Schneider. Nicht vor der Saudischen Botschaft oder den Botschaften von Katar oder den USA, vor den Vertretungen jener Länder, die den Syrien-Krieg aus niedrigen Motiven seit fünf Jahren mit Geld, Waffen und Propaganda vorantreiben und befeuern. Das Internationale Literaturfestival in Berlin haben die bekannten Bellizisten Schneider und Cohn-Bendit für ihren Propaganda-Aufruf gekapert. Unterstützung fanden sie ebenso schnell wie freudig in den üblichen Massen-Medien. In blinder Diktion – „Für seinen Traum von neuer imperialer Größe überzieht Präsident Putin die Stadt Aleppo mit einem mörderischen Bombenkrieg“ – blenden die Autoren jede bekannte Kriegs-Ursache aus: Keine türkischen Macht-Interessen, keine CIA-Ausbilder, keine Öl- und Gas-Begierden in Syrien sollen einen Aufruf stören, der den geostrategischen Interessen der USA und der einseitigen Parteinahme der Bundesregierung im Syrienkrieg dienlich ist. Kein Wort über den völkerrechtswidrigen Einsatz der deutschen Luftwaffe in Syrien in einer Koalition unter Führung der USA. Kein Wort über die Ursachen des Krieges. Worte nur geformt aus schwerer Russophobie. Cohn-Bendit und Schneider, die Initiatoren des fatalen Aufrufs, haben Übung in falscher Parteinahme: Sie waren für den völkerrechtswidrigen Jugoslawienkrieg. Weder hat sie der jüngste posthume Freispruch des serbischen Präsidenten...
Quelle: www.rationalgalerie.de

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Anfrage der Linkspartei zeigt: Auch viele Kinder ohne festes Zuhause 335.000 Menschen sind in Deutschland wohnungslos. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervor. Im Jahr 2010 waren in Deutschland noch 248.000 Menschen von Obdachlosigkeit betroffen. Bei einem Großteil der Wohnungslosen handelt es sich um Männer (220.000). Aber auch 29.000 Kinder sind laut Bundesregierung ohne ein festes Zuhause. Als Ursache sieht die Regierung verschiedene Gründe. "Wohnungslosigkeit liegt vielfach nicht in fehlendem Wohnraum begründet, sondern hat in der Regel eine Reihe anderer sozialer und zum Teil auch psychosozialer Ursachen", so die Bundesregierung laut Zeit Online. Die Fraktions-Vorsitzende der Linken, Sabine Zimmermann, will dieser Erklärung nicht folgen. Sie sagte: Die Bundesregierung verschließt die Augen vor der Realität, wenn sie behauptet, Wohnungslosigkeit liege vielfach nicht in fehlendem Wohnraum begründet. Sabine Zimmermann, Fraktions-Vorsitzende der Linken Die Bundestagsabgeordnete verweist auf die Tatsache, dass Wohnungen immer schwerer zu bezahlen seien, hinzu komme eine zunehmende Einkommensarmut in weiten Teilen der Bevölkerung: "Es ist unerträglich, dass die Bundesregierung so tut, als ginge sie das alles nichts an." Problematisch: Es gibt keine amtliche Statistik zur Wohnungslosigkeit in Deutschland. Wie Zeit Online berichtet, stütze das Bundessozialministerium bei seinen Angaben sich auf die...
Quelle: www.heise.de/tp

Human Rights Watch übersetzt Flugblatt der syrischen Regierung an die Rebellen in Aleppo absichtlich falsch

Rami Jarrah (der in den Mainstream-Medien als überregionale Autorität zitiert wird) hat neben dem arabischsprachigen Flugblatt, das von syrischen Regierungstruppen abgeworfen wurde, auch die weitverbreitete englische Übersetzung von Human Rights Watch veröffentlicht. Ich will Ihnen meine Übersetzung des arabischsprachigen Originals zur Verfügung stellen. Entscheiden Sie selbst, wie glaubwürdig die Übersetzung von Human Rights Watch ist. [Außerdem haben sie den Text der Botschaft gekürzt] Im Arabischen lautet sie (in voller Länge) "Lest und wiederholt es. Das ist die letzte Hoffnung. Rettet Euch. Wenn Ihr diese Gebiete nicht bald verlaßt, werdet Ihr erledigt (oder besiegt oder vernichtet). WIR haben Euch einen sicheren Fluchtkorridor geschaffen. Entscheidet Euch schnell. Rettet Euch. Ihr wißt, daß Ihr von allen im Stich gelassen und auf Euch selbst gestellt worden seid, um Eurem Schicksal ins Auge zu sehen, und sie werden Euch keinerlei Hilfe zur Verfügung stellen. Generalkommando der Armee und der Streitkräfte." PS Das Wort Vernichtung ist sehr konkret und lautet im Arabischen "Ibadah", das in dem arabischen Original nicht erscheint. “Wenn Ihr diese Gebiete nicht umgehend verlaßt, werdet Ihr vernichtet werden... Ihr wißt, daß Euch alle aufgegeben haben. Sie haben Euch allein gelassen, damit Ihr Eurem Untergang ins Auge seht.“ — Von der syrisch-russischen Offensive über Aleppo abgeworfenes Flugblatt _______ [Der Inhalt dieser Botschaft ist in der...
Quelle: wunderhaft.blogspot.de

Maßgebliche Kräfte heizen den Konflikt an – Zu einem „Positionspapier Russland“ der CDU/CSU-Fraktion, zu Cyberangriffen, zu Medien und Aleppo usw.

Nachträgliche Ergänzung 12:20: Der folgende Text ist auch eine vorläufige Antwort auf die beschönigende Rede von Bundespräsident Gauck beim Deutschen Presserat. – Heute versetze ich mich in die Lage des russischen Botschafters in Berlin bzw. jenes Diplomaten, der aus Berlin nach Moskau berichtet. Das ist eine reizvolle Perspektive für den Blick auf Deutschland. Gegenstand des Berichtes sind ein gerade erschienenes Papier der CDU/CSU-Fraktion und die wiederkehrenden Angriffe in deutschen Medien wegen angeblicher Cyberangriffe Russlands und der Kriege im Nahen Osten. Der Bericht würde ungefähr so aussehen. Albrecht Müller. Die Feindseligkeiten gegenüber Russland nehmen bei maßgeblichen politischen Kräften und bei wichtigen Medien zu. Der Wochenbericht der russischen Botschaft in Berlin an das Außenministerium in Moskau Die Atmosphäre in Deutschland gegenüber Russland ist vergleichbar jener des Kalten Kriegs in den Fünfziger und Anfang der Sechzigerjahre des letzten Jahrhunderts. In den politischen Parteien ist der Wille zur Verständigung, wie wir das von früheren Zeiten kannten und schätzten, einer seltsamen Feindseligkeit gewichen. Diese kritische Veränderung muss man vor dem Hintergrund des Abstands zu 1945 und dem Zweiten Weltkrieg sehen. Anders als im Kalten Krieg der Fünfzigerjahre wissen die Deutschen von heute mehrheitlich nicht mehr, was Krieg bedeutet. Am 29. November 2016 ist uns ein „Positionspapier Russland“ der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag...
Quelle: www.nachdenkseiten.de

Verfassungsbeschwerde gegen Telefon- und Internetüberwachung unterzeichnen!

Endspurt! Es fehlt nicht mehr viel. Am Montag, 28. November reichen wir unsere Ver­fas­sungs­be­schwer­de ein. Leite bitte diesen Aufruf weiter: Ver­fas­sungs­be­schwer­de unterschreiben! Wir sind begeistert: Mittlerweile haben wir schon über 32.000 Unterschriften für unsere Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung gesammelt. Damit sind wir nah dran, die 35.000 zu erreichen. So viele haben uns bei unserer letzten Verfassungsbeschwerde 2008 unterstützt. Dieses Ziel liegt zum Greifen nah. Die Regierung will uns weismachen, dass der Bevölkerung Privatsphäre und Datenschutz inzwischen egal sei. Doch die Unterstützung, die wir bekommen, spricht eine andere Sprache: Der Widerstand gegen staatliche Überwachung ist ungebrochen. Helfen Sie, das zu beweisen: Unterzeichnen Sie unsere Verfassungsbeschwerde und mobilisieren Sie Freunde, Familie und Kolleginnen, damit wir die 35.000 knacken! Machen Sie mit und leiten Sie den Aufruf weiter (E-Mail-Vorlage unten). Je mehr Menschen unsere Beschwerde unterzeichnen, desto lauter wird das „Nein!“ zu Überwachung in Medien, Öffentlichkeit und Politik. Machen Sie mit! E-Mail-Vorlage zum Weiterleiten Liebe/r … die Regierung will uns weismachen, dass den Menschen Privatsphäre und Datenschutz inzwischen egal sei. Mit der Vorratsdatenspeicherung haben sie uns ein Gesetz untergejubelt, das Kriminelle leicht umgehen können, aber die Kommunikation der gesamten Bevölkerung überwacht. Digitalcourage zieht dagegen vor...
Quelle: digitalcourage.de

The Fake News About Fake New

The Washington Post’s McCarthyistic conspiracy theory implicating some 200 Web sites in an alleged Russian propaganda network continues to spread across mainstream media despite being debunked, as in Patrick Henningsen’s report. By Patrick Henningsen The mainstream media’s post-election hysteria has taken on new level of crazy. It seems that The Washington Post has gone off the deep end this past week, claiming that Russia is behind the “fake news” crisis which they claim helped propel an insurgent Donald Trump to victory on Nov. 8, and they are still standing by the official conspiracy theory that Russia has somehow hacked into the U.S. elections. Everything that’s wrong with the establishment media is contained within this incredible story… The hacking claim is nothing new – backed by the White House and trumpeted by Hillary Clinton, the U.S. mainstream media has claimed that Russia has been hacking and manipulating our U.S. elections. The only problem is it never happened. What’s more disturbing though, is the complete collapse in journalistic standards at what used to be considered ‘America’s paper of record.’ It seems the The Post is playing a key role in waging a new McCarthy-style witch hunt targeting any independent websites which dare to challenge the prevailing anti-Russian party line currently dominating the mainstream political and media establishment – evident beyond any doubt after reading this latest feature in The Washington Post written by Craig...
Quelle: consortiumnews.com/

Switch from Windows 7/10 and Mac OSX to Linux Mint 18

This OS is simply amazing. I’ve installed it on several machines, from tower servers to 1GB RAm Atom netbooks, and it runs FLAWLESSLY. Fast, stable, secure, free. You can even run Windows in a Virtualbox VM or similar VM if you must. But really, with Microsoft and Apple (and Goolge) being exposed as literally government departments, take back your desktop, netbook sovereignty, and personal privacy. Get the 64 bit version if your PC is 10 years old or less, or has more than 3GB of RAM. Get the 32 bit version if you have an older machine or an Atom netbook. Linux Mint 18 (personally I use MATE): https://www.linuxmint.com/release.php?id=27 Starve the MS/Apple/Google Cerberus.
Quelle: investmentwatchblog.com

How a Syrian White Helmets Leader Played Western Media

Reporters who rely on the White Helmets' leader in Aleppo ignore his record of deception and risk manipulation. The White Helmets, founded to rescue victims trapped under the rubble of buildings destroyed by Syrian and Russian bombing, have become a favorite source for Western news media covering a story on Russian-Syrian bombing. Portrayed as humanitarian heroes for over the past year and even nominated for a Nobel Peace Prize last summer, the White Helmets have been accorded unquestioned credibility by journalists covering the Syrian crisis. Yet the White Helmets are hardly a non-political organization. Funded heavily by the U.S. State Department and the British Foreign Office, the group operates only in areas in northern Syria controlled by an al Qaeda affiliate and their extremist allies—areas to which Western journalists have not had access. Given that the White Helmets work under the authority of those who hold the real power in east Aleppo and other opposition-controlled zones, the Western media’s reliance on this organization for information comes with serious risks of being manipulated. The highly political role played by the White Helmets in relation to foreign press coverage was dramatically demonstrated after the attack on a Syrian Red Crescent truck convoy in the rebel held area of Urum al-Kubra, just west of Aleppo on September 19. The assault took place immediately after a ceasefire agreed to by Russia, the U.S. and the Syrian government was shattered by...
Quelle: www.alternet.org

Menschenverachtende Zeit-Propagandistin Andrea Backhaus jammert

Die menschenverachtende Propagandistin der Hasbara-Schleuder Zeit, die die Aleppiner Schauergeschichten des ansonsten als Propagandist für Al Kaidas Haussender Al Jazeera tätigen „Aktivisten“ Zouhir al-Shimale verbreitet, beschwert sich darüber, dass ihre Lügenpropaganda in Deutschland nicht mehr die gewünschte Wirkung entfaltet. Andrea Backhaus schreibt bei der Zeit: Nun gibt es Leute in Deutschland, die offenkundig sehr wenig Mitgefühl mit den Menschen in Syrien haben. Die anscheinend nicht ganz einordnen können, was dieser Krieg eigentlich bedeutet – für die Menschen vor Ort, aber auch für die Welt, in der wir alle leben. Die meinen, die Situation vor Ort besser einschätzen zu können als alle Experten, Journalisten, Politiker und Menschenrechtler zusammen. Das zeigt sich an den vielen hämischen und mitleidlosen Kommentaren, die etwa auf einen Text von Zouhir folgen. … Diese menschenverachtenden Kommentare sind zutiefst beschämend. Was Andrea Backhaus verschweigt, dass es vor allem westliche Journalisten gibt, die nicht zugeben, warum der Westen Al Kaida und Konsorten beim Regime Change in Syrien unterstützt und damit unendlich großes menschliches Leid angerichtet hat. Die Journalistin Susanne Koelbl schrieb beim Spiegel vor über drei Jahren mit folgenden paar Sätzen mal einen wesentlichen Teil der verschwiegenen banalen Wahrheit aus: Was wollen der Westen und seine Verbündeten? Den Einfluss des Syrien-Alliierten Iran eindämmen und die Hisbollah...
Quelle: nocheinparteibuch.wordpress.com

#Aleppo- Fake_News-Propaganda in den öffentlich-unrechtlichen Massenverdummungs-Medien-ARD + Eingesammeltes

Medien, Propaganda, Fake News-Manipulation, Meinungsmache, öffentliche Terroristenpropagandaplattform, die Tagesschau, besser noch „Märchenschau“… „UN-Resolution gescheitert Sterben in Aleppo, Streit in New York Stand: 06.12.2016 01:42 Uhr“ Von Kai Clement, ARD-Studio New York Und wenn man sich die Meldung der Tagesschau ansieht, dann empfinde ich diese als den absoluten Hohn, die „Beschädigung des UN Sicherheitsrates“, „eine Katastrophe für das syrische Volk“… Da wird aus der korrupten UN mit ihrer korrupten Sicherheitskonferenz, welche nicht in der Lage ist ihre bereits verabschiedeten Resolutionen über das Verbot der Bewaffnung von Terror-Organisationen überhaupt annährend durchzusetzen, die korrupte UN, deren meisten Mitglieder sich völkerrechtswidrig in Syrien an einem verbrecherischen Angriffskrieg beteiligen, sich in die Souveränität einmischen wo sie nur können, eine „Beschädigung des UN-Sicherheitsrates“ zusammenfabuliert, weil es den weniger korrupten UN-Mitgliedern wie Russland oder China, nebst dem von bunten Revolutionen-Putsch-bedrohten Venezuela, erneut gelungen ist, durch ihr Veto die Angriffskriegsmafia, deren Proxy-Milizen aus Al-Kaida, FSA-Todesschwadronen und ISIS bestehen, in die Schranken zu weisen, und einen kläglichen Rest der eigentlichen Aufgabe der UN noch am Leben zu erhalten. Warum ist die Tagesschaujournallie nicht so ehrlich und schreibt, dass es sich um eine Katastrophe für die Terroristen in Ost Aleppo handelt und für...
Quelle: urs1798.wordpress.com

Verelendung per Gesetz

Die Teilprivatisierung der Rente unter SPD und Grünen hat das Problem der Altersarmut noch verschärft. Eine Lösung boten auch die jüngsten Beratungen der Bundesregierung nicht. Dabei gibt es eine Alternative: eine solidarische Bürgerversicherung für alle. Ältere bilden hierzulande seit geraumer Zeit die Bevölkerungsgruppe, deren Armutsrisiko stärker wächst als das jeder anderen. Vielerorts gehören Seniorinnen und Senioren, die in Müllcontainern nach Pfandflaschen, wenn nicht gar Essensresten wühlen, beinahe zum »normalen« Stadtbild. Umfragen zeigen regelmäßig, dass ein Großteil der Befragten Angst vor Altersarmut hat. Im bevorstehenden Bundestagswahlkampf dürfte die Rentenpolitik daher eine noch größere Rolle spielen als in der Vergangenheit, zumal CDU, CSU und SPD trotz monatelanger Beratungen keinen Konsens darüber erzielt haben, wie sie das Problem lösen wollen, von der Einleitung wirksamer Reformmaßnahmen ganz zu schweigen. Umso notwendiger ist es, über erfolgversprechende Gegenstrategien und alternative Handlungsmöglichkeiten nachzudenken. Versicherungswirtschaft gefördert CDU, CSU und SPD halten an dem von der rot-grünen Koalition mit der Rentenreform im Jahr 2001 institutionalisierten Drei-Säulen-Modell fest. Schon vor ihren zwei »Rentengipfeln« im November 2016 einigten sich die Regierungsparteien auf einen Ausbau der betrieblichen Alterssicherung als mittlerer Säule neben der gesetzlichen Rente als erster und der privaten Vorsorge (»Riester-Rente«) als dritter...
Quelle: www.jungewelt.de

Impfen. Geschäft mit d. Unwissenheit - Dr. Johann Loibner


Der österreichische Arzt Dr. Johann Loibner erläutert im Gespräch mit Jo Conrad, wie er selber den Irrtum des Imfglaubens erkannte und die Notwendigkeit der Aufklärung auch der Ärzte, da sie nur so ausgebildet werden und der Glaube nicht hinterfragt wird. Die meisten Impfschäden werden nicht registriert, da sie den Gewinnen der Impfindustrie entgegenstehen.
Quelle: youtu.be

KenFM im Gespräch mit: Ulrich Teusch ("Lückenpresse")


"Es gibt n u r ein perspektivisches Sehen, n u r ein perspektivisches ‚Erkennen‘; und je mehr Affekte wir über eine Sache zu Worte kommen lassen, je mehr Augen, verschiedene Augen wir uns für dieselbe Sache einzusetzen wissen, um so vollständiger wird unser ‚Begriff‘ dieser Sache, unsere ‚Objektivität‘ sein." Diese Erkenntnis von Friedrich Nietzsche und ist von zentraler Bedeutung, vor allem, wenn man sich entschließt, den Beruf des Journalisten auszuüben. Bis heute lernen Journalisten während des Studiums und später in den Redaktionen, sie mögen bitte objektiv sein. Doch diese geforderte Objektivität existiert gar nicht. Niemand ist neutral. Wir alle haben Standpunkte, Meinungen und sind individuell sozialisiert. Kein Mensch kann daher ein objektives, ein all umfassendes Bild von einer Person oder einem Geschehen produzieren, denn schon der Auswahl einer Story geht eine höchst subjektive Entscheidung voraus. Der Teil der Realität, der es in die Zeitung, die Talkshow, die Nachrichten geschafft hat, ist immer nur ein winziger Ausschnitt der unüberschaubaren Gegenwart. Massenmedien beschreiben daher nicht die Realität, sie erzeugen ein Paralleluniversum, das für den Durchschnittskonsumenten zur Gegenwart wird. Dieser Eindruck fußt dann aber auf einer Selbsttäuschung. Presse ist nur perspektivisch vermittelbar. Nur durch die Konzentration, das...
Quelle: youtu.be

Weather is NOT Climate!


No, weather is NOT climate...even when it's warm outside. But in case there's a climate cultist in your life that insists otherwise, here are some facts about global warming and vaguely-defined "extreme" weather that you can use to talk some sense into them.
Quelle: www.corbettreport.com

The Media War Has Begun...What Side Are You On?


Gentlemen may cry, "Peace! Peace!" but there is no peace. The war is actually begun! The next gale that sweeps from the north will bring to our ears the clash of resounding arms! Our brethren are already in the field! Why stand we here idle? What is it that gentlemen wish? What would they have? Is life so dear, or peace so sweet, as to be purchased at the price of chains and slavery? Forbid it, Almighty God! I know not what course others may take; but as for me, give me freedom of the press or give me death!
Quelle: www.corbettreport.com/

What I Learned From the "PropOrNot" Propaganda List


Yes, corbettreport.com has made this new, mysterious, anonymously-authored "propaganda list" of websites to watch out for in the era of #FakeNews and Russians under every rock. And yes, the list is as ridiculous as that sounds. Join me today as I look into the latest pathetic attempt by a flailing establishment to bolster their discredited mouthpiece media organs and counter the ascendant alternative media. (Spoiler: they're going to lose this battle as well.)
Quelle: www.corbettreport.com

Washington Post’s ‘Fake News’ Guilt

The “fake news” theme has captivated The Washington Post and the mainstream U.S. media so much that it is stooping to McCarthyistic smears against news outlets that don’t toe the State Department’s propaganda line, says Robert Parry. By Robert Parry The mainstream U.S. media’s hysteria over “fake news” has reached its logical (or illogical) zenith, a McCarthyistic black-listing of honest journalism that simply shows professional skepticism toward Officialdom, including what’s said by U.S. government officials and what’s written in The Washington Post and New York Times. Apparently, to show skepticism now opens you to accusations of disseminating “Russian propaganda” or being a “useful idiot” or some similar ugly smear reminiscent of the old Cold War. Now that we have entered a New Cold War, I suppose it makes sense that we should expect a New McCarthyism. After returning from a Thanksgiving trip to Philadelphia on Saturday, I received word that Consortiumnews.com, the 21-year-old investigative news site that has challenged misguided “group thinks” whether from Republicans, Democrats or anyone else over those two-plus decades, was included among some 200 Internet sites spreading what some anonymous Web site, PropOrNot, deems “Russian propaganda.” I would normally ignore such nonsense but it was elevated by The Washington Post, which treated these unnamed “independent researchers” as sophisticated experts who “tracked” the Russian propaganda operation and assembled...
Quelle: consortiumnews.com

Darf ich vorstellen: Die echten „Fake-News“ – ZeroHedge

In den ARD tagesthemen schwadroniert Ingo Zamperoni am Sonntag einmal mehr von „Fake News“ und „Russischer Propaganda“. Mit ihrem Versuch, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von ihrem historischen Versagen abzulenken, unvoreingenommene, objektive und Tatsachen-basierte Berichterstattung bezüglich der Präsidentschaftswahl anzubieten, wobei buchstäblich jede einzelne Klitsche der Massenmedien dabei ertappt wurde (dank der gehackten Podesta E-Mails), wie sie als verlängerter Public Relations-Arm für die Clinton-Kampagne handelte, haben besagte Medien mit ihrer Einführung des Begriffs „Fake News“ in ein Wespennest gestochen – ein absichtlich undeutlicher, undefinierter Begriff, der ablenken und die Schuld auf Propaganda-Webseiten „lenken“ soll, die in ihrer neuesten Variante dieses Narrativs nun angeblich dazu dienen, russische Propaganda in den USA zu verbreiten. Wie wir bereits berichtet haben, hat kein geringerer als die Washington Post – eine Firma, die Jeff Bezos gehört und der seit diesem Jahr mit dem gewählten Präsidenten Donald Trump in einem bekannten Medien-Clinch liegt – die Liste einer Webseite veröffentlicht, die am 21. August (laut ihrem whois Profil) angemeldet wurde und godaddy.com als Registrar benutzt. Ihr erster Tweet kam am 2. November und er enthält unter anderem Drudge Report und Zero Hedge als Repräsentanten „russischer Propaganda“. So beschreiben die „Wissenschaftler“ des Goebbels-artigen „PropOrNot“ ihre Qualifikation in ihrer Beschreibung und...
Quelle: propagandaschau.wordpress.com

New alternatives to Twitter, Google, Facebook rapidly emerging: These sites won’t censor you

Are you hooked on social media or use it to promote your business or cause, but are sick and tired of the Left-wing tyrannical censorship of either your posts or those of real news organizations that Facebook, Twitter, Google, Yahoo and others have arbitrarily deemed “fake?” Never fear. There are alternatives already out there, with more on the way. Besides that, these current and forthcoming sites are true free speech zones where you can say and post what you want, without the fear that it will be censored by the communist nannieswho run those other “mainstream” sites. GoodGopher.com Launched last year by Mike Adams, the Health Ranger and founder/editor of NaturalNews, this alternative media-friendly search engine has been growing in popularity ever since. GoodGopher.com is Adams’ attempt to build the Internet’s largest search engine for those looking to find information and news about liberty, natural healing, central banks, food freedom, advanced legitimate science and several other topics that are not allowed in search sites controlled by zealous, censoring Leftists working with the NSA. GoodGopher is the world’s first search site that is privacy-protected and which filters out corporate media propaganda and government misinformation. The site: — Will never spy on users — Includes no corporate/government propaganda disguised as “news” and “information” — Features an “Honest Relevancy Algorithm” that is applied and weighted equally across all sites,...
Quelle: investmentwatchblog.com

Deutsche Steuerknete (7 Mio.) für Clinton Stiftung

Clinton-Memorial: Nein, ganz so weit ist es noch nicht, dass der Hillary Clinton jetzt ein Denkmal auf Kosten des deutschen Steuerzahlers gesetzt werden müsste. Dessen ungeachtet hat der Steuer-Michel aber knapp 7 Millionen Euro an die Clinton-Stiftung überwiesen. Einen Großteil davon sogar in der heißen Phase des US-Wahlkampfes 2016. Selbstverständlich gibt es hier keinerlei Zusammenhänge zwischen den Spenden an die Clinton Stiftung und dem persönlichen Wahlkampf der Hillary Clinton … das wäre ja auch kriminell und wird deshalb kategorisch von den hiesigen Spendenbewilligern verneint. Auch eine Rückerstattung der Beträge, wegen eines womöglich ausgebliebenen Erfolges wird derzeit nicht ernsthaft verhandelt. Wie das bei manchen Entwicklungshilfeprojekten nun einmal so ist, kann nicht alles ein Erfolg werden. Manchmal werden die Mittel einfach nur so versemmelt, wie hier ein Feindsender mitteilt: Deutsches Geld für Clinton-Wahl – Berlin ist eine Erklärung schuldig … [Sputnik]. In der politischen Landschaft Deutschlands allerdings über “Anstand” referieren zu wollen, ist logischerweise ein höchst aussichtsloses Unterfangen. Die bohrende Frage in dieser Geschichte ist nach wie vor, warum ausgerechnet über die Clinton Stiftung bestimmte Entwicklungshilfeprojekte von Deutschland aus gesponsert werden müssen, dazu in einem so kritischen Zeitraum? Die deutschen Stellen, hier die GIZ und das BMUZ, sollten eloquent genug sein, sich auch direkt an entsprechenden Projekten...
Quelle: qpress.de

Gekauftes und Gekaufte

Ich persönlich finde ich es widerlich wenn selbst um den kleinsten Firlefanz noch mit Propagandabomben, niederträchtigen Lügen und falscher Wissenschaft ein riesiger Aufriss betrieben wird und all die Leute glauben man sei zu doof es zu bemerken. Dabei wissen wir doch alle dass sie uns belügen um uns leichter finanziell ausbluten lassen zu können oder unsere Freiheiten zu nehmen. Am lustigsten war am Wochenende die Telekom.Sie hat es wieder einmal geschafft, ihr eigenes Netz lahm zu legen. Während diverse Bundesämter und die Systemmedien noch von einem russischen Angriff sprechen, und in den sozialen Netzwerken die bezahlten Trolle das untermauern, haben mir zwei Vögelchen unabhängig von einander unter Lachen erzählt, dass die Telekomiker ein geplantes Backup auf ihre billigen Schrottrouter aufspielen wollten, das aber schon aufgrund eines Fehler im Headerbereich zwar hochgeladen aber nicht installiert werden konnte. Das führte dazu dass die Router intern immer wieder die Verbindung zum Netz lösten um irgendwelche Selbsttests durchzuführen und im Prinzip auf eine Nachinstalltion warteten. Es waren übrigens nur die Schrottrouter betroffen, die ein vernüftiger Mensch bestenfalls als Türstopper verwenden würde. Den Kunden wurde unter anderem was vom defekten Splitter erzählt und dass sie die Router vom Netz nehmen sollten und auch vom Stromnetz, weil sie dann bei einer neuen Verbindung automatisch Softwareupdates suchen. Am Ende gelang es die Software zu installieren...
Quelle: duckhome.net

Donald Trump Pentagon Pick Mattis Made Nearly $1,000,000 On Board Of Defense Contractor

In his farewell address, President Dwight Eisenhower warned that for security and liberty to prosper together, “We must guard against the acquisition of unwarranted influence, whether sought or unsought, by the military-industrial complex.” Fifty-five years later, a new president is planning to have his Pentagon run by a top official at one of the world’s largest defense contractors. President-elect Donald Trump announced Thursday that he will appoint retired General James Mattis as the U.S. Secretary of Defense. Not only would Mattis be the first general to hold the traditionally civilian position, he would move into the job directly from his position helping to run General Dynamics — a $30-billion colossus that heavily relies on Pentagon contracts overseen by the Defense Secretary. Mattis is currently listed as one of 13 independent directors of the company. Financial filings reviewed by International Business Times show that since taking the position in 2013, Mattis has been paid $594,369 by General Dynamics, and has amassed more than $900,000 worth of company stock. While on the General Dynamics board, Mattis testified before Congress, where he called caps on defense spending — known as the sequestration— a national security threat. “No foe in the field can wreak such havoc on our security that mindless sequestration is achieving,” he said during the 2015 hearing. Some legislators have already questioned the legality of a military official being appointed to a...
Quelle: www.ibtimes.com

News 1 bis 25 von 27409
<< Erste < zurück 1-25 26-50 51-75 76-100 101-125 vor > Letzte >>